» »

Leichte Schluchbeschwerden bei Erkältung

u5ridi8um6x9 hat die Diskussion gestartet


Ich bin seit Montag dieser Woche stark erkältet, wohl kein Fieber aber fühle mich elend wie es so ist bei einer Grippe eben. Am Dienstag hatte ich starke Halsschmerzen, diese klangen im Verlauf vom Mittwoch ganz ab. Seither habe ich jedoch leichte Probleme beim Schlucken, es kommt mir vor als insbesondere links im Hals immer etwas hängen bleibt. Ein Kollege meinte sowas kann es geben bei einer Erkältung, auch wenn man keine Halsschmerzen oder Schluckschmerzen hätte, hat er recht? Er meinte das gehe paar Tage noch und klingt dann ab. Ich merke es vorallem wenn ich Brot, Salat oder solches esse, bleibt danach gerne was "hängen" was dann das berühmte "Fremdkörpergefühl" bewirkt..

Antworten
s*weleXny x72


Das solltest du nochmal beim Arzt klären lassen. Verlief bei mir ähnlich und hatte dann eine Angina verschleppt.

Zur Zeit geht das rum wie die Seuche und darum kann ich dir nur an's Herz legen das abklären zu lassen.

Gurgel mal mit Salzwasser. Ein Glas warmes Wasser mit einem Teelöffel Salz. Durchrühren und gurgeln. Mehrmals am Tag wiederholen.

Am besten einen Schal tragen. Wenn du hast kannst du mit einer Rotlichtlampe bestrahlen.

Wünsche dir gute Besserung, einen guten Rutsch und alles Gute für 2017.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH