» »

Gürtelrose? Ansteckend?

fxrau1G979 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mein Mann leidet gerade an Gürtelrose im Gesicht, er hatte Windpocken schon als Kind.

Ich hatte noch keine Windpocken - und bi

schwanger

Zwar sagt mir meine Ärztin und auch die Apothekerin, daß Gürtelrose NICHT ansteckend ist - aber irgendwie hab ich ein ungutes Gefühl. Mein Mann lässt mich auch gar nicht mehr hin zu ihm, immer Sicherheitsabstand... :-(

Im Internet werd ich auch nicht schlau, einmal heißt es "nicht ansteckend" dann "doch ansteckend". Ja, was denn nu?

Herpes (hat irgendwie den selben Virenstamm) hatte ich schon mal (an der Hüfte :-/), aber nur einmal vor 3 Jahren, kam seitdem nicht wieder.

Jetzt ist eigentlich meine Frage: Wer kennt sich noch aus? Wer hat gute Links oder Tipps oder Erfahrungen, ich bin um jeden Fitzel Information dankbar!!

Danke!

LG

Moni+Krümel

*26.SSW*

Antworten
srcho<kosBüc-htixg


also meine Mutter hat zur Zeit auch Gürtelrose im Gesicht und ich hatte als Kind auch noch keine Windpocken. Jetzt wohn ich allerdings nicht mehr zu Hause aber wenn ich bei ihr bin, passen wir schon auf da Ansteckungsgefahr besteht und gerade da Du Schwanger bist, würde ich schon etwas vorsichtig sein. Also Küssen auf keinen Fall und er sollte ein seperates Handtuch benutzen aber das es gar nicht ansteckend ist, kann ich mir nicht vorstellen Du würdest dann allerdings Windpocken bekommen, wenn Du sie noch nicht hattest aber das wäre für das Kind ja auch schädlich.

Also ein wenig aufpassen mit Küssen und so dann müsste es Ok sein aber vielleicht kennt sich hier noch jemand besser damit aus.

LG

sjchoko~süchStig


der Arzt meiner Mutter meinte, Gürtelrose (Herpes Zoster) wäre schwerer zu bekommen als Grippe oder normale Herpes Bläschen am Mund das bekämen in der Regel nur Leute mit schwachen Imunsystem also Leute mit HIV, Lungenkrebs etc. Meine Mutter hat eine angeborene Imunschwäche die bekommt sowas auch schnell. Also besteht keine so große Ansteckungsgefahr aber vorsichtig sollte man natürlich dennoch sein.

LG

fOrau1x979


So ging die Geschichte aus

Danke für eure Beiträge, hier die "Auflösung" bei mir:

[[http://www.med1.de/Forum/Schwangerschaft/154328/]]

Beitrag von 14.09.05 08:45

*:)

cWhe7x4


Hallo,

also ich hatte die gürtelrose letztes jahr im gesicht,

die gürtelrose ist schwer übertragbar, d.h. in der regel wenn die bläschen noch gefüllt sind, das ist aber nur ein paar tage lang in der regel, bei mir war sogar leichtsinnigerweise dauernder kontakt mit miener freundin und nix passiert, also mach dir keine sorgen, das ist nicht ansteckend, von den 1. paar tagen abgesehen..

@schokosüchtig

das ist veraltetes arztgespräch und auch internet schreiben,

ich bin 31 und hatte letztes jahr die gürtelrose, in meinem umkreis, alle um die 30 hatten ebenfalls gürtelrose, so selten ist das nicht und aids und krebs haben die auch nicht

fdrau19o7x9


Nachdem mein Mann nun die ersten Stunden wieder in der Arbeit war, hat sich rausgestellt, daß Gürtelrose schon viele hatten, es hat halt keiner drüber geredet. Soo selten ist das gar nicht, stimmt!

Da ja Gürtelrose der "selbe" Erreger ist wie Windpocken. Sprich, hatte man mal Windpocken, kann man jederzeit später im Leben nach z.B. Immunschwäche durch Grippe oder andere äussere Umstände (Z.B. Tod eines Angehörigen) Gürtelrose bekommen. Manche bekommen das am Bauch, eben als Gürtel, andere im Gesicht...

Ähnlich verhält es sich ja mit Herpes, wenn man den Erreger mal intus hat (soll ja auch bald jeder in D haben...?) kann der jederzeit ausbrechen wenns einem nicht gut geht. Hatte ja auch schon mal Herpes. An der Hüfte :-/ HERPES ist dann allerdings ansteckend, die Bläschen zu Beginn. UND wenn man Herpes hat darf man kleinen Kindern nicht zu nahe kommen, da das gefährlich werden kann! Also Leute mit seltsamen Bläschen egal wo fernhalten vom "frisch gebackenen" Nachwuchs...

G%riseldcisB=oexhmer


Kann Gürtelrose tödlich enden?

Guten Tag,

bin momentan um meine Mutter besorgt, sie hat Gürtelrose im Gesicht. Sie hatte letzten Sonntag so komische Pickelchen festgestellt und am Mittwoch eine Freundin gefragt, die Sprechstundenhilfe beim Hautarzt ist. Sie sagte ihr das mit der Gürtelrose und Mom ging am nächsten Tag gleich zum Hautarzt. Sie bekam starke Medikamente verschrieben.

Letzte Nacht hat sie wieder ganz schlecht geschlafen, weil sie mörderische Kopfschmerzen hatte. Mein Bruder brachte sie zum Augenarzt, weil die Augen ganz zugeschwollen seien und Mom Angst hat, das der Herpesvirus auf die Sehnerven zugegriffen hat.

Vorhin hab ich erfahren, dass die meine Mom gleich dabehalten haben und an den Tropf gehängt.

Nun meine Fragen: Können die Kopfschmerzen bedeuten, dass die Herpesviren schon im Kopf sind und sie eine Enzephalitis hat oder ist das normal, dass man da so schlimme Kopfschmerzen hat?

Sind schon Leute daran gestorben?

Welche Behandlungen kommen jetzt auf sie zu?

Was kann ich tun? Kann ich was tun? Ich bin total unruhig.

Gibt es Dinge, die sie auf keinen Fall tun sollte?

Welche Art von Kontakt ist gefährlich (in der Familie gibt es momentan keine jungen und schwangeren Frauen, die mit ihr in Kontakt treten würden)?

Ist Kontakt für meinen Vater gefährlich, der ein schwaches Herz und deshalb einen Herzschrittmacher hat?

Ich bin Ihnen für Antworten sehr dankbar.

Bitte antworten Sie so bald wie möglich.

Mit vielen Grüßen,

Griseldis Böhmer

SHabrin aSchaxlke


hallo ich bin 25 jahre und habe Gürtelrose bekommen naja es tut sau weh und wenn ich könnte würd ich mir diese stelle raus schneiden den die schmerzen sind echt hamma hart meine frage ist ...

1 wie sieht gürtelrose aus wenn es verheilt ???

-bei mir sieht es nach dem zweiten tag tabletten und salbe komisch aus die blasen sind nun dunkel heißt das das die jetzt verheilen .

2. ist es normal das ich an der stelle wo die gürtelrose ist so ein schwellungs gefühl habe und warum brennt es auch unter den befallenen stellen .

3.darf ich kratzen oder verteil ich sie dann und bekomm es noch wo anders .

4.ist es nur ansteckend über direkten haut kontak oder auch wie bei windpoken über die luft .

5 . wenn ich einmal gürtelr. bekommen habe kann ich sie immer wieder bekommen ?

6.kann man sich auch schon dagegen impfen lassen .

7.gibt es noch etwas was ich zusätzlich zu meinen tabletten und der salbe nehmen kann habe von vitaminB gehört soll gut sein aber obs stimmt weiß ich nicht .

und wer kann mir sagen wie lange ich diese schmerzen noch habe oder ob diese auch mit der verheilung weniger werden ich werd hier noch verrückt vor schmerzen .

bitte um schnelle antwort danke im vorraus .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH