» »

Wie verträglich ist das Penicillin V-ratiopharm 1,5 Mega ?

TPiegerdbaxby77 hat die Diskussion gestartet


Ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig, wenn nicht verzeiht mir bitte.

Aufgrund irgend eines Keim was bei einer Blutuntersuchung festgestellt wurde, habe ich das Penicillin V-ratiopharm 1,5 Mega nun verschrieben bekommen, nun wollte ich fragen ob schon jemand evtl Erfahrungen mit diesem Medikament gemacht hat und wie häufig oder schlimm die Unverträglichkeit bzw Nebenwirkungen sind.

Ich soll leider erst am kommenden Montag damit anfangen, jeweils 3 Tabletten am Tag und die Dauer der Einnahme geht dann bis zum 24.12 und das Problem ist aber am 20.12 sind wir in der Family eingeladen und die ganzen Weihnachtsfeiertage sind wir auch nur unterwegs und ich hab aber große Angst durch die Tabletten im schlimmsten Fall komplett flach zu liegen wegen starker Übelkeit oder heftigen Bauchschmerzen.

Vielleicht ist ja hier jemand der mir weiterhelfen kann ?

Ich bedanke mich schon im Vorraus.

LG

Antworten
aognxes


Symptome?

Warum sollst Du erst später anfangen?

Hat man den Keim tatsächlich im Blut gefunden?

fOlowe.rlxi


Die Häufigkeit der Nebenwirkungen findest du in der Packungsbeilage. [[http://www.pharma-fuchs.de/pdf/8703988.pdf]]

T'iegelrbabyx77


Hallo Agnes,

symptome hab ich eigentlich gar keine mir gehts recht gut, ok an der Brust hab ich eine kleine Wunde schon seit längerer Zeit die nicht so richtig heilen tut, da ich dummerweise die finger nicht davon lassen kann und es dadurch immer wieder aufkratze, da es mich einfach nervt.

Ob der Keim davon kommt weiß sie leider nicht aber sie geht davon aus, auf jeden fall ist dieser Keim (keine Ahnung wie der heißt) durch zufall durch das Blutbild erkannt worden, da mir letzte Woche Blutabgenommen wurde für den Gesundheitscheck ab 35.

Sie hatte mich gefragt ob ich irgendwie Allergien gegen Antibiotika habe, und darauf meinte ich nur ich hab vor zig Jahren mal etwas merkwürdig auf ein Penicillin reagiert mit Übelkeit und heftigen Bauchschmerzen, aber das ist schon sehr lange her.

Nachdem sie dann in der Praxis was nachgeschaut hatte ich nehm an nach einem Medikament aber nichts gefunden hat, hat sie mir dieses oben genannte Medikament aufgeschrieben und meinte ich soll aber erst am Montag damit anfangen... auf die frage warum hab ich nur die antwort bekommen, falls was sein sollte während der einnahme das ich jederzeit beim Doc vorbei kommen könnte und das hat mich nun halt noch mehr verunsichert, denn diese in meinem augen schlimmen Nebenwirkungen wie heftige Bauchschmerzen und Übelkeit brauch ich vorallem grad in der Weihnachtswoche dann nicht unbedingt.

Nur sie meinte es wäre wichtig das ich das Medikament auf jeden fall komplett einnehme, damit dieser Keim wieder weg geht.

aIgnVeAs


Daß eine Wunde, die Du aufkratzt, durch ein Antibiotikum abheilt, ist unwahrscheinlich. Welcher Keim da drin wohnt, würde man mit einem Abstrich feststellen. Wenn das nicht gemacht wurde ist das "Verdachts- Hautkeim-Antibiotikum" eher Flucloxacillin.

Ich verstehe den Sinn der Aktion nicht so recht.

E|hemaRliger 2Nutze[r (#3d93910)


Ich vermute eher, dass im Blut die Entzündungswerte erhöht waren. Kann mir nicht vorstellen, dass man ohne Symptome eine Blutkultur anlegt.

Lass Dir doch mal einen Ausdruck von den Blutwerten und vom Antibiogramm geben. Und vorallem wäre mal interessant, wie der Keim heisst, der angeblich im Blut gefunden wurde.

T2ieg$erbaxby77


Ich versteh es ehrlich gesagt auch nicht so ganz, da es mir wie gesagt recht gut geht.

Aber morgen muß ich sowieso nochmal zum Doc da sie sich die Wunde an der Brust nochmal anschauen möchte und auch neu verbinden will, (gestern ist mir ein Plasterverband mit einer Betaisodona Wundgaze draufgemacht worden, wovon ich auch was mitbekommen habe um es mir heute morgen neu zu verbinden) und da werd ich sie nochmal wegen diesem Keim fragen, der muß ja nehm ich an irgendeinen Namen haben.

Nur so wie es für mich als Leie angehört hat, ist sie halt verwundert das im Blutbild ein Keim zu sehen ist, oder ich annehme das evtl die entzündungswerte erhöht sind, mir es aber recht gut geht, so das man nicht genau sagen kann woher es kommt.

Zywacvk44


[[http://www.sanego.de/Medikamente/Penicillin/]]

TNiegEerb2aby77


So ich war heute vormittag nochmal beim Doc zur Kontrolle von der Wunde an der Brust gewesen, und habe dabei die Ärztin gefragt um was für einen Keim es dich denn handeln würde.

Sie meinte es wären Streptokokken die im Blut gefunden worden wären ?

Also ich kenn die nur z.b von einer Mandelentzündung her aber die hab ich ja überhaupt nicht, ich versteh ehrlich gesagt immer noch nicht ich die herhaben soll.

Und was mich am allermeisten ankotz ist das ich trotzallem erst am Montag mit der einnahme beginnen darf, da ich heute nochmal drum gebeten habe, doch schon jetzt anfangen zu dürfen.

Ich hoffe wirklich sehr das ich die Tabletten hoffentlich gut vertrage ohne die heftigen Nebenwirkungen ansonsten kann ich die Weihnachtstage total vergessen und daheim bleiben. :°(

BOenyitaxB.


Entweder man hat was und muß die Tabletten gleich einnehmen oder man hat nix und braucht dann auch ein AB nicht.

Die Logik der Ärztin ist mir schleierhaft....

TYieg>erbabxy77


Hallo BenitaB. ja so sehe ich das eigentlich auch, das ist das erstemal wo mir gesagt wird das ich erst dann und dann anfangen soll, jedes andere Antibioika wenn ich mal eins bekommen habe in der Vergangenheit mußte ich sofort einnehmen, aber dieses mal bekomme ich nur die antwort, jetzt kommt das Wochenende und sollte irgendwas vorfallen wärend der einnahme wäre keiner der Ärzte da und nächste woche könnte ich zu jeder zeit in die Praxis kommen, falls ich unerwünschte heftige Nebenwirkungen bekommen sollte.

Denn ich hatte nur mal kurz erwähnt das ich vor zig Jahren mal unangenehm auf Penicillin reagiert hätte, aber das ist schon recht lange her.

Zswalck4x4


Tiegerbaby77, vielleicht solltest Du Deine Prioritäten etwas anders ordnen: Gesundheit geht immer vor. Falls es für das Penicillin keine vernünftige Alternative gibt und Du Penicillin-empfindlich bist, können natürlich starke unerwünschte NW auftreten, aber wenn Du dabei unter ärztlicher Aufsicht stehst, wirst Du trotzdem gesund werden. Ich habe es schon geschafft, hintereinander Hochzeitstag, Weihnachten und Geburtstag im KH zu verbringen, und stell Dir vor: Auch das habe ich überlebt.

Tkieg9erbeaby7x7


Ok mir fällt grad ein vielleicht sollte man noch dazu sagen das der Langzeitwert vom Zucker diesesmal erhöht war und bei 7,1 lag und der Nüchternwert bei 149 leider gottes mal lag, ich muß aber dazu sagen ich hab auch die letzten Wochen gesündigt und gleichzeitig die Tabletten ein wenig schleifen liessen, darum wundert es mich gar nicht das die beiden Werte erhöht sind.

Aber ich denk auch das wenn sowieso eine entzündung im Körper liegt das, das auch dies dann ein klitzekleines bisschen den Zucker erhöhen läßt.

Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das, dies nun der Grund ist das ich mit der einnahme des Penicillins erst am Montag anfangen darf oder ???

T1ieg*erba"by77


Hallo Zwack44, das ist es ja eben ich weiß nicht ob ich für Penicillin zu empfindlich bin, das werden wir ja dann sehen, ich weiß nur von einem mal wo es mir nicht gut ging als ich Penicillin nehmen mußte, aber wie dieses Medikamt genau hieß hab ich keine Ahnung mehr, da es wie gesagt zu lange her ist.

Jedes andere Antibiotika die ich ansonsten im laufe meines Lebens mal nehmen mußte, wenn was war, hab ich auf jeden fall recht gut weg gesteckt.

Zdwack4x4


Wenn Du andere ABs gut verträgst, frage ich mich allerdings, warum es gerade Penicillin sein muß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH