» »

Probleme mit Tripper - Hiv moeglich?

BiaPngkWok-@Dangxerous hat die Diskussion gestartet


Also als erstes moechte ich sagen das ich eigentlich kein paranoider mensch bin.

Ich lebe in Thailand/Bangkok, und hab eigentlich mit den aertzten hier nicht so tolle erfahrungen gemacht (auch in international anerkannten krankenhaeusern).

Bei meinem fall gehts um Gonorroeh/HIV

Ich hab vor ca 6 wochen hier nach der disco mit einer frau geschlafen die wie sich herausstellte als prostituierte ihr geld verdient.

Ich Muss dazu sagen das ich seit einem sehr negativem erlebnis, etwa 1 jahr zurueckliegend, sehr vorsichtig in sachen sex geworden bin.

Das heisst fast kein kuessen,

Ich lecke die frauen nicht mehr,

NUR mit Gummi.....

Das alles solange ich die frauen und ihren hintergrund nicht kenne.

Leider blieb ein kleines Risiko, dessen ich mir absolut nicht bewusst war, weil es immer hiess das das ansteckungsrisiko nicht gegeben ist..... Und zwar wenn frau mir einen blaest.

Nun ist vor ca 6 wochen folgendes passiert:

Sie hat mir fuer ca 5 min eienen geblasen, und dann haben wir sex gehabt (mit kondom)

Kein kuessen.....

Am naechsten tag hab ich sex mit meiner ex gehabt....

Sie hat mir einen geblasen....

Sie hat meinen penis kurz angesetzt und fur den bruchteil einer sekunde hatten wir kontakt m(penis-vagina, drin war er nicht), aber ich hab sofort gestoppt und erstmal nen kondom uebergezogen...

Am naechsten morgen hab ich festgestellt das ich eine kleine verletzung auf der eichel hatte, wohl durch einen zahn von ihr verursacht....

Und dann, nach ca.1 woche ging es los.... Mein leiden....

Ich hatte Gonorroeh wie der arzt mir bestaetigte (aber erst der 2te zu dem ich ging)

Ich war geschockt, denn ich wusste echt nicht das man durch oralverkehr sich damit anstecken kann.

Ist auch aeusserst selten wie der arzt mir bestaetigte.

Er gab mir antibiotika, und noch was anderes (erinner mich nicht mehr)

Die krankheit verheilte auch ziemlich schnell.

Damit war aber nicht schluss.

Der lympfknoten in meiner rechten leiste schwoll stark an.

Der arzt sagte das ist normal.

Ich befuerchtete eine hiv infektion und machte einen test-negativ.

Der arzt sagte das der lympfknoten schon wieder abschwillt....

2 wochen nach der infektion (es ging mir trippermaessig schon gut) war der LK immer noch dick und sehr hart.

Ich bin fast durchgedreht vor angst denn ich hab gelesen das man hiv sowieso erst nach 4 wochen testen kann.

Ausserdem fing meine leiste fuerchterlich an zu schmerzen(hinten zwischen hoden und po.

4te woche nach infektion:

Wieder zum arzt und der sagte mir:

Lympfknoten-normal ist eine reaktive entzuendung/schwellung (keine fluessigkeit im LK)

Schmerz an der leiste- warsch. entzuendung des nerves oder sehne weil ich dadurch, das der LK geschwollen war und leicht schmerzte, ich beim gehen falsch belastet hab....

Fuerchterliche schmerzen....

Wieder hiv getestet-negativ

Jetzt 6 wochen nach der infektion folgender stand:

LK ist sehr weich geworden aber die schmerzen in der leiste sind immer noch heftig !!! sehr heftig !!!

Und was seit 2 wochen dazugekommen ist: an der gegenueberliegenden seite im kleinen, und ringfinger der linken hand kribbelt es dauernd, sind beide fast taub....

Jetzt folgende fragen.... HIV ist denke ich mal (hoffentlich) auszuschliessen, oder ???.

Was verdammt nochmal ist das, und hat das alles miteinander zu tun, oder ist es eher zufall?

Gibts hier einen doc der mir was raten kann?

Antworten
Lban*umax79


Hey Du!

Ich wollte nur zu Deinem Problem mit den Taubheitsgefühl in der linken Hand sprechen bzw. kleiner Finger und Ringfinger.

Leidest Du unter Verspannung im Nackenbereich oder hast Du durch die Schmerzen in der Leiste Nachts falsch gelegen.

Ich hatte das Problem auch gehabt und bei mir lag/ liegt es an dem sogenannten Spannungskopfschmerz.

Naja, ich hoffe es geht Dir bald besser!!

LG LAnuma

Bjangdkok-DDangaerxous


Negativ

Naja war jetzt mal wieder beim doc hier, er weiss nicht warum ich solche schmerzen in der leiste hab.

Hab nochmal einen hiv test gemacht, jetzt 6 wochen nach dem infekt - negativ..... Obwohl leicht angestigen.

Es war ein HIV test nach der MEIA methode.

Bei diesem test ist man ab 1.0S/CO aufwaerts positiv.

Letztes mal hatte ich 0.39, diesmal 0.44 wobei der artzt sagte das es normal ist, kein mensch hat 0.00.

Ist halt leicht angestigen wegen der entzuendung im koerper, aber [u]ob ich den aertzten hier trauen kann?[u/]

Einige haben schon ihr unvermoegen bei mir gezeigt, mehrmals, nicht nur diesmal....

Naja, heute gehe ich zum spezialisten fuer infekte, ich hoffe der hilft mir....

B3angkojk-JDan&gerwous


.....

Hier hilft eh keiner, scheint mir ein forum von laien fuer teenies zu sein....

DCing Donxg


Ihr Problem :-o

Was treiben Sie sich auch im Ansteckungsfähigsten Milleau herum.

Wenn Sie schon solche Ängste haben und sehr vorsichtig sind, dann sollten Sie sich eine Partnerin fürs Leben suchen und nicht andere in diesem Forum wir Ihren Blödsinn beschuldigen. Denn natürlich kann durch OV Tripper und andere zum Beispiel Syphillis übertragen werden. Das letztere wird wohl Ihr Porblem werden den schilderungen zu Folge. Ihr Bekannte kann kurz vorher bei einem anderem Mann Geld verdient haben.

BCangk8ok-Danxgeroxus


HI

Also, erstens wusste ich gar nicht das die dame mit sex ihr geld verdient, das hab ich hinterher erst erfahren.

Und gestern hab ich einen syphillis test gemacht-negativ.

Heute war ich wieder bei einem infektions-spezialisten, der sagte mir das die hiv tests die ich gemacht hab fast ausschliessen das ich was hab in der richtung- 100% erst in 3 monaten, aber wenn ich was haette muesste man es jetzt schon sehen, nach fast 6 wochen...

Ich hab warscheinlich eine folgeinfektion von tripper, name leider vergessen, muss mal googeln, aber wenn jemand was darueber weiss bitte posten...

S;ucheknderFin


@ Bangkok-Dangerous

Stell doch Deine Frage mal hier: [[http://www.virushotline.at/]]

Anwort meistens am nächsten Tag. Sollen u.a. Ärzte mitwirken!

Gruß

Suchenderinbremen

BSangk{ok-DaPngerxous


Danke

Danke fuer den tip ich probier es mal

Gqer1maznicxus


Hallo Bankog Dangerous

ja, ist sone Sache mit aerztlicher Versorgung im Ausland, ich kenne das selber. Dann hat man im Ausland manchmal eher eine Hemmschwelle oertlichen Freunden von seinen Aengsten etwas mitzuteilen und die Heimat ist weit weg.

Ich war mal in einer aehnlichen Situation wie Du und habe beschlossen extra fuer HIV Test, den ich in dem Land wo ich seinerzeit lebte nicht machen konnte und oder wollte, mich 7 h in ein Flugzeug zu setzen um dann direkt bei einem Labor in Dt. den Test machen zu lassen und mich 7 Tage spaeter erleichtert nach #Hause# ins Ausland zurueckfliegen zu lassen. Ich habe daraus gelernt, das Problem dann zu loesen wenn es auftritt, dann aber richtig und konsequent loesen und bis dahin Augen zu und durch und keine Panik. Wird schon alles gut.

Gruss

BTangkfo}k-Dangexrous


Funzt nicht

Der link [[http://www.virushotline.at/]] geht leider nicht.....

c~leuolexin


WoW

Also ich hab auch schon in Bangkok gelebt und ich fand die Ärzte dort viel kompetenter als in Deutschland. Irgendwie geduldiger und gründlicher bei den Untersuchungen. Fand ich zumindest! Und wenn du unbedingt zu einem Deutschen Arzt willst, dann google mal danach. Du wirst bestimmt was finden. Haben ja auch Deutsche Patoren, Schulen etc. evtl. wirst fündig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH