» »

Herpes gen. geht nicht weg, es riecht,

AJnial el


wow...hört sich richtig gut an, das...ich habs zwar nicht ständig, aber immer mal wieder und das wär doch ne erleichterung!!!!! ist hier vielleicht auch jemand, der das schon macht und was berichten kann?? wäre sehr interessiert.

S+chok&oladxig


Ich hatte letztes Jahr sehr schlimmen Herpes gen und ich hatte nach vielen Behandlungen mit Aciclovir, was überhaupt nicht geholfen hatte, nach einer Lösung gesucht. Ich kann hier leider keine Links zu kommerziellen Seiten einfügen. Du kannst aber selbst nach dem Buch "Never an Outbreak again" suchen (leider nur in Englisch); darin ist die Methode beschrieben, die mich tatsächlich von Herbes gen völlig geheilt hat. Ich habe nun seit über 11 Monaten keinen Rückfall erlitten, obwohl es vorher fast unerträglich war. In der Zwischenzeit würde ich die betroffenen Stellen einfach mit unverdünntem Wasserstoffperoxid (in vielen Drogerien oder Apotheken erhältlich) betrupfen. Das brennt zwar etwas tötet aber die Viren.

H2okf-<Narxr


Kannst du grob sagen wie du es letztendlich geschafft hast @schokoladig ?

Wasserstoffperoxid? LoL, das ist Raketentreibstoff! Naja wenns denn hilft :-p

Goinpi072


Hi

bin auch ne Herpes geplagte,

Gott sei Dank nicht im Genital-Bereich,

aber dicht dran, am Po,

es ist natürlich eine Einschränkung und meiner kündigt sich 2-3 Tage vorher mit starken Schmerzen an, es zieht über den ganzen Hintern und er wird dann so Walnuß groß.

Einfach nur lästig >:(

Habe anfangs mit Zowirax-Salbe behandelt, aber es bringt nichts. Jetzt nehme ich Penaten-Creme, geht besser damit (Abheilung ca.1 Woche)

Er kommt immer wieder, manchmal alle 4 Wochen und manchmal alle 2-3 Monate, hatte aber auch schon mal für ein halbes Jahr Ruhe.

Klar war ich auch beim Doc, der wollte mir Tabletten verschreiben, ich bin nun überhaupt kein Tablettenfan, aber es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, um den Herpes los zu werden.

Aber bin nun auf der Suche, was wirklich hilft, vielleicht helfen die Tabletten ja, aber würde mich über alles freuen zu wissen was ihr so gegen den Herpes unternommen habt, lasst es mich bitte wissen!

Nun noch etwas, habe mich letztes mal beim Kochen am Daumen geschnitten, kleiner Schnitt nichts aufregendes.

War so gut wie abgeheilt, aufeinmal bekomme ich ein Jucken um die Schnittwunde und kratze wie ne Blöde, nächsten Tag habe ich, wie kleine Herpesbläschen auf der Stelle, weiß nun nicht ob es Herpes ist oder nicht ?

Wie bekommt man eigentlich Herpes?

Und naklar, wie wird man ihn wieder los, wäre dankbar für alle Informationen.

Gruß atinob

uknox66


ich glaube, die cremes sind reines business und weitgehend ohne wirkung. hat mal irgendeine uni getestet, aber placebo kann ja bekanntlich auch berge versetzen ;-)

wenn du herpes hast, ist das virus überall, nicht nur dort, wo bläschen sind. ich habe auch was gegen tabletten schlucken, aber die hemmen nun mal die vermehrung der viren, und das ist besser für deinen organismus...

hier noch ein link (pdf), das ist die ausführlichste info, die ich bislang zu herpes & co. gelesen habe. vorsicht, fachchinesisch...

[[http://www.wissenschaftliche-verlagsgesellschaft.de/CTJ/CTJ2004/CTJ1-2004/abstracts-dhf.pdf]]

gruß

SkchoHkolardig


@hof-narr und alle die Herpes ein für allemal loswerden möchten. Nun, Mediziner behaupten, dass Herpes nicht heilbar wäre und dass manche Patienten das Glück haben, dass der Virus nicht wieder ausbricht.

Wie ich oben beschrieben habe, ist mein Herpes genitales für immer verschwunden. Ich habe oben beschrieben, dass man als erste Abhilfe die bestreffende Stelle mit Wasserstoffperoxyd betupfen oder besprühen kann. Wasserstoffperoxyd besteht aus zwei Atomen Wasser und zwei Atomen Sauerstoff, also wichtige chemische Elemente für unseren Körper. Jede Art von Herpes und viele andere Viren werden durch eine Überdosis Sauerstoff abgetötet.

Mit Wasserstoffperoxyd kann man also Linderung erreichen, indem der Virus bei Ausbruch abgetötet wird. Das Ganze kostet sehr wenig und ist ohne Nebenwirkungen. 250 ml kosten in der Drogerie ca. 2,30 EUR.

Das Problem mit den Herpes-Ausbrüchen, die sehr schmerzhaft sein können, ist, dass der Herpes-Virus sich im Knochenmark einnistet. Man kann ihn dort nicht diagnostizieren (Bluttest also nutzlos) noch kann man ihn durch Tabletten wirklich abtöten. Man müsste also eine Überdosis Sauerstoff zum Knochenmark transportieren, um den Virus an der Quelle zu töten. Geht das?

Ja es geht! Dafür gibt es eine Salbe, bekannt als DMSO Salbe. Mittels dieser Salbe kann man verschiedene Stoffe tief in den Körper leiten, und in diesem Fall einfach Sauerstoff. Man reibt die Salbe in die Haut am unteren Ende der Wirbelsäule ein, lässt sie einwirken und betupft die Stelle mit Wasserstoffperoxyd. Dadurch werden das Wasser und der Sauerstoff des Wasserstoffperoxyds tief in den Körper geleitet, direkt zur Quelle, wo der Virus sitzt. Wenn man dies täglich für einige Monate wiederholt, sollte dies den Virus ein für alle mal abtöten. In meinem Fall hat diese Methode funktioniert, da ich seit 11 Monaten keine Ausbrüche mehr habe, obwohl ich vorher fast alle 3 Wochen einen schmerzhaften Ausbruch hatte.

Dies ist grob gesagt das Prinzip, wie man Herpes für immer loswerden kann; es gibt natürlich viele kleine Dinge zu beachten wie z.B. dass man keine andere Lotion aufträgt, wenn man vorher DMSO aufgetragen hat, da die Stoffe der Lotion tief in den Körper eindringen würden und unerwünschte Wirkungen hervorrufen könnten.

suchokoZsüchxtig


hört sich interessant an, da ich auch unter ständig wiederkehrenden Ausbrüchen von Herpes gen. leider. Wo bekommt man denn siese DMSO Salbe? auch in der Apotheke?

LG

uknoX66


selten so einen quatsch gehört, aber unterhaltsam allemal. in wilden westen hieß das "snake oil" ;-) kriegste prozente auf DMSO? :-p

skchoko&süchtxig


na ja kann natürlich auch sein, dass bei solchen Sachen immer Placebo mit dabei ist. Ich habe von dieser Salbe noch nichts gehört deshalb hatte ich gefragt. Kann mir allerdings nicht ganz vorstellen, dass Wasserstoffperoxid auf der Haut so die richtige Methode ist das ätzt doch sicherlich die ganze Haut kaputt dann hat man natürlich keinen Herpes mehr :-p Aber ansonsten bin ich in der Beziehung immer für alles offen, was hilft aber ich denke, Tabletten sind wohl im Moment die maximalste Lösung, die man machen kann ich werde demnächst mal einen Termin bei einem guten Hautarzt hier machen ich habe bisher nämlich nur Salbe benutzt und das ist auch nicht das ware.

s-chok6osücRhtxig


also ich meine normale Herpes Salbe habe ich bisher benutzt nicht diese DMSO Salbe

uxnox66


placebo ist ja eine klasse sache, weil es helfen kann. deshalb werden ja bei der prüfung von arzneimitteln umfangreiche placebo-test gemacht. da ist immer ein prozentsatz, bei denen traubenzucker bestens hilft. das ist spannend und zeigt, daß medizin nicht mit vordergründig mit chemie gleichzusetzen ist. ich hatte z.b. mal einen homöophatischen ansatz versucht, hat leider nicht geholfen. andere waren da wohl erfolgreicher.

die salben (zovirax etc.) habe ich auch, aber die taugen (bei mir)... alle nichts, schon gar nicht genital. das ist ein virus, wenn es aktiviert wird, wandert es ins blut und dann vorzugsweise an die hautoberfläche. salbe kann da höchstens unterstützen. aber die viruspräsenz im blut bleibt davon unberührt. das ist schlecht, der körper reagiert mit abwehrreaktionen, das kostet kraft... ich helfe dem mit pillen nach, die verhindern die vermehrung. hilft bislang zuverlässig, vor allem wenn man es rechtzeitig merkt.

hier noch ein etwas älterer artikel zum thema:

[[http://www.aerztezeitung.de/docs/1998/11/17/209a1201.asp?cat=/medizin/infektionskrankheiten/herpes]]

gruß,

Slcho&koladBig


@uno66 Nein ich bekomme keine Prozente auf DMSO! Ich weiß noch nicht einmal wo man so eine Salbe in Deutschland kaufen kann. Habe meine aus den USA und ich verkaufe kein DMSO. Ich möchte lediglich helfen. Es ist etwas natürliches, wenn man anderen den Weg zum Erfolg weist, den man selbst gegangen ist.

DMSO wird übrigens von Ärzten verwendet, um bestimmte Wirkstoffe in den Körper zu leiten und ist in sehr geringen Mengen in manchen Rheumasalben enthalten.

Es ist jedermanns eigene Entscheidung, weiterhin zu Ärzten zu rennen und sich von denen erzählen zu lassen, dass man Herpes nicht heilen kann und man kann sich auch Salben oder Tabletten verschreiben lassen, die nichts bewirken und nur die Pharmaindustrie bereichern. Die oben beschriebene Methode hat ganze 60 EUR gekostet, um Herpes gen ein für alle mal los zu werden.

Es gibt natürlich immer Besserwisser, die eine Methode, wie die oben beschriebene, anzweifeln. Natürlich gibt es Placebo und auch wenn es unglaublich oder zu einfach klingt, hier handelt sich aber um einfache wissenschaftliche Tatsachen: Eine Überdosis Sauerstoff tötet den Herpes-Virus und dieser residiert im Knochenmark. Indem man eine Überdosis Sauerstoff zum Knochenmark leitet tötet man den Virus.

Wasserstoffperoxyd ätzt nicht bei korrekter Konzentration und schon gar nicht gesunde Haut, es besteht aus Wasser und Sauerstoff!

Bei dem Ganzen sollte man bedenken, dass Ärzte und Pharmaindustrie nur verdienen, wenn Leute krank sind. An gesunden Leuten verdienen die leider nichts!

u5noK6x6


hey, wenns dir geholfen hat, umso besser. ich bin alles andere als wissenschaftsgläubig und offen für alternativen, aber wie kannst du von "einfachen wissenschaftlichen tatsachen" sprechen, wenn haufen von forschern mit oder ohne pharmaindustrie jahrelang am thema arbeiten, und immer noch vom "aktuellen stand der erkenntnis" sprechen, anstatt von unumstößlichen tatsachen? und warum forschen sie eigentlich immer noch, wenn das thema doch passé ist? seis drum. ich schlage vor, das hier zu beenden, bevor das eine dieser albernen laiendiskussion mit höchstens unterhaltungswert für die anderen wird...

eine sache finde ich allerdings problematisch: ich wäre vorsichtig mit allzu simplen erklärungsmustern, die leichtfertig als tatsachen annonciert werden. das kann labilere naturen in falscher sicherheit wiegen, mit allen folgen z.b. falscher behandlung. langfristig un- oder falsch behandeltes herpes kann ernstere konsequenzen haben. im übrigen wäre ich dir dankbar, wenn du mir ein paar quellen für informationen zu deiner therapie nennen könntest, die nicht über stille post oder von einem hersteller entsprechender produkte kommen. glaub mir, ich laß mich liebend gerne vom gegenteil überzeugen...

gruß

u no66


DMSO ist in vielen salben drin, z.b. gegen rheuma etc. und, hey, wenns dir geholfen hat, umso besser. ich bin alles andere als wissenschaftsgläubig und offen für alternativen, aber wie kannst du von "einfachen wissenschaftlichen tatsachen" sprechen, wenn haufen von forschern mit oder ohne pharmaindustrie jahrelang am thema arbeiten, und immer noch vom "aktuellen stand der erkenntnis" sprechen, anstatt von unumstößlichen tatsachen? und warum forschen sie eigentlich immer noch, wenn das thema doch passé ist? seis drum. ich schlage vor, das hier zu beenden, bevor das eine dieser albernen laiendiskussion mit höchstens unterhaltungswert für die anderen wird...

eine sache finde ich allerdings problematisch: ich wäre vorsichtig mit allzu simplen erklärungsmustern, die leichtfertig als tatsachen annonciert werden. das kann labilere naturen in falscher sicherheit wiegen, mit allen folgen z.b. falscher behandlung. langfristig un- oder falsch behandeltes herpes kann ernstere konsequenzen haben. im übrigen wäre ich dir dankbar, wenn du mir ein paar quellen für informationen zu deiner therapie nennen könntest, die nicht über stille post oder von einem hersteller entsprechender produkte kommen. glaub mir, ich laß mich liebend gerne vom gegenteil überzeugen...

gruß

uonoc6x6


sorry fürs doppelte posting, da klemmte gerade was. hier noch ein link zum DMSO, wens interessiert: [[http://www.med-serv.de/ma-584-DMSO.html]]

gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH