» »

Warum fühle ich mich ständig krank und müde?

t(igepr8_92 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

ich habe eine mittlerweile etwas längere "Krankheitsgeschichte".

Seit ca. 8 Monaten bin ich regelmäßig krank mit verschiedensten Symptomen.

Angefangen hat es damit, dass mir oft schwindelig war. Immer nur so ein leichter schwindel als hätte ich Kreislaufprobleme, immer das Gefühl ich kippe gleich um.

Der Hausarzt fand im Blut und EKG nichts und schickte mich zum Neurologen und zum Kardiologen. Alles ohne Befund.

Zwischenzeitlich hatte ich auch häufig Herzstolpern und nächtliches Herzrasen, Schweißausbrüche, auch aus dem Tiefschlaf heraus.

Dazu kam, dass ich sehr oft krank wurde. Bzw. ich fühlte mich krank, wie bei einem Infekt / Grippe. Ich fühlte mich ständig als hätte ich Fieber, konnte vor Müdigkeit kaum die Augen aufhalten, war total abgeschlagen und fertig. Und das ganze immer nur Phasenweise, dann wieder ein paar Tage besser dann wieder schlechter.

Vor einigen Wochen kam dann heftigster schwindel mit Erbrechen und Übelkeit dazu. Im Krankenhaus wurde ein Lagerungsschwindel durch Kristalle im Ohr vermutet, wurde nach einigen Tagen Übungen machen besser.

Anschließend war ich 2 Tage arbeiten die mir schon sehr schwer fielen körperlich, danach war ich wieder krank. Das ist nun 2 Wochen her in denen ich mich total krank fühle. Ich fühle mich als müsste ich den ganzen Tag schlafen. Dann gibt es Tage an denen es mir besser geht, sobald ich aber mal ein bisschen Hausarbeit mache, aufräume etc. geht es mir danach oder spätestens Abends / nächsten Tag wieder total schlecht.

Ein Blutbild vom Montag war unauffällig, "kein Infekt" laut arzt.

Nun ist meine Frage was kann das sein? Wieseo fühle ich mich so krank, bin von kleinsten Anstrengungen kaputt und abgeschlagen, aber mein Blutbild normal und laut Arzt kein Infekt?

Was kann das sein? Was soll ich noch machen? Ich war mittlerweile so viel krankgeschrieben, so kann es echt nicht weiter gehen.

Würde mich über Antworten und Tipps freuen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Vielen Dank!

Antworten
G6rei8gxe


Bekommst du denn genug Schlaf, also regelmäßig min. 8 Stunden? Hast du Stress? Das könnten Ursachen sein. Dein Körper kommt evtl. nicht zur Ruhe.

J%awnx74


Das könnte ja fast von mir sein.. ich kämpfe mit demselben.

- ständig unfit

- ständig das Gefühl, krank zu sein

- allerdings nicht wirklich krank

- Schwächegefühle bis hin zu Panikattacken

Was kommt da generell in Frage?

Ich habe im Verdacht:

- Überlastung/Streß (burnout Anflüge?

- Histaminintoleranz

- Verspannungen (Rücken-/Halsmuskulatur)

und vor allem alles drei in Kombination.

S8ilkXPeaxrl


Es könnte liegen an:

- der Schilddrüse; Ärzte übersehen hier gern und schnell mal was, wenn die Werte angeblich in Ordnung sind. Näher untersuchen lassen, alle Werte, auch die Antikörper.

- der Psyche. Larvierte (verborgene) Depression ist häufig die Ursache von sich müde und matt fühlen. Vor allem nicht aufgelöste Dauerbelastungen nehmen den Antrieb und erzeugen ein permanentes Krankheitsgefühl.

- zig weiteren möglichen Störungen, nach denen die Ärzte ausgiebig forschen müssten. Nicht abwimmeln lassen. Alles nacheinander ausschließen lassen.

C_hugi


Hattest du ungeschützten Geschlechtsverkehr bevor all dies ausbrach ?

J?an7x4


Vor allem nicht aufgelöste Dauerbelastungen ... erzeugen ein permanentes Krankheitsgefühl.

wirklich?

Kdokard_enblume


wirklich?

Ja...wirklich. Ich kann davon ein Lied singen. Bin momentan in einer neuen Arbeitsstelle seit 3 Wochen leide ich unter dauermüdigkeit, abgeschlagenheit. Das war davor nicht, und ich hab unheimlich viel stress im moment. Ich bin ständig angespannt, ich merke es wenn ich nach hause gehe, dass selbst mein rückenm und mein bauch sich so anfühlen, als hätte ich den ganzen tag situps gemacht. Von Stress kann man auch Krankheiten bekommen.

Ich hoffe, dass es bei mir irgendwann versiegt und damit auch die Stresssympthome gehen. Das ist im Moment echt heftig.

Wenn ich heim komm bin ich meistens so platt dass ich sofort einschlafe, und morgens wenn ich aufstehe bin ich im vorraus schon völlig fertig..... ich hoffe dass es nicht so bleibt....

Das kann halt auch bei dir der Falls sein....Stress macht müdeund kaputt!

SHilkPPearl


Ja, wirklich wirklich. :-D

Im Ernst, das ist so und kann als Notsignal gewertet werden, denn wir sind einfach nicht für Dauerstress gemacht.

t iNger89x2


Hattest du ungeschützten Geschlechtsverkehr bevor all dies ausbrach ?

Ja, allerdings seit 7 Jahren mit der selben Partnerin. ich vermute mal Chugi du spielst auf HIV an? Das hat mein Hausarzt vorhin auch angesprochen, er sah aber dann keinen Grund mehr dies weiter zu untersuchen.

Im Moment habe ich einen geschwollenen Lymphknoten am Hals/Kiefer, sollte dieser nächste Woche noch da sein soll ich nochmal vorbei kommen, und außerdem einen Fragebogen zum Thema Müdigkeit / Abgeschlagenheit ausfüllen und mitbringen.

Die Schilddrüsenwerte haben nun bereits mehrere Ärzte für normal befunden also hier scheint auch nichts zu sein.

Stress oder sowas habe ich auch nicht, der einzige "Stress" in letzter Zeit ist das ständige krank sein.....

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter.

JYanx74


bleibt aber immer noch Histaminintoleranz als Möglichkeit.

Beobachtest Du einen zeitlichen Zusammenhang Deiner Beschwerden mit den Mahlzeiten?

tWigexr89x2


nein einen zeitlichen Zusammenhang oder generell irgend einen Auslöser oder Zusammenhang zu den Beschwerden kann ihc nicht feststellen.

tbigierG892


etwas ist mir noch "aufgefallen":

Ich habe seit einigen Tagen Schmerzen im Bereich des rechten Kiefers, ich denke der Lymphknoten, ist auch geschwollen. Hat der Arzt auch bestätigt.

Was mir nun aufgefallen ist, dass die Schmerzen auch innen im Bereich des letzten Backenzahns ist, dort ist es auch im Mund leicht geschwollen und schmerzhaft. Kann das durch den Lymphknoten kommen oder ist hier eine davon unabhängige Entzündung bzw. vielleicht eine Entzündung die den lymphknoten anschwillen lässt?

Kann das sein, dass der Lymphknoten selbst dort drin im Mund zu fühlen ist und schmerzt?

fNemavlevXisitxor


schon auf ebv testen lassen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH