» »

Abzess / Erfahrung gesucht

Plony/froanse hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen,

es geht um meinen Vater, 65 Jahre alt, Diabetes (gerade erst erfahren, noch unbehandelt) sonst recht gesund... Er hat seit Jahren mit wiederkehrenden Abzessen im Analbereich zu tun (evtl. Folge von unentdecktem Diabetes?) Er wurde schon 2x operiert - die anderen 2 oder 3 Male hat man es ohne OP in den Griff bekommen (Antiobiotikum + Abzess ging von selbst auf...)

Dieses Mal scheint es aber ein besonders hartnäckiges "Ding" zu sein...

Er ist jetzt seit genau 4 Wochen damit "zu Gange" - ging von jetzt auf gleich - richtige dicke Schwellung - sofort OP in einer chirurgischen Praxis. Abzess wurde an 2 Stellen geöffnet - das war Mitte Dezember - es kommt eine Menge "Zeugs" raus - aber so wirklich bessern tut es sich irgendwie nicht. Ganz im Gegenteil - es scheint sich jetzt vom Po Richtung Hodensack zu ziehen?! Das ist ein richtig harter Strang vom Po, über diesen "Damm", hoch zum Hodensack. Mein Vater muss sich alle 2 Tage in der Praxis vorstellen & der Chirurg schaut drauf. Er meinte wohl, dass er so was noch nicht hatte... (schon diese Aussage macht mir Angst...)

Mein Vater ist schon ziemlich "gekennzeichnet" - es schmerzt ihn natürlich & er ist seit Wochen zu Hause - im Bett... Sitzen tut weh, laufen auch... "Krank" fühlt er sich auch. Klar, bei so einer "mega-Entzündung" im Körper...

Antibiotikum nimmt er jetzt auch schon seit 4 Wochen - das kann doch nicht gut sein?!

Hat einer noch ne Idee? Einen Tipp?

Hatte schon überlegt mit Globuli zu unterstützen, kenne mich aber auch mit Homöopathie nicht aus... Wundert mich, dass der Arzt noch nichts von Krankenhaus gesagt hat - Das ist eine gemeinschaftliche Praxis; sein Kollege hatte auch schon drauf geschaut... Denke mal, wenn notwendig wäre, würden die meinen Dad doch sicherlich einweisen, oder?

Bin für alle Tipps dankbar! :)*

Antworten
Pcon]yfHranse


übrigens: AbSzess - sorry! :=o

H5udi\pfupxf1


Hallo

Ich bin auch eine Abszess-Geplagte.

Vermutlich hat er das Problem infolge der Diabetes. Bei mir sind es andere Gründe, ich wurde aber auch auf Diabetes untersucht, weil das offenbar eine Folgeerkrankung ist.

Antibiotika kann nur wirken, wenn der Bakterienstamm festgestellt wurde und dann ein gezieltes AB eingesetzt wird.

Ich weiss nicht ob das gemacht wurde.

Silicea kann unterstützen. Wenn er grosse Schmerzen hat hilft eventuell kühlen. Wenn die schmerzende Stelle nicht offen ist, hilft auch Voltaren Schmerzgel gegen die Schmerzen und die Entzündung.

Es kann sein, dass nochmals operiert werden muss und die befallenen Stellen, bis ins gesunde Gewebe hinein, entfernt werden.

Ähnlich den Tumor-Operationen.

Vermutlich wird es besser, wenn er seine Zuckerkrankheit im Griff hat.

Ich drück die Daumen.

PYonyOfraxnse


Danke für Deine Antwort...

Ja, er kommt gerade wieder vom Arzt & der meinte wohl, dass es nicht ausgeschlossen ist, dass er nochmal "schneiden" muss... Oh nein :(v Das wäre ja eine Qual...

Morgen muss er wieder hin; ich sag ihm, dass er den Arzt mal fragen soll, ob ein Abstrich wegen dem richtigen Antibiotikum gemacht wurde... Das 1. musste er wegen Durchfall und Ausschlag schon wechseln...

Ich hoffe, dass Du auch verschont bleibst! Das muss richtig weh tun :°_

Leider hat er eine offene Wunde; sprich; es kommt täglich so eine Art "Drainaige" in die offene Wunde...

Der Arzt wechselt das Ding dann immer...

Wofür ist denn dieses Silicea?

P8onyfra%nse


Sorry wegen der ganzen Rechtschreibfehler -.-

tksunkami_xxe


Schau mal [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/733705/ hier]].

Hört sich ähnlich bis gleich an.

Gute Besserung.

Xaira\in


Hm ich weiß nicht ob dir das was hilft, aber wie gründlich wurde er denn untersucht?

Ich hatte als Kind einige Abszesse innerhalb von wenigen Monaten...dann wurde ich auf den Kopf gestellt, man fand eine Schilddrüsenunterfunktion und sonst nichts... die Abszesse wurden aber ab da nicht mehr operiert, sondern regelmäßig aufgestochen (schon im Anfangsstadium). Jeden Tag wurde mein Körper abgesucht und potentielle Abszesse aufgestochen und entleert schon als sie noch ganz klein waren (mit sterilen Nadeln).

Letztendlich brachte das bei mir den Erfolg... Es waren wohl Bakterien, die gestreut hatten und ihr Unwesen trieben.

HPuldipfIuxpf1


Silicea ist ein Schüsslersalz, welches bei Abszessen helfen soll. Bei mir hat das aber nichts gebracht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH