» »

Ständig Pilzinfektion durch Asthmaspray

s#pVoockxy79 hat die Diskussion gestartet


Vielleicht weiß jemand einen guten Rat,ich bekomm bald die Krise.

Ich soll eigentlich morgens und abends je zwei Hübe Budiair (Cortisonspray) nehmen.

Nachdem ich dies zum ersten mal verwendete , hatte ich recht schnell einen schönen Pilz im Rachen.

Behandelt: Spray 1 Woche pausiert und behandelt bis alle Stellen weg waren.

Danach wieder angefangen und vorsorglich morgens danach noch Mundgel gg. Pilzinfektionen verwendet.

Und trotz Mund ausspülen ,Zähne putzen danach ,was essen merk ich spätestens nach 1-2 Wochen das die Infektion wieder da ist.

Momentan hab ich das Spray wieder abgesetzt weil ich das einfach nicht in den Griff bekomme.

Das ist doch nicht normal.

Ich spül und trink schon extra lange weil das Spray ja so schon einen ekelhaften bitteren Geschmack hat, aber bringen tut das irgendwie nix.

Ohne Spray geht's aber auch nicht.

Da sich das Asthma bei mir in der 2.Zyklushälfte ziemlich verschlechtert handhabe ich es momentan so das ich nach der Mens 10 Tage pausiere und dann kurz vor Eisprung wieder beginne,aber das ist ja keine Dauerlösung.

Antworten
M8ar[ryPoppxins


Ich kann dir da leider keinen Rat geben, du machst ja schon alles was möglich ist.

Da sich das Asthma bei mir in der 2.Zyklushälfte ziemlich verschlechtert handhabe ich es momentan so das ich nach der Mens 10 Tage pausiere und dann kurz vor Eisprung wieder beginne,aber das ist ja keine Dauerlösung.

Inhalatives Cortison wirkt in der Regel erst nach 10-14 Tagen, es ist ja ein Dauermedikament welches man durchgehend nehmen sollte.

Hat dein Lufa nicht eine Idee was du sonst noch machen kannst, vielleicht mit einem Spacer? Ich inhaliere seit Jahren Cortison mit dem Pari und habe keine Probleme mit einem Pilz.

sup%ook]y79


Also bei mir fängst nach 3 -4 Tagen an zu wirken.

Und dann passt das auch von der Wirkung her.

Aber Spacer wär vielleicht eine Idee.

Hoyperixon


Lies mal hier:

[[http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/asthmaspray-pilzinfektionen-im-mund-vermeiden-37882.php]]

"Die Nebenwirkung eines Pilzbefalls im Mund lässt sich oft vermeiden. Erfahrungsgemäß tritt der Pilzbefall seltener auf, wenn Patienten unmittelbar vor einer Mahlzeit inhalieren oder den Mund nach der Inhalation mit Wasser ausspülen", so Professor Martin Schulz, Geschäftsführer Pharmazie des DAPI.

Lies hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Blut.Gefaesse.Herz.Lunge/540946/]]

Eine Userin schrieb:

Du musst IMMER den Mund und Rachen spülen, wenn du Spray benutzt hast. ich bin schwerbehindert aufgrund meines Asthmas und weiß, was ich da sage. IMMER SPÜLEN! So habe ich es geschafft, seit über 15 Jahren keinen Mundpilz mehr zu haben.

Amphomoronal-Lutschtabletten helfen!

Setzen6

mtar+ipWosxa


Also bei mir fängst nach 3 -4 Tagen an zu wirken.

Und dann passt das auch von der Wirkung her.

Aber Spacer wär vielleicht eine Idee.

Ich nehme z.Z. auch wieder ein Asthmaspray (mit [[https://atemwege.hexal.de/richtig-inhalieren/aerochamber-inhalierhilfe/mundstueck-erwachsene/index.php Spacer]]), und zwar morgens und abends, sofort danach spüle ich den Mund aus, putze die Zähne (etwas gurgeln, damit der Rachen erreicht wird) und benutze danach noch ein Mundwasser.

Einen Soor hatte ich noch nie. Mein Facharzt hat übrigens darauf hingewiesen, dass das Mittel erst nach 5 Tagen anflutet und ich das Medikament noch mindestens zwei bis drei Wochen nach Symptomfreiheit anwenden soll.

Vielleicht solltest Du Dein Medikament mal für einen gewissen Zeitraum durchgehend anwenden, die Pausen zwischendurch sind vermutlich nicht sehr sinnvoll.

Viel Erfolg und gute Besserung!

sTpo$oky79


Ja aber das mache ich doch alles.

Zuerst Spray, danach Gurgel und Spüle ich mit Wasser und zwar mindestens solange bis der bittere Geschmack weg ist.

Dann Zähne putzen , noch mal ordentlich ausspülen und dann noch mal gurgeln.

Direkt essen kann ich morgens nicht.

":/

sRpook/yx79


Achso , ich setze es ja nur wegen dem Pilz ab, weil ständig das süße Antipilzzeugs ist auch ekelhaft.

mRariqposa


Es ist die Frage, ob dieses dauernde On/Off gut ist, denn alles andere machst Du ja total richtig. Wie sieht es denn mit Deinem Immunsystem aus? Und was sagt denn der Arzt zu diesen gehäuften Pilzinfektionen?

Vielleicht muss das Medikament gewechselt werden? Ich nehme Flutiform

szpoo}ky79


Es ist die Frage, ob dieses dauernde On/Off gut ist

bestimmt nicht.

Die Beschwerden sind zwar nicht ganz so schlimm ohne ,aber ich brauche dann doch gerade nachts das Bedarfsspray.

Wie sieht es denn mit Deinem Immunsystem aus?

Keine Ahnung, wahrscheinlich nicht so toll.

Das Asthma(nicht allergisch) hab ich seit 8 Jahren ,kam aber bis dato ohne Medikamente aus.

Nach einem banalen Infekt Anfang 2017 hat sich das derart verschlechtert das ich mir nicht erklären kann warum.

Ich hab schon seit 2011 diverse gesundheitliche Probleme , aber so richtig untersucht (bis auf Schilddrüse ) wurde nix.

Allerdings gestaltete sich die Einstellung bisweilen nicht so einfach, es gab zwar Verbesserungen,aber von gutem Befinden kann ich seit 4 Jahren nicht sprechen.

Vitaminmängel hab ich so gut wie es geht behoben.

Und was sagt denn der Arzt zu diesen gehäuften Pilzinfektionen?

meinen Hausarzt seh ich erst im Januar wieder, war nur bei der ersten Pilzinfektion da.

Und die Lungenfachärztin meinte nach Begutachtung nur , hachja ist ne kleine Infektion , nicht so wild, immer schön spülen. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Immunsystem oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Infektionen · Ernährung · Krebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH