» »

Mundsoor, orale Candida, Candidiasis beim Erwachsenen

aMnneRtte9777 hat die Diskussion gestartet


hallo ihr da draussen!

ich habe nach einer antibiotikabehandlung mir einen schönen pilz im mund eingefangen (candida) seit knapp 3 wochen nehme ich nystatin suspension und es wurde auch schon besser, aber so 2 - 3 "nester" in der mundschleimhaut werde ich einfach nicht los!

ich habe mittlerweile alles austesten lassen, es gibt keine konsumierende grunderkrankung, einfach nur eine abwehrschwäche nach magen-darm-grippe und schwerer erkältung und mehrfach antibiotika hintereinander.

wer hat eine ahnung wie lange ich nystatin nehmen muss, sollte? mein arzt ist jetzt natürlich gerade in urlaub und meinte, falls ich nach ende der 1 flasche noch ein "komisches gefühl" im mund habe, sollte ich nystatin einfach weiternehmen, das würde nicht schaden. ich vertrage es auch gut!

wer hat also erfahrung wie lange sich so ein pilz hält? und vielleicht noch ein paar tipps zur unterstützung, ich habe wohl auch einen extrem trockenen mund der das alles begünstigt, nachts merke ich das ganz besonders und trinke jetzt immer wasser.

wäre dankbar für ein paar (aufmunternte) worte, dieser pilz nervt ja soooooooooooo.

eine guten start ins jahr 2005 für euch alle

annette :-)

Antworten
BBlueXbellx79


hi

ich queale mich seit juli 2004 mit soor,darmpilz etc ab..kam alles zufaellig ans licht,als ich hartnaekige hauterosionen hatte...wagrscheinlich war der ausloeser kortison...so schnell ging das,,nach 3 monaten bin ich ueberbehandelt..hab erstmal den arzt gewechselt..der etwas mehr ahnung hat..und es lauft jetzt alles auf verdacht auf immundefekt etc..(Diabetes schliesse ich aus..HIV eigentlich auch..)..trotzdem nehm ich weiter nystatin suspension und darmaufbau und salbe..was bleibt mir uebrig..2tage spaeter sieht alles wie frueher aus..aber irgendwann gehts wieder bergauf..=) ich will esmit grapefruit versuchen..

also bis bald

KneHunexr


Soor

Hallo,

also stehe ich nicht alleine mit dem Problme da, auch leide unter Mundsoor, und kriege die Pilze nicht in den Griff. Nystatin hat mir leider noch nicht geholfen, habe eher den Eindruck, das ich allergisch darauf reagiere, wenn ich es nehme.

Hat jemand ein anders Mittel schon getestet?

Gruß

Keuner

m{khxi


@KEUNER

@KEUNER

schon mal einen HIV Test abgelegt?

Pilzinfektionen kommen oft bei Immungeschwächten Personen vor inkl. Gliederschmerzen,etc...

m,khxi


sorry

sorry du hattest ja antibiotika Behandlung---> daher Mundsoor!

HIV ausschliessbar

j7ack8x5


dies hier gilt nur wenn man weiss woher der pilz kommt ( zb nach antibiotikum) ---

es gibt nystatin noch in anderen formulierungen zum beispiel als drops bzw pastillen die du lutschen kannst so steht der pilz haeufiger unter beschuss. die suspension nimmst du ja wahrscheinlich nur so 5x täglich. wohingegen du die drops öfter lutschen kannst. da nystatin nicht absorbiert wird, kannst du auch nicht so einfach ueberdosieren.

eine andere möglichkeit wäre miconazol-gel. das wirkt auch net schlecht aber wird halt absorbiert und koennte evtl die leberfunktion durcheinanderbringen.

ich würde insgesamt 4 wochen mit nystatin weiterbehandeln, konsequent, und falls dann immer noch nester im mund sind dann würde ich mir überlegen zu einer härteren keule zu greifen.

J)ohBLaumBeis<ter


Mundsoor

Nach langem probieren bekomme ich Mundsoor mit Dequonalspray immer recht schnell in den Griff. Ist nicht verschreibungspflichtig und kann in jeder Apotheke bezogen werden. Kostet glaub ca. 7Euro

Gruß Joh

H/atshchepsuLt_


bei mir hilft nystatin auch nicht - oder zumindest heilt es nicht. hast du schon einmal dran gedacht, auf atürliche mittel umzusteigen? denn nystatin haut ziemlich rein, auch wenn es frei verkäuflich ist. es verändert viele werte und macht den körper unter umständen anfälliger für den pilz.

EGllorZaxn


Soor!

Hab ihn mit Geocidal (Grapefruitkernextrakt) aus den USA wegbekommen, nachdem alles andere versagt hatte. Wichtig ist das man das Original kauft, da die in Deutschland hergestellten, andere Bestandteile der Grapefruit nehmen und deshalb wirkungslos sind, vielleicht als Nahrungsergänzung ganz gut geeignet, aber ansonsten gegen den Pilz nichts ausrichten.

Gruß

atnnetxte777


candida die 2. klappe

hallo ihr da draussen, danke für die vielen mails, ich hatte sie gar nicht in meine mail-box bekommen und dachte deshalb die diskussion wäre ohne antworten geblieben.

also ich habe im dezember leider den fehler begangen nystatin abzusetzen und hatte gleich anfang januar einen rückfall, jetzt nehme ich seit knapp 4 wochen wieder nystatin, hatte auch echt toll geholfen - nur dass ich wegen einer akuten gastritis ein paar tage lang fast nichts essen konnen und als ich gestern wieder halbwegs normal gegessen habe, ist der pilz innerhalb weniger stunden in meinem mund echt explodiert.

der komplette mundboden hat sich entzündet, auch unter der zunge, die ist gleich noch mit angeschwollen und das ganze zahnfleisch im unterkiefer auch, sowas von ekelig ich habe jetzt über nacht 3 mal nystatin genommen, jetzt sind fast alle schwellungen weg nur das zahnfleisch ist mal wieder gerötet und die pilzsporen sind zu sehen.

ich bekommen so langsam echt die krise mit dem candida, aber meine hausärztin meinte mindestens 6 wochen müsste ich nystatin auf jeden fall nehmen um sicher zu sein, dass es alle pilznester ausgeräumt hat, das heisst für mich ab jetzt nochmal 6 wochen nach dem rückfall und ich werde auch mal checken lassen ob ich pilze im darm habe und er deshalb so nach dem essen aufgeplüht ist.

nach meiner recherche wird nystatin vom körper zu 99,9 % nicht absorbiert, was also dann zu keiner blutbildveränderung führen kann, da die behandlung rein lokal und oberflächlich anzusehen ist.

danke für den tipp mit dem pastillen bzw. bonbons die werde ich mir noch besorgen und am freitag mal mit meiner ärztin die weitere vorgehensweise besprechen, zwecks abwehrschwäche und so.

sämtliche konsumierenden grunderkrankungen habe ich ausschließen lassen also kein HIV oder Diabetes usw. vorhanden.

wäre schön nochmal von euch zu lesen!

vielen dank

:-)

aFnnetKte7x77


Candida, Mundsoor und Zahnarztbehandlung?

hallo ihr da draussen!

ich habe momentan (wie in der diskussion oben zu sehen) ein candida albicans problem im mund, nun steht eigentlich eine längergeplante zahnbehandlung an - mein zahnarzt sieht kein problem mich mit dem akuten candida zu behandeln, da der pilz auch bei über 50 % der menschen in der mundschleimhaut auftritt und kein erhöhtes risiko darstellt, ich habe aber irgendwie trotzdem angst, wer von euch hatte schon zahnbehandlungen unter candida ???

wäre wirklich super von euch zu lesen!

danke

annette

a1nfnetote77x7


antwort für keuner :-) nystatin nebenwirkungen

hallo keuner,

die nebenwirkungen die du aufgezählt hast (übelkeit usw.) treffen für die nystatin tabletten zu, bei der nystatin suspension kann es in einzelfällen zu allergischen reaktionen kommen, die wie ich recherchiert habe, im direkten zusammen mit den parabenen E 216 und E 218 stehen. ich zitiere hier nur die packungsbeilage!

du hast aber recht, ich hätte darauf hinweisen müssen, dass ich von der suspension schreibe! als mittel der wahl in meinem fall. die tabletten wirken natürlich systemisch und haben deshalb auch mehr nebenwirkungen.

danke annette

Bflue}bel!l79


hi

also ich hab meine nystatinbehandlung abgeschlossen(habe seit Okt.04 Salbe,3Suspensionsflaschen und 3 Tbl PAckungen )genommen,und mache seit januar ein Darmaufbau (will das ca halbes Jahr kosnequent durchziehen)..nebenbei nehme ich noch ZInktabl und wechsele jede Woche meine Zahnbuerste und versuche meinen Zuckerkonsum einzuschraenken..werde jetzt paar Wochen abwarten..ich hab mal Hermal angemailt ob es schaedlich ist eine Nystatinkur ueber laengere Zeit zu machen..weil meine Aerzte unterschiedliche MEinungen haben,aber anscheinend ist es OK ueber Wochen/Monate eine Kur zu machen.

a~nneVttec777


dauer nystatinanwendung (suspension) bluebell :-)

hallo bluebell,

danke für die mail, meine apothekerin und ärztin sind auch der meinung, dass man die suspension über monate nehmen kann, da sie praktisch nicht absorbiert wird. ich bin jetzt in der 4 bzw. 5 woche und möchte schon noch 2 wochen weitermachen, damit ich diesmal nicht nochmal einen rückfall erlebe. wäre schön wieder von dir zu lesen!!!

wie lange hast du nystatin suspension genommen?

mit oder ohne unterbrechungen?

viele grüsse

annette

:-)

KEitt/y8309


Hallo,

Also ich leide schon länger an Mundsoor immer hin & wieder... Wie ich das erste mal hatte, das war vor etwa ca. 4 Jahren, da bin ich deswegen zu meinem Zahnarzt gegangen, weil ich dachte es wäre irgendwas mit meinen Weißheitszähnen... Wie er das aber sah, sagte er nur das es Mundsoor sei, es da wäre weil ich mich vor irgendwas geekelt hätte, das es kein wirkliches Medikament dagegen geben würde, weil es eh nach etwa 7 - 10 Tagen wieder weg gehen würde... Nun ja, das mit dem das es von allein wieder weg gehen würde, hatte er Recht... Aber trotzdem kommt es hin & wieder zurück... Seitdem kehrt es in unregelmäßigen Abständen zurück... z.Z. hab ich es schon wieder... Erst hatte ich es vorne an der Unterlippe innenseite / Zahnfleisch... Jetzt ist es dort weg, dafür hab ich es aber mittlerweile an der linken Seite, unten, am Zahnfleisch... Ich hab vorhin gegoogelt & es hat mich schon sehr erschrocken zu dem das es mit Imunschwäche zusammenhängt, bzw. evtl. schlimmeren Krankheiten... Aber eigentlich kann das auch nicht sein, denn ich habe auch hin & wieder ganz-körperchecks gemacht... Da wurde nichts festgestellt wegen einer Imunschwäche... Andererseits ist mir eingefallen das ich in dem Zeitraum ein paar mal verschiedene Antibiotikas nehmen musste, da ich unter Nieren-Becken-Entzündung litt, die beinahe chronisch geworden wäre... Nun hab ich ja glücklicherweise ja rausgefunden das es ja doch ein Mittelchen dagegen gibt... Kann ich das auch ohne Rezept bei der Apotheke kriegen... !?!? & noch eine ganz wichtige Frage... : Kann sich meine 8 Monate alte Tochter daran anstecken... !??!?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH