» »

Sulfasalazin und reaktive Arthritis

L{izszy1x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

vielleicht kann mir einer bei meiner Frage weiterhelfen.

Es geht um folgendes:

Anfang August hat mich der EBV Virus erwischt. Starke Halsschmerzen etc. waren über 3 Wochen gegeben.

Hat sich dann aber wieder gelegt und ich bekam plötzlich heftige Entzündungen in den Füßen

Allerdings sind es weniger die Gelenke sondern mehr die Sehnen. War dann in der Rheumaambulanz und dort wurde eine reaktive Arthritis diagnostiziert.

Nun habe ich aber im Internet auch was von einer paarinfektiösen Arthritis gelesen. Also einer Arthritis die ZUSAMMEN mit dem Virus auftritt.

Nun nehme ich Sulfasalazin da ich doch recht hohe Entzündungswerte habe ( 7,1 zuletzt )

Meine Angst ist nun, dass ich damit so extrem mein Immunsystem unterdrücke und das ggf. den Virus nicht ausreichend bekämpfen kann, insofern dieser noch vorhanden ist.

Nehme das Sulfasalazin jetzt seit 3,5 Wochen...noch verspüre ich nichts. hat damit jemand Erfahrungen?

Danke schon mal! :-)

Antworten
L>izzyx11


Vielleicht sollte ich noch zusätzlich erwähnen, dass ich keinerlei Anzeichen des Virus mehr habe, ausser diese Gelenkschmerzen..Also Halsweh etc. ist alles nich mehr vorhanden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH