» »

Diagnose: Portioektopie

STic3her{heitsnxadel hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Habe heute die Rechnung von meinem letzten Frauenarzt-Besuch bekommen, auf der stand vor der Kostenauflistung (die mir mit knapp 180 € übrigens ziemlich teuer vorkommt):

DIAGNOSE: FLUOR VAGINALIS, PORTIOEKTOPIE

Ich habe keine Ahnung, was das ist, konnte allerdings durch googlen auch keine befriedigenden Antworten finden.

Könnt ihr mir helfen?

Was ist das? Welche Symptome müsste ich demnach haben? Und vor allem: Wie wird das behandelt?

Danke!!!

Bin irgendwie beunruhigt.

Allerdings sagte mir der FA, dass alles in Ordnung sei, wenn ich nicht innerhalb von zwei Woche nach dem Besuch bei ihm nicht schriftlich Bescheid käme, dass etwas nicht ok ist. Der Besuch ist aber schon ca. vier Wochen her. Und einfach auf die Rechnung die Diagnose zu tippen ist ja wohl hofentlich nicht damit gemeint, oder?

Antworten
SXchZneCcke=1


Portioektopie

Portioektopie´heisst Riss, Karzinom visuelle bzw. ... Entzündung in

der Vagina Fluor vaginalis Sekretuntersuchung Gewebe untersuchung

heisst nix anderes wie eine entzündung karzinom oder ein riss festgestellt , gewebeprobe entnommen und wird untersucht ,

gruss

SvchneGckex1


Muttermund

kann eine Entzündungen am Muttermund sein und deshalb ist eine Gewebeprobe Abstrich gemacht worden und untersucht worden ich würde aber trotzdem mal beim Fa nachhaken , vieleicht hat der Fa es einfach vergessen ,aber wenn es was schlimmes wäre hätte er sich wohl gemeldet , einfach mal nachhaken beim Fa

gruss

m,edi$zin;studexntin23


völlig normal

Eine Portioektopie ist eine Verlagerung der Cervix-Schleimhaut (also der Schleimhaut im Gebärmutterhals-kanal) an die Oberfläche der Portio. Kommt durch hormonellen Einfluss so ziemlich bei jeder geschlechtsreifen Frau vor.

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH