» »

Nebenhöhlenschmerz - Arbeiten ja/nein?

bZeccadrxia hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe seit einer Woche einen grippalen Infekt... mi-Sa ging es mir richtig schlecht und ich hab fast nur geschlafen. Sonntag dachte ich, es ging bergauf, denn wenigstens das ständige Niesen und Halsweh wurde besser. Gestern hatte ich dann wieder einen Energieeinbruch, hab mittags stundenlang geschlafen und "musste" abends auf einen Geburtstag, wofür ich Wick daymed einnahm, wurde aber stündlich schlimmer.

Heute habe ich wie gestern starke Kopfschmerzen im Stirnbereich und dem oberen Nasenrücken... bin immer noch platt, wieder den ganzen Tag geschlafen. Sind das die Nebenhöhlen? Mein Arzt meinte, es handelt sich um einen grippalen Virusinfekt und hatte mich bis heute krank geschrieben... ich hatte (außer die echte Grippe) noch nie so langanhaltend Symptome. Wenn ich geschlafen hab oder Daymed einwerfe, dann geht es soweit ganz gut, aber nach 3,4 Stunden wieder Energieeinbruch. Auf der Arbeit ist meine direkte Kollegin im Urlaub und ich fühle mich nicht gut krank zu machen dann... weiß aber nicht, wie es ist mit den verstopften Nebenhöhlen zu arbeiten. Ich hab sonst keine Symptome mehr. Nase ist frei, Husten und Heiserkeit weg, aber ich höre mich immer noch krank an, halt wegen den Nebebhöhlen und dem Halsweh .... ansonsten bin ich halt schlapp und hab Kopfschmerzen.... ach - ich hasse diese "bin ich zu krank zum Arbeiten"-Entscheidung ...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH