» »

Pilze/ Bakterien im Genitalbereich

M/au|sixxy


Pilzinfektionen & Co seit mehr als 3 Jahren

Hallo zusammen!

Habe seit über 3 Jahren Pilzinfektionen, Bakterien (auch Mischinfektionen) usw.

Ich habe von sämtlichen Cremes (+ Zäpfchen), Tabletten zur oralen Einnahme) bis Antibiotika bei Bakterien schon alles ausprobiert. Treffe alle Vorsichtsmaßnahmen die ich kenne: Keine OB´s, keine Slipeinlagen, nur Baumwollunterwäsche, Deumavan Fettcreme (täglich, zur Stärkung der Haut) Hab auch schon Östrogencreme ausprobiert (auf Anraten meines Frauenarztes).

Ganz wichtig ist der PH-Wert. Wenn der stimmt, kann eigentlich nichts mehr passieren (sagt zumindest mein FA) Leider kann ich dem nicht ganz zustimmen, ich messe meinen PH-Wert nämlich regelmäßig (da gibt´s so Testhandschuhe mit Indikator in der Apotheke) und dieser besagt, dass mein PH-Wert immer optimal ist.

Trotzdem achte ich darauf, dass er mir nicht umkippt (ganz gefährlich bei der monatl. Blutung und nach Antibiotika-Einnahme) dann unbedingt mit Milchsäurebakterien entgegenwirken entweder Naturjoghurt, (ist am billigsten) oder mit Gynoflor, Vagisan oder Döderlein med

Mein Problem ist auch, dass ich oft schon gar nicht mehr weiss, was ich überhaupt habe (pilz, bakterien, beides, ganz was anderes) weil mein FA mich schon gar nicht mehr ernst nimmt (bin teilweise wöchentlich da) und keinen Abstrich macht und mich unverrichteter Dinge wieder heim schickt.

Ich schätze es kommt durch die ganzen Cremes, dass meine Haut total rot und entzündet ist; das krieg ich auch nicht mehr weg.

Kann mir da jemand einen Tip geben?

(Hab schon Deumavan, Sitzbäder, Östrogencreme, Bepanthen Creme ausprobiert)

Viele Grüße an alle Leidensgenossinen!!!

kKo4sBta1p12


buhuhuhuuuuu :°( keiner kann mir helfen was ist es denn was sich da um meine eicheöl schleiert? es ist nur ab und zu da würde um ein gegenmitteltip sehr erfreut sein :)^

M"ia-dLoxve


Ich bin endlich frei davon - nach 2,5 Jahren!!!

@:) Hallo an alle Leidgeplagten @:)

Ich wollte meine sehr guten Erfahrungen und meinen Heilerfolg an ALLE weitergeben!!!

Nach 2,5 Jahre Leidensweg mit Candida-Infektion und vor allem Scheidenpilz/Bakterien-Infektion bin ich endlich beschwerdefrei!!! Ich kann es selbst kaum fassen!!!

Das Wundermittel heisst Grapefruitkerne-Extrakt! Ja echt - kein Scherz!!! Ich nahm es innerlich, 3 x täglich 2-4 Tropfen auf ein Glas Wasser und dann wagte ich zusätzlich noch die empfohlene Scheidenspülung zu machen. Ich hatte zuerst bedenken, da ich schon mit Joghurt und auch mit andren Tinkturen eher eine Verschlechterung hatte.

Aber diesmal wirkte das schlagartig. Ich nahm 3 Tropfen Grapefruitkerne-Extrakt und 5 Tropfen Echinacea-Extrakt und spülte die erste Woche täglich. Und benutzte zusätzlich noch in Sesam-Öl und Grapefruitkerneextrakt getränkte Tampons (Öl damit die Scheide nicht austrocknet und gleichzeitig gepflegt wird) ... Die zweite Woche benutzte ich nur noch alle 2 Tage die Dusche und kaufte mir noch Vagiflor um die Scheidenflora wieder aufzubauen.

Die Vaginal-Dusche von Multigyn kann ich sehr empfehlen, weil sie so konzipiert ist, dass ein Rück-Sog verhindert wird - mit einer anderen Dusche hatte ich nach der Spülung leichte Schmerzen und wunderte mich wieso - unter [[http://www.sanfte-kosmetik.de]] habe ich einen günstigen Anbieter gefunden der versandkostenfrei verschickt - die Vaginal-Brausetabletten benutze ich nun auch ab und zu. Kann ich auch sehr empfehlen!

Mir gehts prächtig!!! Seit ca. 2 Monaten: o) Das ist völlig ungewohnt für mich aber schön: o) - Ich werde den Grapefruitkerne-Extrakt weiterhin regelmässig trinken.

Ich hatte auch ALLES ausprobiert, alle Medikamente vom Arzt, alle Ratschläge in den speziellen Foren wie Brottrunk, Joghurt, spezielle Bakterien, die Pilzdiät, ich weiss schon garnicht mehr was alles...

Appropos Pilz-Diät - seit ich die Pilzdiät angefangen habe ging es mir schon deutlich besser, aber ich wurde nie richtig gesund bzw. der Pilz verschwand nicht wirklich. Einiges habe ich aber aus der Anti-Pilz-Diät beibehalten wie z.B. esse ich keine Weissmehlprodukte mehr sondern nur ausschliesslich Dinkel- und Kamut-mehl-produkte, keine Hefe, ich verzichte vollständig auf Zucker und mache mir meine "Süssigkeiten" selbst und süsse mit einem natürlichen Süsstoff Namens Stevia.

Der tolle Nebeneffekt dieses Zucker-Verzichtes ist, dass ich ganz locker von Kleidergrösse 40/42 nun auf 36/38 purzelte - ohne weiteres Diäten oder Verzichten! Das finde ich ebenfalls Klasse... :o)

So das wars erstmal - ich kann jedem das Buch "Das Wunder im Kern der Grapefruit" von Shalila Sharamon, Bodo J. Baginski - das hat für mich alles verändert und mich geheilt! Da findet ihr super viele nützliche Tips und Informationen!

Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung und diesem Beitrag noch weiteren Leidenden helfen kann und drücke Euch die Daumen, dass es bei Euch auch so super hilft wie bei mir!!! Ihr müsst Geduld haben. Das Wasser habe ich schon mehrere Wochen getrunken!

Liebe Grüße + schnelle Gute Besserung + viel Glück!!!

Mia :)*

k&ost`a11x2


glückwunsch dazu sage ich nur nix ist stärker als die natur ;-) :)^

JGohann[isUkra,ut


Ständig Scheideninfektion

Hallo, ich habe schon oft die Beiträge hier gelesen und mir Rat geholt, doch inzwischen bin ich ziemlich am Ende und möchte hier selbst schreiben , vielleicht weiß ja eine von Euch noch einen Rat für mich.

Begonnen hat alles mit schlimmem Durchfall letzten Februar, danach bekam ich eine Blasenentzündung (E.Coli),die von meiner Hausärztin mit einem AB ziemlich erfolglos behandelt wurde. Als ich wieder dort war, meinte sie einfach nur, meine Beschwerden müßten jetzt weg sein mit meinem "Gefühl es muß noch was da sein" könne sie nichts anfangen. Ein anderer Arzt gab mir wieder AB, die Blasenentzündung war weg aber ich hatte Schmerzen in Scheide und Harnröhre. Seitdem habe ich mehrere AB behandlungen (obwohl in der Blase keinen Erreger mehr waren), Pilzinfekte (die mit verschieden Salben, Zäpfchen und Fluconazol oral bekämpft wurden), einen Harnröhrenabstrich auf Clamydien(negativ), Strovac Impfung, depressive Phasen, nächtliche Angstattacken und jede Menge Lactozäpfchen hinter mir. Die Urologin, die ich aufsuchte empfahl mir den FA zu wechseln und meine Scheide untersuchen zu lassen, denn sie sei der Meinung meine Beschwerden kämen daher. Im November diagnostizierte der 3. FA (!) nun eine bakterielle Scheidenentzündung (hauptsächlich E.Coli), die mit Arilin Zäpfchen und weil das nicht richtig half mit Amoxicillin behandelt wurde. Laut FA ist nun alles weg (es wurde kein neuer Abstrich gemacht) , aber ich habe immer noch ein totales Brennen und Jucken in der Scheide und fühle mich verschwollen und habe außerdem immer ein ungutes Gefühl im Unterleib (laut FA ist da aber nichts).

Ich soll nun noch 4 Wochen lang eine Vagilflorbehandlung machen. Allerdings bin ich langsam soweit, dass der Gedanke an diese Vaginalzäpfchen, von denen ich im letzten 3/4 Jahr unzählige eingeführt habe , mir schon Ekel bereitet.

Langsam kriege ich sowieso ein gestörtes Verhältnis zu meinem Unterleib. Abgesehen davon hatte ich schon über 6 Monaten keinen GV mehr, weil ich immer Schmerzen und Angst vor einer neuen Blasenentzündung hatte.

Ich habe auch schon alles mögliche ausprobiert, wie Deumavan, Sitzbäder, Yoga usw. Aber nix hilft wirklich.

Weiß jemand Rat ? Bin ich inzwischen ein Hypochonder geworden oder ist da noch was?

Wer hat Erfahrung mit Fluomycin oder Vagi hex oder kennt Himalaya V-Gel?

Ich bin dankbar für jeden Rat!

Fautzie1[9=77


Ich schwöre auf meinen Hautarzt

Hallo alle miteinander!!!

Wie schon in meinen früheren Beiträge erwähnt, war ich mit meinem "Pilzleiden" beim Hautarzt! Die Creme und eine Flüssigpuder-Mischung + mehrfache Sitzbäder - haben mir ein ziemlich sehr gutes Gefühl gegeben, dass ich den Pilz loswerden kann. Wichtig ist - glaube ich - die positive Einstellung dazu!

Man bzw. Frau muß sich halt öfter mal sagen ... das wird schon!

Und fleißig die Tipps des Arztes beachten.

Zum FA gehe ich erstmal wegen sowas garantiert nicht mehr.

Die sind Schuld, dass Leute wie wir sich die ganze Haut um den Genitalbereich kaputt machen! :°_

;-D Hoffentlich bleibt das Glück mein Freund! .. und ich bin noch lange so positiv eingestellt wie jetzt.

LG

Schroedi

J#ohanni&skraut


Ich war beim Hautarzt

Ich war vor 4 Tagen bei einer (sehr netten) Hautärztin, die nun nochmal Abstriche (Bakterien und Pilze) gemacht hat, leider muß ich warten bis das Ergebnis da ist.

Ich habe mir zur Abwechslung mal Döderlein med gekauft, weil ich das Gefühl hatte Vagisan und Vagiflor reizen meine Haut. Aber nach zwei Tagen war es damit noch schlimmer. Kann es sein , das die Dinger die ohnehin schon angegriffene Schleimhaut reizen?

Ich habe beschlossen jetzt mal gar nichts mehr zu machen bis ich die Testergebnisse habe und das Brennen ist jetzt bedeutend weniger .

Geht es oder ging es jemandem ähnlich?

Grüße J

CzlapricexS


Johanniskraut, ich fühle mit Dir

Hey,

ich kenn das, was Du grade mitmachst recht gut. Ging mir im Leidensweg sehr ähnlich, aber mir fehlen die diversen urologischen Untersuchungen noch.Bei mir schlägt das dann eher in den Darm aus. Hab den ganzen Mist auch noch lange nicht hinter mir, fürchte ich, kämpf im Moment gegen eine heftige Blasenentzündung an und das AB verstärkt den Pilz, hab ich so im Gefühl. Irgendwas brennt immer.

Wo Du E. Coli schreibst, meinst Du es fing alles mit einer Infektion mit Colibakterien an? Witzigerweise nehm ich grade E. Colibakt. jeden Tag ein,um die Darmflora aufzubauen. Meine Ärztin sagt, das das auch der Abwehr hilft, irgendwann gegen diesen Pilz vorzugehen. Wenn das nicht klappt, liegt es vielleicht am Stréss, sagt die Ärztin. Super Aussagen, was? Ich denke nicht das Du Hypochonder geworden bist (obwohl man sich so vorkommt, gell?)

Der Scheiß ist einfach zu hartneckig. Ich grüße Dich und wünsch Dir das allerbeste

J}oha2nni^skrxaut


Hallo ClariceS

Ich nehme an dass alles mit den Colibakterien anfing. Denn die Blasenentzündung kam davon und nachdem AB letzten Februar fing es mit den Scheideneschwerden an (Jucken, Brennen , das Gefühl innerlich geschwollen zu sein). Ich mußte Milchsäurezäpfchen nehmen (was ja schon auf ne Infektion hindeutet), sollte Vitamine zu mir nehmen und mich warm halten. Ich rannte noch dreimal zur FA und dann wurde ein Pilz festgestellt. Es dauerte 3 1/2 Monate und zwei FAs den loszuwerden. Ich dachte ich hätte es überstanden (da war es Juni) aber nach dem nächsten GV hatte ich wieder eine BE und der ganze Mist ging von vorne los, AB, Pilz, Salben Zäpfchen aber meine Beschwerden in der Scheide gingen nicht weg.Ich wurde auf Harnröhrenentzündung behandelt mit mehreren ABs, einmal 40 Tage Langzeittherapie, die nichts gebracht hat als wieder Pilz, und wieder Salben Zäpfchen usw. In der Blase hatte ich seit letzten August keine Bakterien mehr, nur Spuren von Blut (es folgten Krebstest, Abstriche auf Chlamydien , alles negativ, Angst,Depression).Schließlich ging ich dann zu einer Urologin um eine Blasenspiegelung machen zu lassen, aber die riet mir ab, da man damit leicht wieder eine Infektion kriegt und ihrer Meinung nach meine Blase in Ordnung sein Ich solle sehen dass Die SCheideninfektion behandelt wird, dann wären auch meine Beschwerden weg. . Also wieder zumFA (der 3.nun), der dann diese bakterielle Scheideninfektion feststellte, die mit Arilin Zäpfchen und noch Amoxicillin (speziell gegen E.Coli ) behandelt wurde. Der Pilz ist angeblich weg und auch die Bakterien sollten nun weg sein. Da meine Scheide immer noch brennt und verschwollen war ,sollte ich 4 Wochen Vagiflor nehmen, aber wie schon oben erwähnt wurden meinen Beschwerden nur schlimmer, jetzt nehme ich nichts mehr und warte einfach ab bis die Abstrichergebnisse vom Hautarzt kommen. Aber das Warten greift meine Nerven sehr an und die Angst kommt wieder, manchmal glaube ich ich drehe am Rädchen und keiner kann nachvollziehen warum ich so daneben bin.

Clarice, ich kann Dir nur raten, suche evtl. einen anderen Arzt auf, wenn Du meinst, Deiner kann Dir nicht richtig helfen, denn wenn ich gleich woanders hingegegangen wäre, hätte ich mir vielleicht so manches erspart. Zumindest diese Langzeitbehandlung mit AB für nichts und wieder nichts .

Ich bekam auch diese Strovac Impfung, die die Blase gegen Colibakterien stärken soll. Ich hoffe wenigstens das funktioniert.Nebenwirkungen hatte ich außer Shcmerzen im Arm keine.

An alle Leidgeprüften, gebt nicht auf, laßt Euch von Ärzten nicht einreden Eure Beschwerden seinen nur in Eurem Kopf ( das bekam ich mehrmals zu hören, komisch nur, dass wenn dann mal ne richtige Untersuchung oder ein Abstrich gemacht wurde immer was da war. Bildet man sich Colibakterien ein?)

Alles Gute

J

JPohaHnnisgkrauxt


Hallo ClariceS

Hast du mal den Darm auf Pilze untersuchen lassen?

Du sagtest, das ganze schlägt Dir auf den Darm, inwiefern?

Woher kam Deine Blasenentzündung?

J

KvTrixna


@ Johanniskraut

Ich kenn das nur allzu gut. habe auch ständig pilzinfektionen. letztens wurden bei mir dann auch e-coli festgestellt, allerdings nicht übermäßig viel, hab Nystatin Tabletten bekommen...gegen Darmpilze und danach soll ich noch Symbiolact compositum zur Stärkung nehmen. hatte aber totalen juckreiz in der scheide, aber keine infektion, die FA meinte dann, dass die bakterien bei mir deshalb den juckreiz verursachen, weil meine schleimhaut von den ganzen behandlungen und den ständigen Infektionen so gereizt ist. sollte dann so wie du Döderlein nehmen, da is es bei mir auch nur noch viel schlimmer geworden! schrecklich...jetzt nehm ichs nicht mehr, is dadurch besser geworden. ich nehm jetzt diese deumavan salbe...machts ein bisschen erträglicher, vielleicht hilfts bei dir auch...was ist denn vagisan und vagiflor??

mich macht diese ganze geschichte auch total fertig und wenn ich mal wieder ne infektion hab is es sowieso...zum ausflippen..

CTlarGicxeS


Hey ihr Lieben, vor allem J

Einer meiner FAs hat bei mir einen Test gemacht und hat tatsächlich Pilze im Darm gefunden. Daraufhin hat er mir empfohlen Colibiogen (extra gezüchtete Colibak der guten (was immer das heißen soll) Sorte) zu nehmen. Die stärken den Darm und das Immunsystem. Die Blasenentzündung kam denke ich vorher. Gegen die kriege ich nun ABs, aber mir geht es mit dem Mistzeug nicht besonder, immer wieder wird mir schlecht und so. Bin froh, wenn ich damit durch bin.

Ach ja, was die Pilze im Darm angeht: ich höre da unterschiedliches: der eine Arzt sagt, jeder 2. Mensch hat Pilze im Darm, das ist normal und gehört auch durchaus dahin, es darf nur nicht zuviel werden, ähnlich wie bei der Vag.flora. Andere sagen, die gehören platt gemacht, aber mit den ganzen Medikamenten die es dazu braucht, tötet man wahrscheinlich die ganze Darmflora ab. Also was nu? Ich mußte mich vor 4 Monaten einer Darmspiegelung unterziehen und da kam raus, das mit meinem Darm zumindest alles fit ist, also auch keine durch Pilz zerfressenen Schleimhäute. Ich gehe bei mir tatsächlich davon aus, das ich meinen Körper mit Stress fertigmache und mein Immunsystem keinen Bock mehr hat, sich gegen alles zu wehren. Morgen ist der nächste Arzttermin, da bin ich bestimmt schlauer (ha,ha,ha).

Ich wünsche euch eine gute Nacht und alles Liebe

C

W,ipld_erApfexl


Hilfe!!!

hallo ich bin 19 jahre alt und habe ein kleines/großes problem.

ich habe seit einiger zeit weiße punkte oder krümmel ring herum an der eichel,es juckt nicht und brennt auch nicht, es sind nur die weißen punkte da aber es schmerzt wenn man sie drückt. wasche mich täglich aber es geht nicht weg, mir ist es zu peinlich ein arzt aufzusuchen kann ich dagegen was machen??

ich denke es sind genitalwarzen bin mir aber nicht sicher.

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

J(ohannTiskrxaut


Hallo Wilder Apfel

Ich denke, Du solltest zum Arzt gehen und abklären lassen was es ist, denn nichts ist schlimmer als die Ungewissheit. Außerdem glaube ich dass bei Männern solche Sachen gut zu behandeln sind, da man da man den Behandlungserfolg leichter erkennt.

Also nur Mut , geh zum Arzt und ich bin sicher du bist diese Dinger bald wieder los.

J

JcohYa=nnis1krxaut


Hallo Ktrina, hallo Clarice

Vagisan und Vagiflor sind Zäpfchen mit Lactobazillen, eigentlich dasselbe wie Döderlein med, nur dass sie mehr auslaufen.

Meine Hautärztin sagt, dass sich viele Frauen beklagen sie bekämen davon Brennen.

Clarice, in einem früheren Beitrag schriebst Du , du würdest die Antipilztablette nicht nehmen. Ich hatte schon zweimal diese Einmaldosis Fluconazol, die mir gut geholfen hat ohne jede Nebenwirkung (leider kam der Pilz durch die Weiteren ABs nochmal). Laut meiner Urologin sind die Dinger nur bei längerer Anwendung und in höheren Dosen schädlich vor allem für die Leber.

Vielleicht wäre es den Versuch wert, nach Deinem AB den Pilz damit zu killen, und Dir Salben und Zäpfchen zu sparen.

Ich glaube nachdem was ich im letzten Jahr alles gelesen habe, dass Pilze im Darm, die über das normale Maß hinausgehen, krank machen und dass man sie loswerden muß. Auf sanfte Weise hilft Grapefruitkernextrakt ganz gut (Buch dazu: Krankmachende Pilze, Viren und Bakterien, was tun? von Dr. Candan Aypar). Nystatin ist absolut unschädlich und wirkt nur im Darm und nur gegen Pilze. Ein interssantes Buch ist: Pilze im Körper, krank ohne Grund.

Woher kommt Dein Stress?

Entspannung lindert bei mir auch meine Beschwerden aber sie gehen nicht weg davon.

Ich wünsche euch eine schönen erträglichen bitterkalten Wintertag (bei uns sind es -10 Grad)

J

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH