» »

Genitalherpes, die zweite

S/.uEllexna


Ich hab seit genau einer woche symptome einer genitalherpes, war auch beim arzt der das bestätigt hat. Inzwischen sind die ganzen blässchen aufgegangen und bluten und ich trau mich kaum noch auf toilette vor schmerzen, habt ihr ideen, wie man diese schmerzen lindern kann, außer durch die cremes vom doc und wann beginnen die blässchen endlich zu heilen ??? {:(

M9ariax88


bei mir hat der herpes auch den after besiedelt.

an sich geht er vom venushügel bis zum after.

zur zeit nehme ich famvir tabletten, finde aber nicht, das sie wirklich helfen, da ich trotzdem ausbrüche habe.

was mir hilft, sind zwei sachen:

eine handgesiedete seife ohne parfüm, sie enthält himalajasalz und ganz wenig ätherische öle. nach dem waschen ist erst einmal für einige zeit ruhe.

und eine selbst gebraute lotion. diese lotion ist auf der basis von kokosöl extra virgin, olivenöl, johanniskrautöl und lanolin. dazu habe ich melissenöl, ravensara, teebaumöle, lavendel und etwas rose gemixt.

wenn ich diese lotion nehme, ist auch das brennen nach dem ich auf toilette war, weg.

handgesiedete seifen (ohne parfüm!!!!!) findet man, wenn man unter "seifenmanufaktur" googlet. die lotion muss man selbst anrühren, obwohl eine seifenmanufaktur under dem begriff "makusa" eine sehr gute lotion anbietet.

ihr müsst es ausprobieren. sicher reagiert jeder anders.

ein blog, den ich interessant finde, weil diese frau betroffen ist, findet ihr hier (sie schreibt unregelmässig, aber ich finde es interessant):

[[http://herpes2.blogspot.com/]]

L[oepwin8x2


Hallo!

Habt ihr mittlerweile euren Herpes-Schub besiegt?

Bei mir war der erste Ausbruch auch so extrem und hat über 4 Wochen gedauert, weil ich nicht sofort die richtigen Medikamente bekommen habe. Ich konnte nicht mehr sitzen und stehen.

LG

lAePinyetaxl


Hallo, allerseits aus dem Leinetal (ein Fluß in Niedersachsen)

Tja, jetzt muss auch ich mich in die Reihen der Genitalherpes-Geplagten einreihen. *:)

Habe den ersten Schub im Frühjahr 2007 bekommen. Nach Besuch der Hautärztin eine aciclovir-Salbe erhalten und danach hat es sich halbwegs beruhigt.

In den folgenden Woche traten die Schübe immer wieder unterschiedlich auf (auch ohne Stress) und ich habe unter anderem auch homöopathische Mittelchen (Kolloid G) ausprobiert, mit welchem ich einen Verbandmullstrang getränkt und um das gute Stück gelegt habe.

Wobei ich sagen muss, dass ich damit bisher die besten Erfolge hatte.

Habe jetzt seit der letzten Woche einen erneuten Schub und habe dieses mal eine Zinksalbe probiert, aber der erwünschte Erfolg hat sich bisher nicht eingestellt.

Mal schauen, wie es sich mit der Salbe entwickelt. :=o

Ansonsten werde ich wohl wieder die Verbandmull-Variante wählen, obwohl es nicht gerade leicht ist, dieses dort unterzubringen.

Ich wünsche Euch Allen Gute Besserung :)^

Tcanjax A.


H-Balm ???

Hallo Leidensgenossen,

Hab auch mal wieder GH {:( Der erster Ausbruch war bei mir vor 2 1/2 Jahren, über ein Jahr lang bekam ich einen neuen Herpes mit jeder Regel, leider auch jedesmal etwas größer. Dann habe ich bereits im Anfangsstadium Aciclovir 400 genommen, nicht so wie mein Doc empfohlen hatte, sondern nach Beipackzettel auf Gürtelrose eingenommen. Siehe da, fast 1 1/2 Jahre Ruhe. Aber diese Aciclovir haben ja scheußliche Nebenwirkungen. Jetzt habe ich von H-Balm gelesen, hat jemand damit Erfahrung?

Liebe Grüße

g9aLtor1ade


ich schreib des jetzt einfach überall zu den herpes themen hin:

hatte bisher nur einen ausbruch von GH - nach einer echt üblen lebensmittelvergiftung, nachder ich 1 woche nur auf der toilette war & total geschwächt hab ich dann den herpes da unten noch bekommen - hatte weder sex zuvor (also seit 2 monaten davor nicht) noch wüsst ich von wo ich das aufgelesen habe! bin total ratlos was das betrifft... offenbar hatte ich des in mir drin & es ist nie ausgebrochen bis dahin!

bei mir wars dann ziemlich übel - hatte des nicht nur rund an den schamlippen sondern auch im afterbereich. da ich grundsätzlich gegen starke medikamente bin, hab ich es mit salben gegen herpes (zovirax fand ich, half nicht - habe was von meiner apotheke genommen, was hausgemachtes) versucht. einfach alle 2 stunden wieder gereinigt & nei geschmiert dass es sich nicht mehr verbreitet.... hat echt scheisse weh getan & ich war ziemlich verzweifelt! meine lymphknoten am beinansatz innen waren auch total geschwollen & haben weh getan.

danach hatte ich angst, dass es bei der nächsten periode wieder kommt, weil ich das häufig gelesen habe...

habe mich gut informiert danach - online so gut es ging - und war dann noch in den USA, wo geschlechtskrankheiten offenbar häufiger sind, und hab da auch noch tipps gekriegt.... also ich versuche einfach so gut es geht, mein immunsystem im schuss zu behalten. wenn ich jetzt meine tage krieg, merk ich die lymphknoten etwas & nehme 2 tage bevor sie kommen bis sie durch sind, resp. ich die lymphknoten nicht mehr merke, folgendes:

- 1 tablette L-Lysin (1000mg); infos hier: [[http://www.nutrivea-de.com/Lysin.htm [[www.nutrivea-de.com/Lysin.htm]]]]

- 4 kapseln Cordyceps (fürs immunsystem/stress etc. ), infos hier: [[http://www.cysticus.de/heilpilze/cordyceps-sinensis/raupenpilz.htm [[www.cysticus.de/heilpilze/cordyceps-sinensis/raupenpilz.htm]]]]

bei mir klappt das bisher & ich hatte keinen ausbruch mehr. wichtig ist mir insbesondere, dass es eben pflanzliche mittel sind, und nix chemisches.

lieber gruss an alle betroffenen!

SLchmetMterling?87x4


hey und frohe weihnachten an alle erstmal! :)-

ich bin seit zwei tagen auch betroffen und ich habe meinen augen nicht getraut, als ich das gesehen habe. ich hab sone schmerzen beim wasserlassen und duschen, ich weiß gar nicht wie ihr das mit dem reinigen macht? einfach wasser entlanglaufen lassen (wobei nichtmal das klappt es brennt einfach zu sehr :-| ).

ich frage mich wirklich woher ich das habe. ich hatte noch nie herpes, genauso wenig mein freund. wir sind gereist und nach dem flug hat er es IM mund bekommen und ich drei tage später unten rum. er ist da sauber, wir haben auch den letzten monat verhütet wegen einer vorangegangenen balsenentzündung bei mir und den damit einhergehenden antibiotika. ich weiß einfach nicht wie das gekommen ist.stress vom reisen? ich hatte meine periode eine woche vorher und hab mich beim sex leicht verletzt. kann das ein auslöser gewesen sein?

so und dann beunruhigt mich noch etwas. ich weiß nicht ob das eine einhergehende erkältung ist oder ob das einfach alles mit dem herpes zusammen hängt. meine lymphknoten sind angeshcwollen, ich hab halsschmerzen, keinen appetit und komische rote pickelchen um den mund. dazu kommt, dass mein zahnfleisch zicken macht :( an meinen hinteren backenzähnen tut der übergang zum zahnfleisch echt weh und sieht weißlich aus (es ist angeschwollen und ich kann es hin und her bewegen). essen ist deswegen schwer.

problem ist, dass ich gerade im ausland bin und die ärzte hier in asien wohl nicht so recht bescheid wissen. ich habe antibiotikum, eine herpes salbe und tabletten gegen herpes bekommen (aclilovir oder so).

habt ihr eine idee ob das mit dem herpes zusammenhängt? :°(

L|amit ax18


Hallo,

also ich nehme, sobald ich merke es kommt was, Tabletten gegen Gürtelrose (Keine Ahnung, wie die heißen). Die sind ziemlich stark, alle 4 h eine.. Da ist das Ganze in 2-3 Tagen weg (allerdigns haben Tabletten Nebenwirkungen..starke)

Efcos8x6


Zu allererst mal hallo!

Ich bin ein wenig verwirrt durch die vielen Geschichten hier. Hab ja gelesen dass die Krankheit viele Verläufe und Ausprägungen kennt, aber das!?

Bei mir ist folgendes passiert und ich bin mir nicht mal sicher ob ich "krank" bin:

1.1.: Geschützter Verkehr, ungeschützter Oralverkehr (beiderseits) und Küssen

5.1.: ungeschützter Oralverkehr (beiderseits) und Küssen

es waren nicht die gleichen Partnerinnen...

Am 6.1. bekam ich vier etwa 0,5mm große rote pünktchen auf dem Schaft des Penis. Sehen aus wie kleine Vulkane und sind in der Mitte eher feucht und ein bisschen offen. Jedoch habe ich in Mund- und Lippengegend keine Beschwerden – trotz Oralverkehr!

Die Pünktchen jucken mäßig, also weniger als ein Gelsenstich und haben am 6.1. bei Berührung stark geschmerzt. Heute sind jedoch die leichten Schmerzen und der Juckreiz quasi vorüber, das Aussehen der Punkte hat sich aber nicht verändert.

Ist das schon mehr oder weniger sicher HG? Ich will nicht überängstlich sein und hab mir dennoch präventiv eine Aciclovir-Salbe (Zovirax) geholt und wende sie seit 12h an. Zusätzlich noch Baneocin, weil ich als erster Reflex wohl einen Blödsinn gemacht habe - ich dachte es sind eingewachsene Haare und Stach die Wunden auf.

Bin ich nun, angenommen es ist tatsächlich HG, beim Küssen ansteckend? Habe ja nur die paar Pünktchen am Schaft? Und was könnte es sonst noch sein? Ich hab ja, relativ geringfügige Symptome und würde mir wohl nicht mal irgendwas dabei denken wenn ich nicht gerade zufällig ein wenig "umtriebig" gewesen wäre. Normal würde ich das wohl ignorieren und als Ausschlag oder eingewachsenes Haar abtun.

Kann es HG sein wenn ich von Ausbruch bis Überwindung wohl nur zwei oder drei Tage brauche, ich hoffe das geht sich wirklich aus, daweil sieht es so aus und die Inkubation vielleicht nur 24h gedauert hat?

Danke für eure Kommentare, ich kann ja noch nicht zum Arzt - Wochenende. Wenn es bis Montag überstanden ist kann ich HG ausschließen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH