» »

Ständig Scheidenpilze

BLinex1


wiederkehrende Scheidenpilze

Hallo,

seit neun Monaten habe ich, Ende 30, einen neuen Lebenspartner und seitdem plagen mich ständig wiederkehrende Scheidenpilze. Hatte die ganzen Jahre vorher vielleicht zwei Infektionen - das macht mich schon sehr stutzig.

Mittlerweile kann ich es mir nur so erklären, dass es durch unseren intensiven Sex ausgelöst wird - langer Geschlechtsakt... zeitweise Scheide nicht mehr ausreichend feucht, so dass kleinste Verletzungen durch Reibung entstehen... oder die "basische" Spermienflüssigkeit des Mannes das Scheidenmilieu entsprechend "umkippen" lässt.

Nun die Frage: Wie kann ich vorbeugen, dass es in Zukunft nicht mehr zur Infektion kommt? Wäre der Einsatz von Gleitgel sinnvoll? Gibt es eine preisgünstige Alternative z. B. Vaseline o. Ä.? Wenn das nichts nützt, vielleicht sollten wir dann mal Kondome probieren? Hoffe ja nicht, dass sein Sperma meine Scheidenflora ins Ungleichgewicht bringt... zumal mit anderen Partnern diesbezüglich nie Beschwerden auftraten.

Die ersten Male behandelte ich die Symptome mit 3-Tages-Scheidenzäpchen + Creme für den äusseren Intimbereich. Danach gings dann immer einige Wochen gut, bis der nächste Befall sich bemerkbar machte. Die letzten beiden Male ließ ich die Scheidenzäpfchen weg (ist schließlich ein Medikament und zudem nicht gerade billig) und benutze, wie auch momentan wieder, mit Jogurt getränkte Tampons, um die Scheidenflora ins Gleichgewicht zu bringen. Hoffe, ich bin die lästigen Beschwerden bald los!

LG

Bine

S2ki\hasxerl


Hallo Bine,

ich kann mir nicht vorstellen das Gleitgel helfen soll, eher im Gegenteil. Pilze fühlen sich in so einem warem Mileau (oder wie man das auch immer schreibt) sehr wohl! Würde daher eher zu Kondomen raten.

Es kann sein das ihr euch immer wieder gegenseitig ansteckt. Männer merken oft nicht, wenn sie an einem Pilz leiden!

Ich lasse mich immer mit Gynatren (Milchsäurebakterien) impfen, seitdem ist ruhe. Wär das nichts für Dich?

LG

SaueissesFvr=uechtchxen


:-(

Seit ein paar Tage habe ich wieder ab und zu dieses "Ziepen". Habe das Gefühl, dass die Bakterien sich durchschlagen wollen, es aber nicht schaffen. Aber bin nicht sehr froh darüber, ich dachte ich wäre mit dem Thema ein für allemal durch!

Dass ich die Spritze in den Arm bekommen habe, fand ich auch nicht besonders toll. Sie wird intramuskulär gespritzt, also der Arm geht, aber bevorzugen sollte man den Po. Denn das tut auch viel weniger weh!!!! Heute bekomm ich die dritte und ich werde auf den Po BESTEHEN ;-))

@Bine1

Dein Freund sollte auf jeden Fall mitbehandelt werden, beide die 3 Tages- Therapie innerlich (auch Vag.- Zäpfchen) und äusserlich! Weil sonst bleiben immer noch irgendwo Pilzsporen über.

Vor dem Schlafengehen und während der Behandlung auf Sex verzichten (tja leider, ihr werdet es durchhalten *g*)

Dann normal weiter und wenn wieder was kommt, können es ja theoretisch auch andere Keime sein, oder? Was ist mit Chlamydien oder so... einer von Euch muss dann wohl auf jeden fall zum Doc, falls das nicht weggeht.....

LG

S-ue.ssesCF/rue:chitchxen


Gleitgel

ACH JA und zu Gleitgel: finde ich ein Muss wenn man zu trocken ist. Und das ist wie Scheidensekret, also wärmer wird es ja nicht durch das Gleitgel.

Ich kann eins empfehlen, welches auch mit Kondomen benutzt werden kann, also fettfrei ist:

KY FEMILIND GLEITGEL aus der Apotheke.

B,inex1


danke für die Tipps

Habe das Thema die letzten Tage das erste Mal in Gegenwart meines Freundes angesprochen und seine Reaktion ließ doch sehr zu wünschen übrig. Er fühlte sich, so glaube ich, in seiner männlichen Eitelkeit verletzt, obwohl ich in keinem Wort behauptet hatte, es läge an ihm. Ich sagte lediglich, wir müssten in Zukunft einige Dinge (Gleitgel, Kondome) ausprobieren, damit ich nicht ständig diese äusserst lästige Infektion bekomme. Jetzt ist erstmal Funkstille... Ende der Beziehung ??? ?

Sagt mal, kann ich als Gleitmittel auch Vaseline o. Ä. benutzen? Ist doch sicherlich preisgünstiger, oder?

Im Voraus herzlichen Dank für die Antworten!

LG

Bine

Bvinxe1


3-Tages-Therapie...

... habe ich vorgestern wieder begonnen, da es schier unerträglich wurde. Hoffe, ich bin morgen beschwerdefrei.

Bine

-_Cocxo


F R A G E

ich hab auch schon wieder nen scheidenpilz, habe ein Pilz-Mittel bekommen, schmiere seit 2 tagen jetzt die creme , hab aber erst 1 scheidentablette genommen, aber es juckt immer noch total, hatte zwar schon mehrmals scheidenpilze, aber hab das gefühl dass es noch kein stück besser geworden ist, ich meine diese creme hilft doch mestens ganz schnell, wenigstens gegen den juckreiz in der äußeren scheide oder??

S-uesosesFruJecht@chxen


:-)

So meine Damen, nach 3 Tagen leichter Ziepsymptome, bin ich wieder komplett beschwerdefrei!!! *freu*

Letzte Impfung habe ich auch bekommen und meine Ernährung umgestellt, da ich dringends abnehmen muss, ich habe das Gefühl, dass ich bei einer gesunden, ausgewogenen Ernährung keine oder weniger Beschwerden habe!

Zu Scheidenpilzbehandlung: Der Wirkstoff Clotrimazol muss auch innen (Vaginalzäpfchen) angewendet werden, denn sonst bekämpft man ja nicht die Ursache! Diese Pilzsporen sitzen überall und sobald das Immunsystem etwas zu schwach ist: plomp! sind die Symptome wieder da.... Tja leider. Ich würde zum FA gehen, Abstrich und Abstrich mit Kulturenansammlung machen lassen. Sonst wird man ja verrückt.

Mit der Gynatren Impfung bin ich SEHR zufrieden :-) :-) :-)

B*iSne1


3-Tages-Therapie...

... vorgestern abgeschlossen und immer noch leichtes "Ziepen/Kribbeln" innerlich und äusserlich. Sonst hatte ich nach diesen drei Tagen immer Ruhe. Sollte ich vielleicht noch jeweils drei Tage behandeln? Äusserlich creme ich noch, hab´ jedoch das Gefühl, bringt nicht wirklich was.

LG

Bine

SxuessesFsruech7tchXen


@Bine1

Ich würde zum Arzt gehen. Ich habe in den letzten 10 Wochen sowas von komische Sachen mit durch gemacht, was die Scheide betrifft.

Ich würde es so nicht aushalten an Deiner Stelle, aber jeder muss das für sich selber entscheiden.

Bei mir war es kaum zum aushalten, konnte nicht sitzen gehen oder geschweige denn Fahrrad fahren, war ganz furchtbar bei mir.

Mit einem Abstrich hättest du das richtige Ergebnis und probierst nicht solange da rum. Pilz kann der FA ja sofort erkennen und andere Keime, wie Streptokokken, Staphylokokken oder Ureaplasmen, einschicken, das Ergebnis ist nach ca. 4-5 Werktagen da.

m`aily


Hallo Bine1

Das ist traurig, dass Dein Freund so reagiert.

Meiner ist immer ganz geknickt gewesen und hat -obwohl seine

Untersuchungen negativ ausfielen- totale Schuldgefühle gehabt.

Er hat sich vorsichtshalber auch immer mit der Salbe für 3 Tage eingeschmiert und ich finde das ist das mindeste was der Mann tun kann. Bricht man sich doch keinen Zacken aus der Krone.

Wenn er Dich liebt, sollte das für ihn selbstverständlich sein.

Ich bin mit der Gynatren-Impfung aus dem Kreislauf rausgekommen.

Hoffe, dass es auch so bleibt. Bin jetzt 5 Monate beschwerdefrei.

Allerdings hatte ich auch ein Genitalekzem (was evtl. durch die ganzen Cremes und die Experimentierei mit Salben, Zäpfchen unc Co entstanden sein könnte) Aber es gibt auch eine Theorie, die

besagt, das das Ekzem aus dem Darm heraus kommt und sich durch die geschädigte Haut natürlich auch gerne Pilz anheften.

Also was war zuerst? Huhn oder Ei? Wer weiß das schon?

Jedenfalls ist nach der Gynatrem-Impfung auch das Ekzem besser geworden. Es kommt jetzt in immer größeren Zeitabständen mal wieder.

Und Gleitgel? Ist bei mir ein Muss!!

ghub>bel1sxt


Hallo zusammen,

jetzt melde ich mich auch mal hier.

Also das Problem mit den Pilzen kenne ich und meine Partnerin nur zu gut, aber wir haben es geschafft, mit ziemlichen simplken Mittel das es nun seit über einem Jahr keine Infektion mehr gab.

Vielleicht hilft es ja auch bei dir (euch).

Also zuerst, meine Freundin hat mit dem Implanon verhütet, dieses wurde in etwa zu der selben Zeit entfernt wie wir auch die letzte Pilztherapie machten (denke aber es liegt nicht am Implanon, da meine Freundin nun die Pille nimmt, ebenfalls Hormone also)

Also zuerst haben wir nach Vorschrift drei Tage Vaginalzäpfchen abends vor dem Schlafengehen eingeführt (Kade Fungin) und äusserlich drei Mal am Tag den Intimbereich meiner Freundin und bei mir die Eichel und Vorhaut schön dick mit Antifungol Creme eingeschmiert. Nach den drei Tagen mit den Zäpfchen haben wir zum Aufbau der Scheidenflora 6 Tage lang Vagiflor Zäpfchen abends eingeführt, weiterhin äusserlich mit Antifungol. Nach den 9 Tagen nun haben wir äusserlich noch 5 weiter Tage mit Antifungol therapiert. Danach haben wir noch nach jedem Duschen über 2 Wochen Deumavan verwendet um die mittlerweile durch Clotrimazol behandelte Haut mit einem Schutzfilm zu überziehen und das sie sich regenerieren kann.

Danach bei jedem rasieren meiner freundin (2 mal die Woche) die haut mit Deumavan eincremen.

So, das wäre die Therapie, desweiteren haben wir alle Unterwäsche, Handtücher etc. die nicht bei 60° Gewaschen werden mit Hygienespüler gewaschen, machen wir seither übrigens immer, einfach wie den Weichspüler etwas dazugeben.

Und zu guter Letzt, nur jeden zweiten Tag duschen und nicht mit Seife, Duschgel etc. da unten waschen, klares lauwarmes Wasser reicht vollkommen. Auch nicht übertreiben, kurz abspülen, ein paar mal drüber "rubbeln" (ganz leicht), abpülen, fertig. Durch zu starkes waschen wird alles nur gereizt und anfällig für Infektionen.

Und auch noch, keine Slipeinlagen verwenden, bei Periode die OB's mit Silk Touch.

Hoffe ich konnte helfen.

SVkihasxerl


Der Intimbereich soll nie mit Duschgel, parfümierte Seife.... gewaschen werden am besten nur mit Wasser. Wem das nicht reicht kann Babyseife hernehmen. Darauf sollte man unbedingt achten, die Scheide reinigt sich selber!

Mädels: Wenn ihr einen Scheidenpilz habt, dann hat man meitens auch einen Pilz im Darm! Dieser muß zusätzlich behandelt werden sonst bekommt ihr nie Ruhe!

Wenn alle Strike reißen, dann kann ich euch empfehlen zu einem Heilpraktiker zu gehen. Mir hat er damals sehr geholfen, während mein Hausarzt nicht mehr weiter wußte!! Allerdings muß man dann erstmal die Ernährung umstellen (keinen Zucker...). Die meisten verschreiben dann das Grapefruitkernextrakt, das hat mir SEHR geholfen. Bei mir haben die ganzen anderen Pilzmittel mit Nystatin nicht geholfen. Ich halte nichts davon, kurze Zeit später war der Pilz wieder da. Es hat nur viel Geld gekostet und sonst nix!!! Grapefruitkernextrakt, Pilz-Diät, Darmaufbaumittel (z.B. Symbioflor) über längeren zeitraum durchhalten und so kann man den Pilz wirklich los werden - ich spreche aus Erfahrung.

Die Gynatren-Impfung gegen Scheidenpilze hilft bei 80%! Ich finde sie klasse.

Kann euch auch noch einen super Link empfehlen: [[http://www.candida-info.de/index.php]]

Schönes WE!

gF-d


pilz

ja , das kann einfach am neuen partner liegen.

der kann einen pilz mitsichtragen ohne selbst irgendwelche beschwerden zu haben.

auch wenn der bisher seine bisherigen parnerinnen NICHT ansteckte . hat das nichts zu sagen.

In jedem Falle muss es sich auch für den Pilz untersuchen lassen,

dass Du den nicht "immer wieder" zurückerhältst

G.

xxredpxoisxonx


Kampf gegen den Pilz

Hallo zusammen...,

verfolge diese Diskussionen gerade, weil es bei mir auch schon wieder vor 4 Tagen anfing... bis es richtig schlimm geworden ist. Dann fiel mir die Patentlösung einer Homöophatin ein, die mir einen wirklich außergewöhnlich Rat gegeben hat - und er ist der günstigste von allen (ca 45 ct). Ich habe ihn zuerst belächelt und ich weiß, dass mich hier womöglich auch ein paar andere Frauen auseinandernehmen werden..., aber villeicht hilft es ja doch noch mehr Frauen.... - bei mir wirkt es. Sie sagte zu mir: "Wenn Du merkst, dass es anfängt zu jucken und zu brennen - im Anfangsstadion - dann nimm einen Tampon und tauch ihn in Öko-Naturjoghurt und führ ihn ein - dann alle 2 Stunden wechseln - für's Erste scheint das oftmals zu helfen - wenn Dir das nicht den gewünschten Effekt bringt - dann schlaf mit Deinem Freund - wenn die Genetik paßt, dann wird Dir sein Sperma helfen." Ich hab das ganze belächelt. Dann war es bei mir soweit (vor ca 1 Monat) - es fing an zu kribbeln und ich schlief mit ihm - es hat funktioniert..., hab mir aber großartig nix dabei gedacht. Vor 4 Tagen ging es wieder los, hab meinen Freund aber erst am 3. Tag gesehen und diese verd. Seuche ist voll ausgebrochen. Daraufhin machte ich den ganzen Tag diese Naturjoghurt-Kur, die den Juckreiz und das Brennen auf ein relativ erträgliches Maß gelindert hat - als ich dann Abends mit ihm schlafen wollte, war es extrem unangenehm - Gott sei Dank kann er äußerst kontrolliert kommen, weshalb ich ihn gebeten habe, es so schnell wie möglich zu tun (1,5 Minuten mußte ich durchhalten) - danach hat es erst mal höllisch gebrannt. Ich lag auf dem Bett und hab den Außenbereich mit Naturjoghurt versorgt. Mein Freund hat sich mit Intimwaschlotion gewaschen und danach hab ich seinen Penis auch mit dem Naturjoghurt versorgt. Nach 5-10 Minuten verspürte ich so eine Linderung, dass ich aufstehen konnte. Eine Slipeinlage, die ich 1,5 stdl. gewechselt habe, hat ihr übriges getan. (Süßigkeiten hab ich auch weggelassen) - Leider ist es mit einem mal nicht getan - über 3 Tage habe ich tägl. 2 - 5 mal jeweils 2-3 Minuten Sex gehabt. Heute ist es weg und ich bin kuriert. (für dieses mal)

Liebe Mitleidenden, bitte nehmt das als Möglichkeit - und wenn es nur dazu da ist, zu testen, ob Euer Partner genetisch zu Euch paßt *LACH* - es hat mir geholfen... und wenn es nur einer anderen Frau hier auch hilft, so hat sich dieser Eintrag schon gelohnt. Mit dem gegenseitigen anstecken..., naja - der Joghurt hat seine Aufgabe in diesem Fall erfüllt.

Ich wünsch Euch weiterhin viel Erfolg !!!!

Lieben Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH