» »

Geschwollene Lymphknoten in der Leiste

C+yCq+ox2 hat die Diskussion gestartet


Hallo, Habe gestern einen geschwollenen Lymphknoten in meiner Leiste ertastet. Müsste kleiner sein als 1 cm, beweglich , aber hart. Wocher knan das kommen? Ist das Gefährlich? Ich habe jetzt wirklich große Angst, will mir morgen einen Termin beim Arzt geben lassen. Ich bin erst 23 jahre, und mache 4 mal die Woche Sport (3 mal krafttraining und 1 Mal joggen) Kann das davon kommen?

Antworten
LJaur}al BB.


das hatte ich auchmal, auch eine hier ausm forum. wir beide hatten es, es ging einfach so wieder weg. ein zeichen für eine entzündung oder infektion könnte das auch sein. bei mir gings einmal einfach so weg. als ich es mal ein anderes mal hatte , hatte ich gleichzeitig bakterien + herpes anner scheide.

Ccyqxo2


War eben beim Arzt und die meinte dass kann mal sein, ist aber nichts schlimmes, geht von alleine weg meinte die, naja ich geh am montag lieber nochmal zum internisten...

LwaurVa Bx.


du biwst wohl auch sone übervorsichtige... mach dir keen kopf...also mal geschwollene lympfen zu haben is kein ding alter.... da kann der internist glaub ich nicht viel machen... du könntest ne woche vergehn lassen , dann isses weg !"

jLackv85


hä? wieso gehts du damit zu einem internisten ?

CQyeqo2


Also: War beim 2 Ärtzten und beide meinten dass das nicht wirklich geschwollen ist, sonder nur etwas erhärtet, geschwollen wär anders meinten die, ich werde auf jeden Fall am Dienstag nochmal Blut durchchecken lassen. Ja, ich bin ein Übervorsichtiger :-(

j"ackx85


das ist ja schön und gut, wenn du das abklären lassen willst.

aber der internist wird sich sicherlich freuen, wenn jemand mit einer schwellung in der leiste vorstellig wird....

etwas übertrieben jetzt -- das wäre so wie wenn du mit einem gebrochenen fuss zm augenarzt gehen würdest.

wenn du zum internisten gehts, nur weil du da keine überweisung brauchst (wie etwa bei einem chirurgen?), dann geh lieber zuerst zu einem anderen allgemeinmediziner

Clyqxo2


War ja schon bei 2 Ärzten, 1 mal Allgemeinbediziner, und 1 mal beim Urologen, die meinten dass meine Lymphknoten an der Leiste ein bisschen angeschwollen sein, es aber nicht bedenklich wäre. Aber irgendwie fühl ich mich damit nicht sicher...

Cwyqxo2


Ausserdem hatte ich heute und gestern so ein schlappheitsgefühl, bin voll Müde und so, kann aber auch psychisch sein, weil ich mir die ganzen sachen im internet über lymphknoten durchgelesen habe...

C#y_qo2


So, habe heute Blut abgegeben, in 2 Tagen weiss ich bescheid :°_

LIaurza Bx.


ach herrje, du bist ja richtig histerisch °!!! wie ich früher...

tvoana8x2


hi bin 25 jahre alt, ich wollte euch fragen ob irgend jemand weiss wie lang eigentlich so'n geschwollener Lymphknoten normalerweise am körper bleibt? Ich habe nähmlich jetzt seit ungefähr 2 monaten einen an der leiste... als ich es endeckt habe war er noch kleiner als jetzt. Es ist schon etwas grösser als eine Haselnuss und tut auch überhaupt nicht weh... ich hatte schon offt geschwollene lymphe, die auch jedes mal wieder weg waren... allerdings immer am halss bereich... das kommische ist das ich so ungefähr 2 wochen davor so ein so zu sagen Lipom entdeckt an der schulter rechts uber der brusst... wegen dem lipom war ich beim artz, habe auch den knoten an der leiste erwähnt, er sagte sei nichts schlimmes und es sei nur ein gutartiger fettknoten und wegen dem Lymphknoten sagte er recht wenig er hats nicht mal untersucht und meinte das sei ganz normal... ich habe gelesen das es auch einen geschwür gibt die dem lypom ähnlich sei, nur das es ein bösartiger ist in dem fall.... kann mann den sowas genau erkennen mit einem ultraschall oder ist es nicht soo sicher?

ich habe jetzt erstmal eine krebsvorsorge untersuchen nächsten dienstag.. ich habe eigentlich kein schlechtes gefühl, aber trozdem will ich einfach nur sicher und vorsoglich sein...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH