» »

Wie lange kann eine Nagelbettentzündung dauern?

N\ico4le hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen...

Ich habe eine eitrige Nagelbett-Entzündung (subunguales Panaritium), welche sich unter den Nagel ausgebreitet hat :-( . Am 30.12.04 wurde der Nagel angehoben und der Eiter entfernt und der Nagel wurde wieder festgenäht. Als Behandlung Clinda-saar 600mg und Fingerbäder mit Wasser und Seife, wobei ich allerdings auf Betaisodona-Lsg. umgestiegen bin. Wie lange kann so etwas im Schlimmsten und im Besten Fall dauern? Die ******* Ärzte geben mir keine Auskunft, außer, daß es gute 4 monate dauern würde, bis der Nagel nach/~rausgewachsen ist...

Danke im Vorraus für eine Information und ein gesundes Neues Jahr euch allen ;-D

LG

Antworten
NWicHole


*:)

weiß keiner was?

LG

M)r Ax.


Lange!!!!

Kenne das aus eigener Erfahrung an beiden großen Zehen, habe nämlich die dumme Angewohnheit mit die Nägel zu kurz zu schneiden.

Und kann aus eigener Erfahrung sagen es dauert sehr lange bis du das los bist.

An den Füßen kommst du auch fast nie um eine klein OP rum bei der dir nen Teil des Nagelbettes entfernt wird.

Sieht echt bescheiden aus, und es bleibt ne schöne Narbe.

N5icoxle


*:)

na ja, ich schneid die nägel eigentlich nie sehr kurz, grad so, dass sie nicht über die fingerkuppe schauen, also sieht man noch was weißes vom nagel oben.

Und ich habs ja am rechten Ringfinger...

Die ham mir den Nagel gelöst, eiter entfernt und dann wieder dran genäht, nachdem ein loch zum eiter abfließen rien geschnitten wurde in den Nagel.

bade den finger auf anweisung des arztes 2 mal Täglich in einer Iod-Wasserlösung (schnappsglas wasser mit 10 Tropfen Betaisodona Lösung).

Der blaue Fleck unter'm Nagel ist fast weg (am freitag war der nagel noch ganz blau) und die schwellung ist auch fast weg und nur noch ein bissel an der seite und unten am nagelwall, aber da kommt bei ganz vorsichtigem drüberstreichen eiter raus und die stelle wird dünner.

Mir wurde wie gesagt nur gesagt, es könnte 4 monate dauern, bis der nagel ganz nachgewachsen ist, das das loch raus ist, aber zur heilungsdauer kam nur unterschiedlich :-(

Dann ham se auch so noch rumgezickt, weil sie sich nich richtig ausdrücken konnten und ich es dadurch falsch verstanden hab und mich dann natürlich als dumm hingestellt >:(

Na ja, ich geh jetzt mal von aus, da es abschwillt und der blaue fleck weggeht und immer weniger gelbliche und mehr klarere flüssigkeit bzw, mehr wundsekret (blutig) rauskommt, das die entzündung zurück geht. Werd ich halt morgen meinen Hausarzt löchern müssen.

LG

NNicUole


*:)

Hallo zusammen,

ich hab da mal noch eine Frage.

Die Entzüdung (Vereiterung) und Schwellung ist soweit zurück gegangen, jetzt hab ich allerdings seit heute morgen ein Stechen im Nagelbett.

Der Nagel wurde ja entfernt, kann es sein, dass da die neue "Nagelwurzel" jetzt auf den alten drückt?

LG

N`icxole


*:)

So, der alte Nagel is irgendwann mit Januar abgefallen, der neue is schon zur Hälfte wieder da ;-)

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH