» »

Ich werde zu oft krank, was muss ich tun?

EIhema[ligevr Nutzer, (&#5x43915)


Bei manchen ist das Immunsystem eben nicht der Hit.

Was man sonst mal machen kann, sind Wechselduschen, Hände waschen nachdem man draußen war, Zink einnehmen...

S|alxdo


Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Bewegung und frische Luft. Wenn das nicht geht, hilft auch schon mit dem Motorrad zu fahren - wenn man bei jedem Wetter fährt.

E1hemalipger Nutvzer ({#5439x15)


Wenn ihr so krank seid, wie lange habt ihr das in der Regel?

HXa ppy B5anQan~a


Bei mir dauert es im Schnitt 3-4 Wochen. Manchmal auch länger als einen Monat.

-uvieNtnamecsinx-


Oh hier mag ich mich einreihen! Leider!

Es fing damit an als meine Tochter in den Kiga kam..das ist jetzt 1,3 Jahre her und seitdem war ich 15 mal krank. Ich hatte exakt immer das gleiche, haargenau, eine sehr starke Erkältung, so stark das ich nicht arbeiten kann, Fieber hatte ich dabei nie, immer nur fetten Schnupfen-aber richtig zu. Dauert auch immer so 14 Tage bis zur vollständigen Ausheilung.

Ich finds einfach nur ätzend und irgendwie auch nicht mehr ganz normal, ich war als Kind auch anfällig für Infekte, öfter krank. Ernähren tue ich mich gut, Sport mache ich keinen, ich bewege mich aber, gehe täglich zum Kindergarten, draussen auf den Spielplatz. Salat esse ich sehr gerne so 2-3 mal die Woche. Fleisch nur alle 2-3 Tage mal. Trinke nur Tee, ok was süsses gönne ich mir mal zwischendurch, keine Massen.

Und weiss auch nicht weiter:(. Um mich herum werden die Leute nicht krank, obwohl in Kontakt mit meiner kranken Tochter-sie ist jedesmal nur 3 Tage krank, bei ihr geht es ruckzuck, sie eiert damit nie lange rum, bei mir ist es immer so schlimm.

Es ist sogar so, dass ich äusserst selten im Kindergarten mal mithelfe, wenn wir draussen was machen ja, aber drinne in geschlossenen Räumen mit zig Kindern..ne da habe ich direkt Panik das ich direkt wieder krank werde.

Einmal waren wir in einem Indoorspielplatz – danach wurde ich krank, wieder fette Erkältung, ich scheine alles mitzunehmen.

Mein Hausarzt sagte das ist einfach so, da müsse man dann durch. Für sein Immunsystem kann man wohl nichts.

Allerdings würde mir Sauna nicht liegen, schwimmen tue ich absolut nicht gerne. Radfahren ja, wandern etc.

H6avppy BMaxnana


Heidewitzka, 15 Erkältungen in 15 Monaten ist aber auch nicht schlecht. Ich bin schon mit 5-7 Bronchitiden im Jahr komplett bedient. Da bist du ja kaum mal einen Monat gesund. Hat dein Arzt mal Blut abgenommen?

-vvietIname(sin-


Nein hat er nicht. Ja ich war auch kaum gesund, es war wirklich Hammer, ich war teilweise echt unerträglich, weil mir die ständigen Erkrankungen auf den Sack gingen, vor allem es war ja jedesmal so heftig das ich 1 Woche im Bett verbracht habe und die zweite gings dann langsam bergauf. Der Arzt wollte mir immer nur Antibiotika geben..das habe ich aus Verzweiflung 2 mal genommen..hat aber nichts gebracht, nichts verkürzt oder verbessert.

E}hemalvigerN Nutz#er (#5=43915e)


na ja, oftmals ist es ne zu enge Nasescheidewand. Vielleicht lass ich die bei mir auch mal operieren irgendwann.

Zum anderen diese Hygieneaspekte wie Händewaschen. Was man wie gesagt mal probieren kann, ist Kneipp/Wechseldusche, diese Nahrungsergänzungssachen, aber auch viel Obst und Gemüse, Sport, Sauna, weniger Stress, mehr Schlaf.

Das ist eben so n Langzeitding.

Leider ist es häufig auch ein Teufelskreis:

je mehr man krank ist, desto mehr stresst es einen. ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH