» »

Seit zwei Wochen hohes Fieber, unveränderlich

P+ipist6relluxs hat die Diskussion gestartet


Hilfe,

ich weiß mir im Moment echt keinen Rat mehr.

Mein Mann hat seit genau zwei Wochen Fieber, am Anfang hatte er echt schlimme Schüttelfrostanfälle, trotz drei Bettdecken und einer Heizdecke auf vollen Touren war er nur am bibbern. Kurz nachdem er eingeschlafen was, war er vollkommen durchgeschwitzt, dann hat der Körper endlich darauf reagiert. War er aber wieder wach, ging es von vorne los.

Das Fieber war die ganze Zeit voll am Schwanken, von 36 Grad Normaltemperatur bis zu über 39 Grad war alles dabei.

Die Hausärztin hat ihm erstmal Parachentamol verschrieben, hat aber nicht wirklich geholfen, es ging keinen Tag ganz runter. Am Dienstag vor einer Woche war sie sich mit einer Grippe dann doch nicht mehr so sicher, tippte auf Bakterielle Infektion und gab ihm das entsprechende Mittelchen, ein starkes Antibiotika. Das hat aber gar nicht angeschlagen, eine andere Ärztin hatte aber die gleiche Diagnose: Keine Ahnung, aber wahrscheinlich bakterielle Infektion und hat ihm das gleiche Mittel von einer anderen Firma verschrieben. Sie hat auch Blutproben und Urinproben genommen, morgen kommt das Ergebnis.

Doch seit gestern liegt er im Krankenhaus, hatte wahnsinnige Bauchkrämpfe und fast nichts mehr gegessen und noch viel schlimmer, fast nichts mehr getrunken. Jetzt hängt er am Tropf wegen dem Flüssigkeitsmangel, kriegt Zäpfchen, sie wissen aber immernoch nicht,was es ist.

Seine Blutwerte sind durch die Bakterien erhöht, weiteres ist unklar.

Wir waren vor 1 und 1/4 Jahren in Ägypten, haben uns aber ziemlich zurückgehalten und kein Salat und Majo etc. gegessen. Davor hatte er immer wieder Fieberschübe wegen seinen Weisheitszähnen, die tun im aber nun überhaupt nicht mehr weh. Ich weiß echt nicht, was ich machen soll, hab solche Angst um ihn. Seine Mutter meinte, dass er früher mal Pfeiferisches Drüsenfieber hatte, wo nach drei Wochen das Fieber einfach abgeklungen ist. Hätte man sowas nicht diagnostizieren können ???

Ich bin für jede Antwort dankbar

Gruß Pipistrellus

Antworten
lZoo&na$19x77


also ich weiß nur dass man pfeiffisches drüsenfieber nur einmal bekommen kann. denn da bildet der körper antikörper und man wird immun dagegen.

die im krankenhaus haben doch sicher auch blut genommen. sind denn da die ergebnisse noch nicht da? das geht doch normalerweise im krankenhaus recht schnell!

liebe grüße

PeipibsBtrelluxs


ja, sie haben noch mal Blut abgenommen, aber anscheinend liegen noch keine Ergebnisse vor. Bin mal gespannt, was die Proben vom Arzt ergeben, aber im Endeffekt bringt dir so ein Blutbild ja nicht viel, man weiß ja immernoch nicht, wo da was im Körper steckt und was es genau ist. Bakterien sind da doch schon varriabel....

Das wichtigste wäre erstmal das Fieber zu senken, er ist schon völlig runter mit den Nerven, klar nach zwei Wochen. Aber es muss ja irgendwas im Körper sein, was ihn immer wieder veranlasst, Fieberschübe zu starten. Wie gesagt, Paracentamol hat nicht geholfen, da wird gewaltig was im argen sein.

Kommt Zeit, kommt Rat...

lEoonaE1957x7


hallo nochmal

hab mal ein bisschen herumgesucht. habe da was gefunden was etwas ähnlich klingt wie die geschichte von deinem mann. habt ihr katzen zu hause? oder kontakt mit katzen?

geschwollene lymphknoten- katzen kratzer fieber

Hallo Leute!!!

Habe schon unten einmal gepostet.

Falls ihr Katzen zu Haus habt, passt auf! Ich habe 3 Stueck an der Zahl und irgendwann hat mich irgendeine davon am Knoechel gekratzt. (Kann mich gar nicht daran erinnern)

Jedenfalls bekam ich hohes Fieber und die Lymphknoten in der Leiste sind maechtig angeschwollen.

Antibiotika halfen nichts. 2 Wochen spaeter Krankenhausaufhalt fuer 10 Tage und Enfernung der Lymphknoten. (5 x2, 4x2 cm etc..)

Hatte auch gleich an Krebs gedacht aber wie man sieht gibts auch andere eigenartige Krankheiten...

Liebe Gruesse und es kann nur besser

P0ipi`strFellxus


Danke für deine Mühe :-)

Nein, Katzen haben wir nicht, unsere Haustiere blubbern fröhlich im Aquarium vor sich hin...

Was aber auch ein große Wahrscheinlichkeit darstellt, ist eine Ansteckung bei der Arbeit, er ist Polizist und hier in HH laufen so manche kuriose Typen rum.

Es hat ja auch erstmal ganz harmlos angefangen, er dachte erst, er hat sich nachts verkühlt, aber es hat sich erst vor ein paar Tagen Husten und Schnupfen eingestellt, und dies nicht in einem Ausmaße, das man sich Gedanken machne müsste.

Ich warte morgen erstmal die Ergebnisse der Bluttests ab, eine bakterielle Infektion kann man sich bei den Junkies hier doch schon weg holen, Handschuhe hin oder her....

Ich hoffe nur, das es nichts ernstes ist... :-/

Lieben Gruß,

Pipistrellus

l_oo/na1a957'7


ich hoffe auch für euch dass es nix ernstes ist. würde mich freuen wenn du dich meldest sobald du mehr weißt!!

bis dahin alles gute!

T>ande mfah+recr


@ Pipistrellus ! Wegen Polizei !

Ich bin ich auch Polizist! Frage ost, ob sich Dein Mann bei einem Junkie etwas einfangen kann ! Ich habe (leider) seit Jahren mit denen zu tun und mir zum Glück noch nichts eingefangen !

Sollte es etwas sein, was er sich ggf. dort eingefangen aben könnte, würde es mich freuen, wenn Du es hier berichtest! auch für mich wegen der Eigensicherung!

Ich wünsche ihm auf jeden Fall alles Gute und hoffe das der Kollege bald wieder gesund wird !

Liebe Grüße !

Tandem !

lyoon|a19x77


hallo

gibts schon was neues von deinem mann?

P+ip0istrNellus


leider noch nicht :-/

die ersten Blutwerte sind zwar schon da, es ist soweit alles in Ordnung, bis auf die Bakterienwerte, die alamierend zu hoch sind. Sie tippen immer noch auf eine bakterielle Infektion, er kriegt aber immer noch keine wirklichen Medikamente außer Zäpfchen gegen das Fieber, da sie es noch nicht genau wissen.

Bin nur heilfroh, dass er jetzt im Krankenhaus ist, ich hatte zu Hause keine ruhige Minute mehr, es kann ja sonst was passieren, dann merkst du es nicht gleich und wenn, dann bist du noch so perplex, dass du nicht weißt, was du machen sollst....

Ich hoffe, heute Abend mehr zu wissen.

Auf [[http://www.netdoktor.at]] gibt es eine Auflistung möglicher Krankeiten bein ungeklärtem Fieber, mitunter auch eine bakterielle Infektion. Es wurden auch fast alle möglichen Untersuchungen bei ihm gemacht, Röntgen, Ultraschall und Blutprobe etc.

Sie sind wohl echt auf dem richtigen Weg, hilft nur warten...

Gruß, Pipistrellus

-YW;illoxw-


Hallo!

Sag mal, wissen die Ärzte, daß ich in Ägypten wart?? Ich hab spontan an Malaria gedacht... Ist vielleicht mal eine Frage beim Arzt wert, mehr als sagen "nee, das isses nicht" kann er ja nicht.

Gute Besserung für deinen Mann!!!

lgoonZa1x977


hallo pipistrellus

wie gehts deinem mann? gibts schon was neues?

lroonav19x77


Hallo, wie gehts deinem Mann?

Wissen die Ärzte schon was er hat??

Lg

P.ipistJrel#lus


ein bißchen mehr....

Viel Neues gibt es leider immer noch nicht, aber am Samstagabend haben die Ärzte endlich mit einer Medikamentenbehandlung angefangen.

Es ist eigentlich vollkommen gesund, sie haben ihn ja von oben bis unten auf den Kopf gestellt und einfach nichts gefunden. Die Bakterienkulturen, die sie angelegt haben, waren alle negativ, sie finden einfach den Erreger nicht. Trotzdem behandeln sie ihn endlich mit Antibiotika und Penicillin, so dass sein Fieber mittlerweile auf 37,4 Grad runter ist. Jetzt kann er sich etwas erhohlen, es wird sicherlich noch eine Woche im Krankenhaus sein, bis das Fieber ohne Medikamente ganz weg ist. Aber es hilft ja nichts, wenn es gleich wieder ausbricht, hat er ja nichts gewonnen...

Diese Ungewissheit ist mit das Schlimmste, was so einen Krankheitsverlauf ausmacht, bin so froh, wenn das bald vorbei ist.

Danke für eure Unterstützung ;-), kann jetzt wirklich nur noch Berg auf gehen

Lieben Gruß,

Pipistrellus

lAoona1x977


alles gute!!!:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH