» »

Sehnenscheidentzündung: was hilft?

JZohnlngy198x3


jaja, die Sehnenscheidenentzündung

hallo.

also ich hab seit 2 Monaten ne Sehnenscheidenentzündung vom Schlagzeugen! Salbe und Ruhigstellen hat 0 gebracht! Hab bestimmt 6 Packungen Voltaren verbraucht ;-)

Ich bekomme jetzt Infusionen und Akkupunktur seit einer Woche! Ich bin mal gespannt obs damit besser wird; aber ich glaube ich spüre schon ne leichte Besserung!

dLeep o&ceaxn


Ich hatte schon mind. mein 9. Mal eine Sehnenscheitelentzündung....

Mein Erfahrung:

Wenn man sie 1 Mal hatte kommt sie bei der kleinsten Belastung wieder...z.B. müsste ich (so dumm es sich anhört) nur ein Rad schlagen und ich hätte wieder Schmerzen.

Ich wurde nur von Arzt zu Arzt geschickt bis ich es gelassen habe und nicht mehr hingegangen sind, weil die z.B. nur geschaut haben ob meine Handgelenke nicht vielleicht doch angebrochen sind. Geholfen hat mir niemand und bis ich beim nächsten Arzt war haben die Schmerzen schon wieder aufgehört.

Ich binde mir einfach meine Hand ein, so dass ich sie kaum mehr bewegen kann und höre bei den 1. Anzeichen von Schmerzen auf mit wem was ich tue und versuche mein Handgelenk zu schonen.

So werde ich auch meine nächste Sehnenscheitelentzündung überstehen ; )

kzatEiesNcarelett


hach ja... *seufz*

komme gerade vom arzt, der meine gipsschiene entfernt hat. hatte die entzündung jetzt zum ersten mal, dann aber auch gleich links und rechts. erstmal salbe, dann zinkverbände, nix genutzt. und nu 10 tage den gips. und was sagt der arzt ??? nehmen sie die schiene mal mit, falls wieder schmerzen auftauchen, alllerdings denke ich, dass sie da die ganzen nächsten jahre probleme mit haben werden... na supi, sehr aufbauend!!!! :-( bin auch für jeden tip dankbar!!!

und hey, an die "krüppelfraktion": kann auch bei euch eintreten.. chronische BE, neurodermities, allergien.... das leben ist schön. :-)

vlg

nLonve{rbal


sehnscheidentzündung?

ich hab das seit 2 jahren ziemlich heftig

ich weiß nicht mehr von was ursprünglich aber wahrscheinlich vom klavierspieln und computer... was noch extrem is, is gitarre...

seltener ne ursache wäre viel schreiben (also so mit hand, richtig altmodisch...)

mir hat geholfen ne voltarensalbe und dann 3 tage verband außenrum... und dann ne woche schonen!!

wer das einmal hat, hats das ganze leben lang... also viel spaß...

das einzige was vllt wichtig wäre, aufhören wenns auch nur anfängt zu stechen! und dann ne weile lang gar nix machen, bevor man erst langsam wieder anfängt..

gute besserung an alle =)

JHoh9nny}1983


klasse...

.. ich habs mittlerweile seit 3 Monaten.. alles ausprobiert... voltaren, mobilat, usw usf un geschont auch. z.Z. bekomme ich Infusionen und Akkupunktur... hilft alles bisher nix :-( ( *schnief*

L/anudy


Hört sich ja nicht gut an

Habe auch mit ner Sehnenscheidentzündung angefangen.Kam durch immer wieder gleicher bewegung mit der Maus. Immer gekühlt, salbe (Diclo) und Verband. Dann kam Zinkverband. Alles nichts geholfen. Dann musste ich zum Orthopäden. Der hat mir ne Schiene verpasst. Seitdem gings dann besser. Doch dann bekam ich ne art knorpel am Handrücken. Dachte es wäre ne art Überbein. Der Arzt sagt es sei ne Entzündung. Und ich solls ruhig halten.Wurde dann krankgeschrieben.

Leider macht meine Arbeit Stress... Bin Mediengestalterin und brauche meine Hand, und da liegt das Problem. Hab gedacht finde hier etwas was vielleicht helfen könnte, aber anscheind haben alle das Problem dass man nichs machen kann.

*Snieef* Montag habe ich erstmal einen Termin beim Chirurgen hoffe der kann mir helfen..

Ansonsten habe ich ein Problem. Das schlimme ist man kann nichs dafür. ansonsten muss ich mich wohl auf links umgewöhen. Nur leider brauche ich auch beide Hände. Arbeite mit Maus und Tasterturbefehlen gleichzeitig.

Ok.. Falls jemand doch noch einen Tipp hat, sofort schreiben :0)

Und falls der Chirurg was anständiges vorschlägt, melde ich mich nochmal .. :0)

Landy

Ski/las[ 4x4


Ich habe seit3 Woche Sehnenscheidentzündung,und das geht nicht weg,ich salbe nd habe eine Manschette gekauft.jetz gehe ich nächste woche zum arzt,ich hoffe das er mir helfen kan.

Ldayndxy


Es hilft alles nichts

War heute beim Chirurgen. Der konnte mir auch nicht helfen. Er meinte ich habe schon alles getan was geht. Morgen werde ich dann wieder arbeiten. Mal sehen vielleicht gehts ja bald auch so.

Wenns wieder schlimmer wird muss ich nochmal zum doc, worauf ich grade keine Lust mehr habe..

Ok wünsch euch mehr Glück...

JAohndny1$9v8x3


bei mir hat sich auch noch nix getan..

.. so ne scheisse, sach ich euch!

Möglicherweise bleibt nur noch ne OP übrig.

Zur Info: [[http://www.lowka-haende.de/krankheitbilder_tendo.html]]

s|wee/ta


Hallo

der Thread hier ist zwar shcon ne weile her, aber ich habe das selbe problem, werde die entzündung einfach nicht los!! Bei mri wurde schon viel abgeklärt, musste von einem zum anderen arzt rennen, MRT, Röntgen, Neurologe war alles o.k. Ultraschall wurde komischerweise nur am anfang von meinem orthopäden gemacht, als die entzündung festgestellt wurde aber jetzt also seit 3,5 Monaten nicht mehr... ?? So jetzt aber noch zu meinen Symptomen, ich habe andauernd schmerzen - trage zur linderung eine schiene, diese lindert den schmerz etwas ohen halte ich es kaum aus.., bei berührung ist meine hand sehr schmerzempfindlich, an der handunterseite(wo die adern sind) habe ich immer so ein stechenenden schmerz, als ob man da im arm drin rumwühlen würde..., dann bekomme ich bei starker belastung aufeinmal einen krampf bei dem ich meine hand erstmal nicht bewegen kann (das passiert z.b. immer wenn ich von hadn etwas schreibe), von hand kann ich eigentlich nur ein paar wörter schreiben da die haltugn so weh tut.., dann ein Stechen auf dem Handrücken das bis zum ellenbogen zieht, vorallem nach Belastung sind die schmerzen viel stärker wie z.b. nur kurz etwas geschrieben von hand und PC oder leicht gehoben und manchmal habe ich so ein Bizzeln in den Fingern, ab und zu ist mir auch shconmal was aus der hand gefallen. Ich halte die schmerzen echt nicht mehr aus, sie sind ständig da und sogar extrem wenn ich meine hand eigentlich schone!! DAs kann doh nicht mehr eine "normale" Sehnenscheidenetnzüdnugn sein!? Kann das eine chronische sein? oder diese sonderform Tendovaginitis de Quervain(dieser finkelschteintest, schlägt bei mir positiv an)? Oder ein Tennisarm? Oder immer noch eine sEhnenscheidenentzündung? WAs kann ich dann machen? Muss halt auf die arbeit und da schreib ich am PC und so und hab ständig totale shmerzen, immer wieder so stark krampfartig das ich emine hand nicht bewegen kann... Jetzt nehm ich total viel schmerzmittel aber damit wirds auch nur ein bisschen besser.... aber sonst halte ich es nicht aus, di eschmerzen machen mich sowieso shcon total fertig...

Liebe Grüße, vielleicht könnt ihr mir ja helfen....

Sweeta

tMishuana


@sweeta..hallo,ich hatte auch ganz schlimme Sehnenscheidenentzündungen und 2xTennisarm(das gleiche im Ellenbogen) Bei mir haben diese Dinge ihre Ursache einerseits in der HWS und andererseits in der Überbelastung bei stereotypen Bewegungen.Ich habe super super super gute Erfahrungen mit Physiotherapie!!! Dort wurde mir NACHHALTIG geholfen,indem nach der Behandlung der akuten Entzündungen und Lösen der Verspannungen in der HWS mir individuell Übungen beigebracht wurden,die ich vorbeugend machen kann und die verhindern,daß es wieder soweit kommt.Seitdem bin ich sensibler geworden,merke rechtzeitig,wenn ich mich verspanne oder überlaste und kann was machen,bevor eine Entzündung entsteht.Ich bin die Sorge los,und zwar seit Jahren!! Probiere es mit einer Verordnung für "Fango und Krankengymnastik".Manchmal zicken Ärzte rum und geizen mit diesen Verordnungen. Aber es lohnt sich und somit entstehen langfristig weniger Kosten.Ich habe z.B. nur 10 Anwendungen gebraucht und das jahrelange Leiden war beendet! Ist doch einen Versuch wert.Übrigens hat der Physiotherapeut die Ursache erkannt-kein Arzt.Und das waren einige in den Jahren. Alles Gute :-)

taishzanxa


@ sweeta..hi,wie geht es dir denn jetzt? Ich wollte dir nur noch sagen,daß ich die Sehnenscheidenentzündungen damals beidseitig chronisch hatte und nach der Physoitherapie nicht mal mehr eine unterstützende Bandage gebraucht habe.Es war für mich wie ein Wunder,denn ich hatte so ziemlich alles probiert von Gipsschienen über Bestrahlungen,Teersalbenverbände,Spritzen, alles mögliche. Wünsche Dir gute Besserung!!!*:)

sKweexta


Hallo

ich habe nächste woche nochmal einen termin beim orthopäden und dann müss ma mal weitersehen, mal schauen was der sagt...

Sonst sidn die schmerzen imme rnoch da, obwohl ich jetzt wirklich sehr viel schmerzmittel nehme... :-( (

lg Sweeta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH