» »

Herpes gen. geht nicht weg, es riecht,

Lfaurxat B. hat die Diskussion gestartet


(ich hatte jetzt ca 4 mal herpes gen.) Jetzt habe ich wieder einen,(es riecht auch voll eklich) und diesmal ist er mit der creme einfach nicht besser geworden, nach 2 tagen anwendung, , (da ich das selbst diagnostiziert habe) bin ich gestern nochmal zum FA gegangen, der hat mir einmal die Herpes-Tabletten gegeben , außerdem einen Pilz festgestellt und mir ein Medikament gegeben, [Zäpchen für Scheide), "Vagi-Hex", er sagte, es hilft gegen [u]Bakterien und Pilze[u/]... und ne alte Pilzcreme von mir soll ich schmieren. Aber was soll das? die haben doch eine Pilz festgestellt, und außerdem, steht in der Packungsbeilage unter [i]Anwendungsgebiete : bei pathologischer Besiedelung der Scheide mit grampositiven und gramnegativen Bakterien wie Gardnella vaginalis / zur Vermeidung pathologischer Keime im Vaginalbereich, zB im Rahmen einer präoperativen Prophilaxe vor vaginalen operativen Eingriffen / bei vorzeitigem Blasensprung[k/]

HÄÄ?? ich hab doch einen Pilz hat er gesagt ! Und warum riecht dann meine scheide so eklich ? Und was muss gemacht werden, wenn der Herpes jetzt immernoch nicht weggeht ? ? ?

Antworten
s]chokos^üchtixg


Also der Geruch aus der Scheide ist ja meistens ein Zeichen für eine Besiedelung mit Bakterien das richt dann meist so fischig. Daher wird der Arzt Dir das Medikament wohl auch gegen Bakterien verschrieben haben laut der Beschreibung scheint das ja so ein Kombipräperat zu sein warum er Dir allerdings nur was von Pilzen gesagt hat, weiß ich auch nicht. Würde die Salbe zum Einführen in die Scheiden auf jedenfall erst mal nehmen. Vielleicht hast Du ja auch eine Pilzinfektion mit Bakterien diese Kombination hatte ich früher auch schon mal öfter und es ist gar kein Herpes da kann man sich schonmal vertun, da die Beschwerden ähnlich sind. Herpes verursacht ja keinen Geruch das machen nur Bakterien. Also ich würde die Sachen mal nehmen, die Du verschrieben bekommen hast und die Herpes Salbe sollte es wirklich nicht besser werden musst Du nochmal zum Arzt.

LG

LRa^ura~ B.


ja

danke schoko.......hoffentlich wirkt dieses Medikament auch gegen Pilze,.....da steht ja nix genaues in der PB....

und weis auch jemad was gemacht wird wenn keine creme und keine tabletten gegen herpes helfen?

sychokGosü]chtxig


also als selber Herpes geplakter kann ich Dich beruhigen irgendwas hilft immer und wenn Du Tabletten bekommen hast, bist Du schon auf der sicheren Seite das geht schon weg nur manchmal dauert es etwas bis alles abgeheilt ist aber es wird schon weggehen. Aber ich denke, da Du noch eine Pilzinfektion oder Bakterien dazu bekommen hast, kommt es Dir wahrscheinlich nur so vor als würde es nicht besser werden sorry wenn ich dass so sage aber der ganze Kram muss erstmal abheilen ist natürlich blöd, wenn man gleich mit mehreren Sachen auf einmal gesegnet ist da wissen selbst die Ärzte manchmal nicht, was sie einem zu erst verschreiben sollen damit die ganzen Tabletten und Cremes sich nicht gegenseitig stören aber ich würde noch etwas Geduld haben ansonsten geh am Besten gleich Anfang der Woche nochmal zum Arzt.

LG

Hjof-^Narxr


Bei mir hat sich jetzt auch schon wieder so ein Dauerzustand breitgemacht, der Herpes ist nicht da, aber auch nicht weg. Es juckt, manchmal sieht es gut aus, manchmal ziemlich Rot. Hab keine Ahnung was das soll, de soll sich mal entscheiden >:( lieber ein paar Tage ein doller Ausbruch und dann Ruhe als so ein rumgeeier...

LYaurHa Bx.


ihr seid beide männlich oder wie? über lippenherpes wäre ich ja im vergleich noch unbeschwert.....

shchoko+süchxtig


nö ich bin weiblich und bin von Herpes gen. ausgegangen Lippenherpes hatte ich noch nie bei mir konzentrieren sich die Krankheiten immer auf den unteren Bereich :-p Männer können aber auch unter Herpes gen. leiden

LG

u[no6x6


hallo @alle,

habe dieses forum gerade gefunden, auf der such nach herpes info... ist ja fast tröstlich, von so vielen mitleidenden menschen zu lesen...

ich habe eine frage: hat jemand von den herpes genitalis geplagten hier erfahrung mit einer suppressionstherapie, also der einnahme eines virostatikums über längere zeit? ich habe leider ziemlich oft rezidive (heißen die glaub ich...), und das NERVT. ist nie besonders schlimm, ein paar der üblichen pillen helfen bestens. aber das extrem dumme daran ist der herpes im kopf: juckt? kribbelt? spannt? schon wieder einer? oder nicht? ... kennt ihr vielleicht. also bevor ich jetzt noch eine ernsthafte herpes-neurose bekomme (die einem entspannten sexualleben sehr abträglich ist...) wollt ich hier fragen, ob schonmal jemand erfolgreich über längere zeit die bläschenplage unterdrückt hat. oder sonstwas tolles kennt, das hilft.

danke + schönen gruß,

uno

L;aura oBx.


@ schokosüchtig,

achso, ok. Ich meinte ja auch Herpes GEN, und ich habe auch viele Probleme mit der scheide...obwohl ich sie gut leiden kann :°_ ich glaube es wird besser aber :

uno66 , nein, das kenne ich nicht, hört sich aber interessant an. allerdings über längere zeit medikamente einnehmen...ich mag das nicht..

was ich fragen wollte, was ist eine Herpes-Neurose ?? ich leide ja auch so oft unter nem herpesausbruch, bis jetzt etwa alle 5 Monate mal länger mal kürzer. was is ne herpes-neurose?

ARnia.lexl


uno - ich hab das auch im fernsehen gehört mal und in der packungsbeilage von aciclovir tabletten steht ja auch drin, dass man das bei häufigen rezidiven einnehmen kann, jeden tag eine tablette oder so. da solltest du aber lieber genau beim arzt nachfragen. mich würds auch interessieren, aber ich glaube, dass das nur ratsam ist, wenn man es wirklic hdauernd hat, nicht dass der körper sich nachher noch zu sehr an aciclovir gewöhnt und dann bei nem schlimmen ausbruch nicht mehr wirkt.

u{no6:6


@ laura b:

eine herpes-neurose gibts so natürlich nicht, als konkretes krankheitsbild... ich meinte das mehr ironisch, allerdings empfinde ich die psychischen "begleiterscheinungen" gelegentlich störender als den herpes selber. ich habs ziemlich oft, und ich habe die erfahrung gemacht, daß ich auf dauer etwas unentspannt werde. man hat das ständig im kopf, es beeinflußt das verhältnis zum eigenen körper, liegt auf der lauer nach symptomen, ist jetzt wieder einer im anmarsch usw., vielleicht kennt ihr das. ist nicht die beste verfassung, um ein schönes wochenende mit der freundin oder der schon lange angebeteten zu geniessen... :- hat auch was mit lebensqualität zu tun.

aus dem grund interessiere ich mich auch für eine langzeittherapie. ich habe mich, als medizinischer laie, durch diverse fachpublikationen gequält, veröffentlichungen zu relevanten medikamenten, artikel in fachzeitschriften usw. auch aus dem grund, weil der durchschnittliche hausarzt, einfach gesprochen, oft keine ahnung hat. jedenfalls, fazit ist, das es wohl zwei wirksame methoden im umgang mit herpes gibt. die eine nennt sich "patientenindiziert" und meint schlicht, daß man beim ersten auftreten der bekannten symptome anfängt, die üblichen pillen zu schlucken (aciclovir etc.). damit verhindert man meistens den ausbruch der bläschen und nach ein paar tagen ists wieder gut. das kann natürlich auch daneben gehen, weil man es einfach nicht gemerkt hat. ist mir gerade so gegangen.

die sogenannte suppressionstherapie besagt, daß man bei häufigen rezidiven über längere zeiträume (monate, halbe bis ganze jahre) täglich eine geringere dosierung dieser medikamente einnimmt. dadurch soll die häufigkeit der rezidive extrem abnehmen und das soll auch einen dauerhaften effekt haben derart, dass es insgesamt weniger wird mit den ausbrüchen. für aciclovir & co z.b. wurde das in langjährigen tests festgestellt. neuere medikamente wie valacilovir sollen noch besser sein, weil effektiver. man braucht also statt zwei oder drei nur eine pille pro tag. die verträglichkeit soll auch sehr gut sein. soweit die theorie... wie gesagt, mich hätten erfahrungsberichte interessiert, da ich im moment alle paar wochen damit kämpfe. nie besonders schlimm, aber eben vorhanden. das nervt, außerdem hat der körper bzw. das immunsystem mit so einem ausbruch ja einiges zu tun, das ist auf dauer auch nicht das wahre.

ich werde jedenfalls mal mit meinen gesammelten erkenntnissen zum meinem doc gehen und den auf den aktuellen stand der wissenschaft bringen *:)

wünsch euch was,

gruß

Ljaura xB.


ich hab ja grade einen herpes, nehme tabletten, er hat sich jetzt gebessert, es ist kein quälender juckreiz mehr, aber es juckt schon die ganze zeit mal andauernd.....ich hab ständig das gefühl, da bahnt sich an einer nebenanliegenden stelle wieder was an...das kann abwer ja nicht sein, nehme ja tabletten und die anderen bläschen ging schon zurück...

Hallo? unser leben ist zerstört !! wir kriegen bei jeder imunschwäche einen herpes, und dann auch noch an den geschlechtsteilen, unser allerheiligstes......und dann diese angst....

H/ogf-NCarr


ja @uno66 dann scheint es bei dir ziemlich ähnlich wie bei mir zu sein (bist du jetzt männlich oder weiblich? ich jedenfalls männlich).....bei mir ist es auch nie besonders schlimm (abgesehen vom ersten richtigen ausbruch) aber dafür umso häufiger. die längste beschwerdefreie zeit war vielleicht gerade mal 2 monate und das nur mit ausnahme. ich wäre definitiv an einer langzeit therapie interessiert, bitte auf jeden fall deine berichte hier immer schön posten. habe psychisch auch weit mehr damit zu kämpfen. das bischen jucken könnte ich ja noch verkraften aber man kann doch nich immer so lange enthaltsam bleiben >:(

u5no6x6


wenn ich alle halbe jahre mal ein paar bläschen hätte, würde ich mutter maria eine kerze spendieren und garantiert hier nicht smalltalk halten :-p es gibt aber, liebe laura b., leider menschen, die das als eine art dauerzustand haben, siehe auch meinen vorredner, teilweise auch im gesicht, augen usw. frag die mal nach psychostress, lebensqualität und ähnlichen dingen. seis drum & freu dich...

@ hof-narr:

könnte was dauern mit dem bericht, von wegen langzeit usw. ;-)

hier noch was zum lesen: [[http://www.infomed.org/screen/1998/r11.html]]

gruß

Hnof-N<arr


Das sind doch mal gar nicht so schlechte Aussichten. Befinden sich diese Medikamente jetzt noch in der Testphase oder sind sie schon zu bekommen... Der Artikel scheint ja von 1998 zu sein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH