» »

Pilzinfektion

ohnoni


Sorry für die Schreibfehler, ich tippe einfach zu schnell. Es soll "auch" und "Pilze" heissen.

P{uwnkRSockPrinycxess


hallo

habe heute ein unangenehmes gefühl in meiner scheide! es juckt und brennt! bevor ich zum arzt renne, gibt es da was, was ich von der apo holen kann?? was auch hilft?? rezeptfrei?

danke

S_cHhessxi


KadeFungin

J/ust=Chaxos


oh mann

bitte bitte, achtet darauf dass ihr die scheidenflora nach jedem pilzmittel gut aufbaut und erstmal in ruhe lasst... sonst werdet ihr die schmerzen nie wieder los so wie ich...

nehmt nicht so viel von dem mist, versucht es lieber mit alternativen methoden, dauert länger, aber is längerfristig erfolgreicher.

alles gute!

L}eoni-e8x2


don't give up

Hallo Mädels,

ich bin 23 und habe zwischen 18 und 21 ewig viele Pilzinfektionen gehabt. Zwischendurch gingen die monatelang auch gar nicht weg und ja, das war echt eine harte Zeit. Mittlerweile bin ich eine kleine "Fachkraft" auf dem Gebiet, aber habe seit ungefähr einem Jahr wirklich kontinuierlich weniger Probleme (seid über einem 3/4 Jahr gar keine, ja!), was natürlich eine unglaubliche Erleichterung ist.

Ich finde es toll, was für gute Tipps hier auf der Seite gegeben werden und habe von meiner Seite da kaum was hinzuzufügen, ausser: der Gang zum Homöopathen bzw. zu einem Arzt, der eher ganzheitliche Medizin (am besten in Kombi mit Schulmedizin) ausübt, ist der beste Weg, die Pilze langfristig anzugehen. Pilze sind einfach oft ein Problem des ganzen Körpers und es hilft am besten, wenn man ganzheitlich behandelt und nicht nur (die ja echt so unangenehmen!!) direkten Schmerzen.

Ansonsten hat mir in den Zeiten, wenn ich besonders verzweifelt war, weil ich Angst hatte, dass der ganze Spuk nie vorbeigeht, immer ein Ansprechpartner gefehlt, der das Problem kennt.

Daher wollte ich hier anbieten, falls jemand von mir direkt Tipps haben oder sich nur mal ausheulen will, mir am besten eine Mail zu schicken, an: chicas-vor@web.de.

Alles Gute, Leonie

L}a+na84


Prävention??

Hallo!

Meine letzte Pilzinfektion liegt schon länger zurück...da ich die Pilze meistens nach einer Antibiotikabehandlung bekomme ist die Chance groß, dass sich das demnächst wieder bemerkbar macht. (aus einer Blasenentzündung wurde einen Nierenbeckenentzündung mit 5 tage antibiotika) und ich wüsste nun gern ob es irgendeine art von prävention gibt??

Hab die Kadefugin (die hat eigentlich immer geholfen) noch da...lohnt es sich die jetzt schon anzuwenden acuh wenn ich noch keine Symptome habe??

Danke im voraus!

LNan]a8i4


2.Versuch

so richtig klappt das mit dem Beitrag glaub ich nicht.

Also musste 5 tage antibiotika nehmen wg. einer Nierenbeckenentzündung...befürchte, dass ich jetzt auch wieder pilze bekommen..gibts irgendeine möglichkeit da präventiv vorzuwirken? d.h. die kadefugin schon vorher zu nehmen??

Danke

hBendy9adyoxin


@ leonie:

danke, ich werd sicher noch drauf zurückkommen! tipps kann ich wirklich gebrauchen, bin nämlich echt am ende :°( finde das echt nett von dir!!

hpendKyadxyoin


@ lana

du kannst natürlich die pilzsalbe schmieren, aber besonders gut ist das nicht. würde dir eher zu joghurt oder döderlein med raten zur vorbeugung.

SluesseDFrucht


Pilze

Hallo!

Ich bin Pharmazeutsch- technische Assistentin (Apotheke) und habe durch die Kundengespräche häufig mit dem Thema Scheidenpilz zu tun.

Die schulmedizinischen Mittel helfen nur kurzfristig habe ich erfahren müssen. Ich habe seit 5 Jahren immer mal wieder einen Pilzinfektion, die immer häufiger wurden, im Moment einmal im Monat nach meinen Tagen.

Was bei mir gut hilft: ein homöopathisches Mittel, Lilium tigrinum C30 Globuli, davon welche in ein Glas Wasser auflösen lassen und nach und nach trinken. Am besten so 3 Gläser über den Tag verteilt.

Teebaumöl: 1 Tropfen in Duschgel in der Hand mischen und damit Intimbereich waschen. Kann zwar etwas brennen, aber Teebaumöl hat eine sehr gute antimykotische Wirkung!

Und kennt jemand diese Intimwaschlotionen? Bringt das was?

Und mit dem Gedanken, einen TAMPON in leckeren Joghurt zu tauchen und den dann einzuführen, kann ich mich einfach nicht anfreunden, oder hilft das wirklich ???

STki!hasxerl


Hallo Süße Frucht,

meine beste Freundin ist auch PTA. Kennt sich aber leider mit Pilzen nicht gut aus, im Gegensatz zu anderen Krankheiten.

Den Intimbereich soll man mit keinem Duschgel waschen!!!!!! Höchstens mit Babyseife, aber am besten ist es nur Wasser zu benützen. Übertriebene Hygiene und Duschgels, Seife.... können das Scheidenmileu durcheinander bringen und dadurch erst Recht Pilze hervorrufen!!!!

Teebaumöl ist für bestimmte Sachen wirklich gut, aber im Intimbereich? Das würde ich mich echt nicht trauen.

Was kostet dieses Lilium?

Mir hat Grapefruitkernextrakt, eine Pilzdiät, Darmaufbaumittel (Symbioflor.....) und die Gynatrenimpfung(=direkt gegen Scheidenpilz) geholfen.

Pilzanfälliger ist man auch, wenn man die Pille nimmt. Pilze lieben Östrogene.

LG

SMuesSseFreu6cht


Hallo Skihaserl

JA Teebaumöl geht super, es darf halt nur nicht zuviel sein, 1 tropfen reicht.

Das Lilium trigrinum ist von der DHU C30, kostet 6,15 € Globuli.

Die Pille nehme ich zum Glück nicht. Na dann muss ich mir doch mal was anderes zum Waschen besorgen, aber nur mit Wasser finde ich auch nicht so reinigend, oder.... naja kann ja mal probieren.

An diese Gynatrenimpfung trau ich mich nicht ran. Ich meine muss das sein oder hilft das tatsächlich? Ich hätte Angst, dass da doch wieder was kommt. Aber die Angst hat wohl jeder, der mal damit was zu tun hatte.

Danke für Deine Antwort.

LG

SkunnylKein


Frage

Hallo,

ich weiß nicht ob ich eine Infektion habe oder so, aber ich beschreib mal meine Symptome, dann könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen:

Ich habe momentan stärkeren Ausfluss und meine Scheide jukt etwas... nicht im inneren, sondern im Äußeren bereich, rund um den scheideneingang/an den Schamlippen. Ich habe auch schon gedacht, dass das jucken vom früheren rasieren kommen kann (an den äußeren Schamlippen), aber dann hat man doch keinen stärkeren ausfluss. dieses jucken fühlt sich an, als ob ich eine trockene Haut hätte.

Was kann das sein und was kann ich dagegen machen?

LG Sunnylein

Sakiha^serxl


Hallo Süße Frucht,

die Scheide reinigt sich selbst, daher reicht eigentlich nur Wasser.

Ich finde die Gynatrenimpfung super, bei mir hilft sie! Die Impfung, also das Serum (oder wie das heißt) besteht aus Milchsäurebakterien (was auch im Naturjoghurt enthalten ist). Natürlich mußt Du Dich nicht impfen und kannst den Pilz wieder so losbekommen. Am Anfang bekommt man Gynatren 3x gespritzt und dann zur Auffrischung nur noch 1-2 pro Jahr.

Nachdem Du immerwieder an einer Pilzinfektion leidest, kann es sein das Du im Darm evtl. einen Pilz hast. Dann müßtest Du diesen unbedingt behandeln. Hast Du vielleicht sonst noch Beschwerden (Verstopfung, Durchfall, Müdigkeit.....)?

Ich habe vorher mit der Desmin (Pille) verhütet und nun mit dem Nuvaring. Hatte als Kind jahrelang einen Pilz und es gab immer dann Probleme, wenn ich wieder hormonell verhüten wollte. Seit der Gynatrenimpfung war ich immer Pilzfrei. Juhu!

@Sunnylein

Ich würde an deiner Stelle sofort zum Frauenarzt gehen, das kann man so nicht sagen.

Lg

S&uesse Fruchxt


Ich werde mal eine Symbioflor- Kur machen. Vielleicht hast du recht und ich habe einen Darmpilz.

Symptome habe ich sonst weiter keine. Darmträgheit, aber das hatte ich schon immer, geht halt nur so alle 2 Tage, aber ohne Hilfsmittel.

Schlapp fühle ich mich nur, wenn ich meine Eisentabletten nicht einnehme, die brauche ich 2x in der Woche. naja und ansonsten gehts mir gut! :-)

Mit Symbioflor kann ich ja auch nichts verkehrt machen!

Kann man sich Gynatren auch selber spritzen? ich komm da ja günstig ran.....

Vielen Dank nochmal für diese Diskussion.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH