» »

Masern 2x und dennoch keine Antikörper

p|aJulgrYegorxy hat die Diskussion gestartet


Hi,

lt. Antikörper-Screening bin ich weiterhin anfällig für Masern.

Antikörper für Röterln und paar andere sind jedoch vorhanden.

Ich muss mich wohl impfen lassen - MMR + Windpocken (die hatte ich nicht).

WEiss jemand warum es dazu kommen kann? Masern transmutiert eher selten und nur

der Mensch ist als Reservoir vorhanden. Aber 2xMasern mit 6 Monaten und mit 10-12 Jahren - hier könnte natürlich ein Irrtum in der Diagnose vorhanden sein, aber bei zwei sollte ja eins eine Maserninvektion gewesen sein.

Können etwa die Antikörper "vergessen" werden?

Antworten
dJantae87


Mh, es gibt ja Impfversager, bei denen das Immunsystem aus irgendeinem Grund keine Antikörper bildet. Vielleicht gibt es das auch bei Leuten in Bezug auf die Infektion? Also das die, egal wie oft sie sich anstecken, für genau diesen Erreger einfach keine Antikörper bilden? Fände ich jedenfalls logisch, wenn es das bei Impfungen gibt, die ja auch einen lebenden Erreger enthalten, weshalb dann nicht auch bei der Erkrankung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH