» »

Ständig Scheidenpilze

S-ch1nxütli hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit gut drei Jahren leide ich nun fast ständig an Pilzinfektionen in der Scheide und ich weiß langsam einfach nicht mehr weiter!

Ich habe schon des öfteren gelesen, dass das auch häufig ein seelisches Problem sein kann, was haltet ihr davon?

Hat jemand ein ähnliches Problem oder das Problem vielleicht tatsächlich in den Griff bekommen? Bin über jeden Ratschlag dankbar!

Gruß,

Steffi

Antworten
-SSSirxi-


also ich hatte das auch ständig. meine alte FA hat mir immer dümmliche MEDIKAMENTE gegeben, die gar nix nützten. die neue gab mir dann Scheidenzäpfchen und creme. deine dir auch? Und ausserdem hat die alte FA noch gemeint, leute die Diabetis haben, leiden oft unter scheidepilz, ist sicher bei dir nicht der fall, aber wenn du willst mach doch mal nen bluttest, aber keine sorge ich ahtte ja auch so oft die scheidenpilze und kein diabetis. Eine frau die ich kenne hatte das auch, und machte dann ne stenge diät, denn viel Zucker kann auch ein guter faktor für pilze sein, ich soll auch weníger zucker essen. Eine andere frau widerum hatte mal im darm Pilze oder im magen, daher kamen immer wieder scheidenpilze. sprich deine FA mal drauf an , auf diese sachen

kUleinheL.adxy


Imuntherapie

Mein FÄ hat mir letztens eine Imuntherapie empfohlen. Angeblich so sagt sie hätten sie damit mein Pilzpatienten (die unter dauernd wiederkehrenden Pilzen leiden) sehr gute Erfolge erzielt. Dass die Infektionen immer wiederkommen, hängt mit dem schlechten Imunsystem der Scheidenflora zusammen. Es gibt eine Impfung die man 3 mal innerhalb von 14 tage bekommt. geimpft wird mit 8 Stämmen abgetöteter Milchsäurebakterien, die das Imunsystem wieder aufbauen sollen. Leider trägt die kosten die Krankenkasse nicht. Guckt doch mal auf [[http://www.warum-immer-ich.info]]

also ich werds mir überlegen

kPleinannYchaen


impfung gegen scheidenpilz

also ich kenn das problem nur allzugut ,denn ich hab seit einem halben jahr so ein pilz und ich bekomm ihn nicht weg ..auf alle fälle ist richtig ,dass man eine strenge diät machen muss (keine kohlenhydrate-weil die ja in zucker umgewandelt werden ,kein süßes obst und vorallem keine süßen sachen essen) aber trotz dieser nahrungseinschränkung hab ich ihn mit dieser creme und tabletten nicht wegbekommen ,dann hat mir mein FA diese Impfung vorgeschlagen (3 Spritzen zu insgesamt ca.50 Euro -kosten sind selber zu tragen ) aber ob das wirklich hilft ..ich bin noch am zweifeln ,denn ich hab die drei spritzen hinter mir und naja ....

auch wenn das jetzt richtig blöd klingt ,aber teebaumöl soll helfen , indem man ein paar tropfen davon auf ne slipeinlage tropft ..zb über nacht und das soll helfen ,weil ja teebaumöl desinfizierend und abtötend wirkt (naja so wie das stinkt ,kann es nur helfen).....ich bin aber auch über jeden ratschlag dankbar, denn ich hab die nase voll und schäm mich auch langsam zum FA zu gehen und die ganzen mittel gehen ja auch langsam ins geld...

T(ri nity\1983


impfung

bringt nur was wenn man keine/Uunzureichende döderleins(lactobacillen)hat...und das ist sehr selten wirklich der fall...

falls du bei deiner fä kein vertrauen mehr hast was ihre diagnosen angeht dann wechsle doch!! ich hatte auch mal so eine die hat mir bei jeder untersuchung gesagt ich hätte was wo gar nichts war was ich im labor selber nachweisen konnte..es ist nun mal so dass jede frau viele bakterien und auch pilze hat und diese zum normalen milieu gehören...oft interpretieren die fä dies falsch und sagen gleich man hätte ne infektion wo alles noch im grünen bereich ist!!

LG T

-mSixri-


wie gesagt vielleicht probiert ihr mal ne untersuchung auf Pilze richtig IM körper! ich möchte noch sagen, dass ich diese scheidenpilze ständig hatte, genau ab dem zeitpunkt an als ich die pille genommen habe´. Frazuen die die pille nehmen sollen übrigens anfälliger für pilze sein. es tut mir so leid für alle die das auch mitmachen, ich kenne es, und wünsche gute besserung (und evtl bessere FA's ....die lassen oft echt zu wünschen übrig)

SDkih[aserl


Impfung ist super!!!!!

Viele Ärzte nehmen so eine Pilzerkrankung nicht ernst, das ist mir aufgefallen.

Die "Gynatren"-Impfung ist genial, ich lasse mich alle 6 Monate einmal impfen was bei mir persönlich ausreichend ist. Die Impfung kann auch durchgeführt werden, wenn eine Pilzinfektion bereits vorhanden ist!!!!

Zusätzlich würde ich regelmäßig einen Naturjoghurt essen, der unterstützt die Darmflora (Fruchtjoghurt übrigens nicht). Zum Darmaufbau kannst Du Dir zusätzlich aus der Apotheke noch die Symbio Flor 1 besorgen. Dann wirst bald wieder gesund sein.

Es stimmt das man Pilzanfälliger ist, wenn man die Pille nimmt. Pilze lieben nämlich Östrogene! Mein damaliger Frauenarzt meinte ich sollte deshalb lieber auf die DESMIN umsteigen. Die habe ich super vertragen sowie auch den Nuvaring.

Ich hatte als Teenie jahrelang einen Pilz und mir konnte ein Heilpraktiker helfen. Unter anderem nahm ich damals regelmäßig Grapefruitextrakt schmeckt zwar fürcherlich hilft aber auf längere Zeit. Noch Fragen?

Lg

k#leina[nnchen


symbio flor 1 ?

was genau ist symbio flor 1 und vorallem bekommt man das rezeptfrei?

kJleina0nnchexn


noch was

mal noch ne blöde frage ..hilft die impfung auch ,wenn man "ne naschkatze"ist (ich meine ne weile ohne süßes geht ja ,aber irgendwann....)

und geht der pilz auch nur von der impfung ohne weitere medikamente weg?

danke für eure ratschläge

Sskixh_ase0rl


Symbio Flor hilft den Darm aufzubauen und gibts rezeptfrei in der Apotheke.

Die Impfung ist gegen Scheidenpilz würde also zusätzlich was für den Darm nehmen.

Ich würde erst wieder was Süßes essen, wenn der Pilz ganz weg ist. Übrigens esse ich schon Obst, wenn ich einen Pilz habe. Ist zwar Fruchtzucker enthalten, aber ich finde das einfach übertrieben. Schließlich ist Obst gesund.

cjhervryfaxiry


Hilfe

Hallo,

bin inzwischen auch so verzweifelt, was Pilzinfektionen im Genitalbereich betrifft, dass ich begonnen habe, in diesem Forum mal zu lesen. Und ich muss sagen, es ist erschreckend, wie es uns gebeutelten Frauen damit geht. Auch ich kenne diese Infektionen seit vielen Jahren. Allerdings war es bis vor ca. 2 Jahren so, dass ich es vielleicht 1 - 2mal pro Jahr hatte. Mittlerweile kriege ich es auch so alle 2-3 Monate ja und seit letzten Monat 1xmonatlich. Komischerweise war es bei den letzten 2malen kurz vor meiner Periode. Und ausserdem nehme ich seit Februar als Verhütungsmittel den NuvaRing. Vorher hatte ich echt lange Ruhe. Seit Ende letzten Jahres bin ich auch sehr glücklich verliebt. Wir hatten sehr viel intensiven Sex und es hat nichts ausgemacht. Seit März werde ich wieder geärgert. Mein Freund will sich jetzt auch mit der Salbe, die ich grad nehme, behandeln. Bin total verunsichert, weil ich schon wieder vor der nächsten Infektion Angst habe. Mein Freund ist noch verständnisvoll. Aber wie lange? Wieso kommt es jetzt so häufig? Meine Lebensgewohnheiten sind die Selben wie immer, nur dass ich momentan sehr glücklich bin. Komisch? Oder? Ich will endlich wieder unbeschwert sein. So 1-2mal im Jahr ist ja zu verkraften, aber öfters ist nervig. Was kann ich vorbeugend tun, wenn ich keinen Pilz habe? Mit Baby-Öl habe ich auch getestet. Und es hat mir auch sehr gut getan. Trotzdem ist der Pilz wieder da. Vielen Dank im voraus für eure Anregungen.

Liebe Grüsse

olnoxni


Skihaserl - meine FA hat gesagt, man kann nur impfen, wenn man infektionsfrei ist. Des weiteren umfasst die Imfpfung 3 Termine und nicht alle 6 Monate. Ich weiss wirklich nicht, welche Impfung du wohlmeinen könntest mit deinen Angaben.

Das Thema Pilzinfektionen diskutieren wir in idesem Thread: [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/1041/]]

Da werden alle bekannten Behandlungsmöglichkeiten diskutiert - den Thread zu lesen dauert aber ein paar Tage. Lohnt sich aber.

SPkih>a!serxl


Ononi

Diesen langen Thread lese ich nicht, das dauert mir zu lange. Ich habe außerdem seit der Gynatren-Impfung, keine Probleme mehr mit Scheidenpilz.

Mein jetziger und vorheriger Frauenarzt impfte mich trotz Infektion und wir sprechen sicherlich von der selben. Dein FA hat Dich wohl zu wenig informiert!!!!

Man brauch am Anfang 3 Termine da man die Impfung 3x bekommt. Danach wird je nach Bedarf 1-2 x im Jahr ZUR AUFFRISCHUNG geimpft.

a$lixx


hilft die impfung auch bei infektionen?

hallo, das mit der impfung hört sich ja richtig gut an. ich habe aber häufiger infektionen anstatt pilze. hilft diese impfung denn auch gegen infektionen vorzubeugen?

S]uesCse1Fruchxt


Problem der Flora

Hallo!

Lese mit Interesse Eure Beiträge. Ich bin Pharmazeutisch- technische Assistentin (Apotheke) und habe somit oft mit Pilzinfektionen im Kundengespräch zu tun. Seit ca. 5 Jahren bekomme ich immer häufiger einen Scheidenpilz, im Moment einmal im Monat, gerade wenn meine Tage zu Ende gehen.

Ich habe die ganze Palette an schulmedizinischen Mitteln durch und es bringt nur kurzweilig was. Dann kam eine Allergie auf den Wirkstoff Clotrimazol dazu, also fielen die Kombipackungen dann eh weg.

Womit ich gut zurechtkomme:

Ein homöopathisches Mittel, heißt Lilium tigrinum in C30, Globuli. Davon nehme ich ca. 10 Stk. in ein Glas Wasser und trinke es nach und nach, kann man auch über den Tag verteilen. D.h. homöopathisch gesehen ist das ziemlich hoch angesetzt, aber so nach 2-3 Tagen ist der Pilz dann auch weg!

Ausserdem: trinke ich Tee anstatt Kaffee, ich weiss es nicht, aber da sind Gerbstoffe drin und ich habe das Gefühl, dass diese desinfizierend wirken, ist aber nicht bewiesen.

Teebaumöl auch ne tolle Sache, ein Tropfen Teebaumöl ins Duschgel auf der Hand mischen und damit Intimbereich waschen. Kann aber etwas brennen. Teebaumöl wirkt antimykotisch.

Dann gibts ja auch noch diese Intimwaschlotionen, das habe ich noch nie probiert, hat da jemand gute Erfahrungen mit gemacht?? Und an den Gedanken einen TAMPON in leckeren Joghurt zu tauchen und den dann einzuführen, dagegen komm ich einfach nicht an! Oder hilft das wirklich ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH