» »

Aphten machen mich fertig

lNuke1j7


Hallo zusammen,

ich habe seit meiner Kindheit an Aphten gelitten. Aber eher nur 2-3 mal im Jahr.

Seit 5 Jahren dann aber heftiges Leiden - dauerhaft 3-5 Aphten an Mundschleimhaut, Zahnfleisch oder Zunge. Abheilung teilweise erst nach Monaten. Es gibt wenige Mittel, die ich nicht ausprobiert habe.

- Ätzen, Filmbildung, Tinkturen, Vitaminkuren, Antibakterielle und Antibiotische Mittel, chemische Keulen und natürliche Mittel, Tabletten, Tropfen, Tinkturen, Gurgellösungen, Salben etc.

Anfangs haben alle irgendwie geholfen, nach mehrfacher Anwendung lies die Wirksamkeit dann meist aber deutlich nach. Viele Ärzte habe ich aufgesucht und viele Untersuchungen durchgeführt, alles ohne Befund. Es gibt Lebensmittel die es verstärken, kleine Wunden wurden in wenigen Tagen zu Major-Exemplaren...

Ich habe dann in mich selbst gehorcht und versucht, nachzuvollziehen, was denn Auslöser gewesen sein könnte. Also was war passiert, dass es so extrem damit wurde?

Aufhören mit Rauchen, Ansteckende Krankheit oder Infektion? Keramische Zahnkrone? Vater-werden?

Das waren so die möglichen Auslöser. Stress und Infektionskrankheiten haben schon immer dazu beigetragen. Doch am Ende war es ein Zufall, der die Ursache an Licht brachte.

Die Zahnkrone ist heraus gefallen und über Nacht (!!) war ich beschwerdefrei! Meine Zahnärztin meinte, dass es bei keramischen Kronenmaterialien keine bekannte Unverträglichkeit gebe. Die Literatur bestätigt dies. Dennoch habe ich hier nachgehakt. Der Verdacht fiel also erstmal auf den Klebstoff/Zement. Mein Allergologe führte schließlich über ein paar Tage einen Unverträglichkeitstest durch.

Ergebnis: Unverträglichkeiten gegen Propolis (in Honig), Benzoylperoxid (in Kunst- und Klebstoffen) und Vanadiumpentoxid (unklare Verwendung). Schließlich war es die Farbe, die auf die Keramik der Krone kommt und eingebrannt wird.

Meine Empfehlung: Versucht die Ursachen zu finden. Ich habe 5 Jahre benötigt, aber es hat sich gelohnt. Es scheint sich wieder ein Normalzustand herzustellen. Jede Kleinigkeit kann hier wichtig sein.

Viele Grüße und beste Grüße an alle, die ebenfalls damit zu kämpfen haben!

Luke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH