» »

Abszess am Kopf, wer weiß einen Rat?

s5i#s,i17U1x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben. Ich habe ein sehr schmerzhaftes Problem. Ich habe seit ca.3-4Jahren ein Bollen(warscheinlich ein Abszess) an der linken Kopfhälfte. Anfangs war er noch sehr klein und juckte nur. So nach und nach wuchs er dann mal,allerdings nicht dauernd. Seit ca.4 Tagen ist das Ding am wuchern,jucken,schmerzen und ist mittlerweile so groß wie ein 2 Euro-Stück und auch recht dick.Direrkt auf dem "Ding"sind auch keine Haare mehr. Ich habe leider furchtbare Angst vor Ärzten und Krankenhäuser und deshalb auch in Gesundheitsbüchern nach Rat gesucht. Ich habe in einem Buch gelesen,daß man sowas mit Teebaumöl heilen kann und habe heute den ersten Versuch gestartet. Bis jetzt haben die Schmerzen etwas nachgelassen und es pulsiert stark. Jetzt meine Frage: Kann mir jemand sagen,ob man das auch so heilen kann(ohne zum Arzt gehen und aufschneiden lassen)? Wenn ja,mit was für Mittel noch? Ich möcht mich jetzt schon im vorraus bei Euch bedanken. Grüßle Sisi1710

Antworten
joack485


bitte gleich zum arzt

liebe sisi

ich kann deine angst nachvollziehen.

du schrriebst leider nicht, wo genau der abszess sich befindet.

wenn das ding neuerdings wächst und schmerzt, besteht die wahrscheinlichkeit, dass eiter drin ist.

leider ist es so, dass, wenn irgendwo eiter abgekapselt sitzt, es keine andere möglichkeit gibt, als den eiter rauszulassen. teebaumöl hat seine berechtigten anwendungsbereiche, aber ich denke bei einem abszess am kopf ist das nicht angezeigt.

lies auch meinen kommentar auf [[http://www.med1.de/Forum/Infektionen/131473/]]

die tatsache, dass der 'abszess' oder was auc immer sich darunter verbirgt, bei dir auf dem kopf sitzt, oder sogar nahe / im gesicht, ist leider eher etwas beunruhigend, und deshalb empfehle ich dir, deinen arzt so schnell wie möglich aufzusuchen.

beunruhigend deshalb, da sich ja offensichtlich eine infektion entwickelt hat - im kopfbereich liegen recht flach unter der haut viele strukturen, auf die die infektion übergreifen kann. ( knoche zum beispiel - und darunter dann gleich direkt hirnhäute und gehirn)

es ist deshalb wichtig dass das ganze jetzt und richtig behandelt wird.

ich weiss es ist schwer wenn man eine krankenhaus / arzt angst hat, sich zu überwinden wegen sowas hinzugenen zumal du es ja ein paar jahre schon hattest. aber jetzt ist ja offensichtlich eine änderung eingetreten. ohne es gesehen zu haben wird dir leider keinergenau sagen könne was es ist. aber wenn es sich wirklich um einen abszess im kopfbereich handelt, dann bitte versuche dich zu überwinden und geh schnell ( zb heute noch) zum arzt.

viel glück !!

S!eane%t7oxr


In einem solch fortgeschrittenen Stadium wie du das beschreibt erscheint mir eine chirurgische intervention das sinnvollste.

mfG

A}gaenxt-GI


Hausmittelchen...

Liebe Sissi,

in Deinem Fall würde ich auf die homöopatische Hausmittel-Therapie verzichten. Laß Dich lieber von einem Arzt untersuchen, sicherlich bringt dies einiges an überwindung mitsich aber im endeffekt wird es das Sinnvollste sein.

Mit besten Wünschen

Agent-GI

skis i171x0


*freu*.....

Hallo Ihr Lieben.Erst mal möchte ich Euch danken,für Eure Ratschläge.Ich muß Euch heute mitteilen,daß ich ganz glücklich bin,denn letzte Nacht um hab drei ist mein Abszess aufgegangen*freu*.Ich war allerdings noch nicht beim Arzt.....(immer noch angst).Ich habe mir in der Apotheke eine Zugsalbe(Ichtholan 20%) geholt und sie ca.5-6 Tage aufgetragen.Ich behandle dieses Abszess jetzt immer noch mit dieser Salbe(ich hoffe das ist richtig).Ich habe zwar immer noch ein paar Schmerzen,aber nicht mehr so stark wie die letzten Tage.Vielleicht kann mir eine von Euch sagen,wie ich das noch weiter behandeln kann,damit das Ding sich richtig zurückbildet?. Nochmals herzlichen Dank.

Shea0naeJt7xor


Ichtholan ist von der Indikationsstellung schon für entzündliche Hautkrankheiten oberflächlicher Art und wenn dein Abszess schon offen ist, ist das ja ein Erfolg.

Trotzdem fühl ich mich verpflichtet dir nochmals zu Raten es zumindest von einem Arzt betrachten zu lassen, ggf. eine Lasche legen zu lassen, dass er sich nicht wieder verschließt (Ich bin gleich ehrlich, das ist nich unbedingt schmerzfrei, aber besser als wenn sich der Abszess wieder schliesst und erneut entzündet).

Zudem sollte auch etwas gegen den Entzündungsgrund getan werden, selbst wenn der Abszess offen ist, ist die Entzündung ja immer noch da.

mfG

sJisir171x0


...endlich wieder schmerzfrei...

Hallöchen Ihr Lieben *:). Da bin ich noch mal. Ich habe eine gute Nachricht. Mein Abszess ist endlich weg.Ich war allerdings nicht beim Arzt......(angst).So langsam wachsen auch auf dieser Stelle wieder die Haare nach. Ich bin total glücklich,daß es so verheilt ist. Vielen Dank nochmal an Euch allen. Grüßle sisi1710 :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH