» »

Pilze/ Bakterien im Genitalbereich

Jjohaqnniskrdaut


Hallo Ktrina, hallo Clarice

Ich glaube nicht, dass das angeboren ist oder dass man damit leben muß. Wenn das Immunsystem so schlappgemacht hat, dauert es sicher lange bis alles wieder im Lot ist. Aber ich bin sicher irgendwann kriegt man das doch weg.

Für euch Magen-Darm geplagten wäre vielleicht Yoga das Richtige.Mein Mann hatte vor Jahren eine Helico Backter Infektion, die erst nach langem rumgedoktere entdeckt wurde. Nach einer langen AB behandlung war die Infektion zwar, weg aber die Beschwerden blieben und der Internist, der die Magenspiegelung gemacht hatte , riet ihm zu Yoga, und davon gingen die Beschwerden nach und nach weg. Es wirkt entspannend und beruhigend (mache ich seit kurzem auch).

Clarice , vielleicht solltest Du Dir ab und zu mal einen Auszeit gönnen, Deinen Sohn in nette Hände geben und was für Dich tun.

Du bist dann keine Rabenmutter, glaub einem alten Mütterchen wie mir. Ich habe lange gebraucht um einzusehen, dass die Kinder nicht verkümmern, wenn sie mal einen Nachmittag bei Oma, Nachbarin oder sonstwo verbringen. Und sie sterben auch nicht an Mangelerscheinungen wenn es mal Döner oder TK Pizza gibt. Meistens gefällt es ihnen sogar richtig gut. Ich weiß dass das bei kleinen Kinder schwieriger ist, aber irgendetwas geht immer.

Übrigens mein Ab scheint zu wirken.Halleluhjah.

Meine Schmerzen sind jetzt auf ein Minimum reduziert und meine Genitalien nehmen langsam eine normale Form und Farbe an.

:-) :-) :-)

Hoffentlich wird es richtig gut und bleibt dann so.

Viele liebe Grüße

J

KOTrinxa


Guten Abend,

@ Johanniskraut:

freut mich, dass es dir schon besser geht, hoffentlich kriegst du keine pilzinfektion...

Yoga: hab ich mir schon mal überlegt, glaub dass mach ich jetz dann echt irgendwann, entspannung schadet ja nie...

@ Clarice:

hab vergessen dir zu sagen welche prüfungen: hab jetz dann Psychologie-Vordiplom.

Im Prinzip glaube ich ja auch, dass es nicht angeboren ist. aber es muss doch irgendwas geben, was hilft? wie gesagt, ich geh jetz dann mal zu nem Infektiologen und hoffe, dass der n paar wirklich heilsame vorschläge macht...

nebenbei: war heut beim FA und hab natürlich schon wieder ne infektion (nach meiner Periode), obwohl ich über zwei wochen nystatin tabletten geschluckt habe, es einfach zum kot...

J8ohandnisskraut


Hallo Ktrina

Nystatin Tabletten helfen nur im Darm, nicht in der Scheide.

Von was wird die Infektion verursacht, von Pilzen?

Für Pilzinfektionen der Scheide gibt es Mittel, die ein breiteres Wirkungsspektrum haben, z. B. Gyno Daktar oder Batrafen. Oder auch eine orale Antipilztherapie , die meiner Meinung nach besser hilft und die Scheidenschleimhaut nicht so schädigt.

Viele Grüße

J

KuTrixna


Hey J

Ich hatte anscheined n bissl vermehrt ecoli, die FA meinte aber, dass Antibiotica nicht nötig is, weil des ja jeder hat, bei mir löst das aber juckreiz aus wegen den gereizten schleimhäuten (sie hatte "damals" keine pilzinfektion festgestellt)...ich frag mich auch warum ich dann nystatin genommen hab, wenn im darm ecoli war. es war noch irgendwas anderes, hab ich vergessen, sie wird schon wissen, warum ich nystatin nehmen sollte. auf jeden fall nehm ich grad noch symbiolact compositum zum weiterhin aufbauen..schadet ja nie (außer dem geldbeutel).

Die Infektion, die ich jetzt habe wird von pilzen verursacht. ich hab Baycuten bekommen. ja ich weiß schon wieder chemie, is blöd, aber die pilze sind nur außen und nicht innen...würden tabletten dann helfen? wahrscheinlich schon, is aber vielleicht nicht nötig?

Liebe Grüße

K

JNohtanniisk'rau9t


Hey Ktrina

Tabletten würde ich gegen Pilz nur nehmen wenn Zäpfchen und Salben nicht helfen oder man mit total greizter Haut drauf reagiert, wie das bei mir im Moment der Fall ist, was sicherlich von der monatelangen Behandlung mit dem diversen Zeug kommt. Die Tabletten sind ja nicht ganz ohne..

Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende ohne allzugroße Beschwerden.

J

C:lapriCceS


Hey J und KTrina

Wie geht es euch? Ich hoffe, gut. Mich hat die Arbeitswelt wieder (jedes WE mußch ich ran). Und schon hab ich wieder Beschwerden. Ich weiß nicht so genau was es jetzt ist, BE oder Pilz, aber es nervt. Bei mir fühlt sich beides irgendwie im Anfangsstadium gleich an, deswegen hab ich ne BE schon mal 4 Wochen mit Pilzzeug behandelt (!). Tja, was soll ich sagen. Morgen muß ich wieder zum Arzt,um meine Ergebnisse abzuholen. Gott, ich hoffe, es ist wenigstens sonst alles OK!!!

@ J:

das mit dem Yoga ist ne gute Idee, ich hab mich gleich mal bei einem Kurs angemeldet und ich hoffe, das klappt alles so. Das ist immer Donnerstags und ich hoffe, ich komme immer pünktlich bei der Arbeit weg. Ich lass dich wissen obs hilft.

@ KTrina:

Wir haben eine Bald-Psychologin im Forum ??? Bestens. Wenn das so weitergeht und wir alle den Mist nicht wegkriegen, brauchen wir bestimmt bald eine Therapie zur Frustbewältigung. Witzigerweise hat mir das schon mal sehr gegen meine Magen- Darm Probleme geholfen. Ich wünsch Dir viel Glück für deine Prüfungen.

Euch beiden vor allem einen schönen, ruhigen und beschwerdefreien Sonnatg,

alles Liebe

C

FvutzBie19x77


Hey ihr drei!

Hallo @C., @J. und @KTrina! Ich hab mir mal son paar Eurer "Berichte" durchgelesen ... und denke mir den Beschwerden -- bin ich "gott sei dank" nicht gestraft! Also im Darmbereich hab ich keine Beschwerden und auch lt. FA keine Pilze (also zumindest keine die da nicht hingehören!)

Allerdings hab ich auch irgendwas im Scheidenbereich, dass mein Hautarzt gerade zu behandeln versucht! Er meint wir versuchen es jetzt erstmal mit Creme (Mischung aus Betamethason erst mit 0,01val? und jetzt mit 0,0075val? und Linoladiol acl. 30,0!). Bin schon länger bei Ihm in Behandlung - wegen dieser "Pilz"-Geschichte -- die bereits 3 FAs nicht in die Reihe bekommen haben. Ebenfalls habe ich Sitzbäder verschrieben bekommen - das mache ich so 1-2mal die Woche... je nachdem - wie mein Gefühl so ist!...weg ist dieses kribbeln und teilweise jucken - nach wie vor nicht! Aber ich habe das Gefühl, das es seit der letzten Behandlung mit Scheidenzäpfchen und KadeFungin... sehr viel besser geworden ist! Jetzt habe ich heute erstmal wieder meine Regel bekommen. Mal sehen, obs danach dann wieder schlimmer ist! Hat eigentlich eine von Euch auch während der Regelblutung Probleme ??? Oder immer nur vorher bzw. nachher!! Das würde mich mal interessieren. Da ich im Moment nur noch Binden benutze ist das kribbel-Gefühl immer da --- mal mehr mal weniger :-/ ! Aber es wird auch nicht viel schlimmer!

Hat von Euch schonmal eine was von Reiki gehört - in Bezug auf diese Art von "Körperlichen Problemen"? Eine Arbeitskollegin hat mich darauf gebracht... habe auch bereits die 2. Sitzung bei Ihr gehabt! ---man fühl sich nach so einer Behandlung echt - wie aus dem Ei gepellt! (Also ich zumindest!).

Mal was anderes... habe nun mit 28Jahren (fast 29) auch einen Kinderwunsch... traue mich aber nicht wirklich ohne Kondom -- wegen dem Ping-Pong-Effekt... die Pille habe ich schon etwas länger abgesetzt (im Oktober 2005)! Sollte ich es dennoch einfach tun!?

Einen schönen Sonntag noch Euch allen.

CElarixceS


Hey F

Was die Tage angeht: ich hab die Beschwerden zu der Zeit meistens nicht so schlimm. Ich bin von Binden allerdings auf Tampons gewechselt, weil bei den Binden hatte ich es schlimmer. Mir scheint es zu helfen, wenn ich die ganze Sache so trocken wie möglich über den Tag halte, deswegen komme ich mit Tampons besser klar. Ich gehe aber mal davon aus, das das individuell verschieden ist. Probiers mal, da scheiden sich die Geister, wie in der ganzen Angelegenheit: 5 Experten- 20 Meinungen. Meine Mutter hat auch immer Pilz und von der kam der Tipp.

Was das mit den Kidern angeht, du wirst halt wohl oder übel die Gummis weglassen müssen. Vielleicht hilft es ja, wenn du deinen Mann nach dem Sex direkt´mit Salbe mitversorgst. Vielleicht geht es dir dann genau andersrum wie mir, vielleicht verschwindet die Sache bei dir wenn du schwanger bist, so wie sie bei mir erst angefangen hat. Sprich halt einfach mal mit dem FA durch, wie und mit welchem Präperat dein Mann am besten mitzuversorgen ist, dann wird das schon werden.

Viel Glück und Spass beim testen, schönen Sonntag noch

C

Jlohfann~isk;raut


Hallo an alle, die betroffen sind

@ Clarice:

Ich kann Dir nur empfehlen, geh zu einer Urologin und laß abklären (Urinkultur) ob was in deiner Blase ist und geh zum Hautarzt und laß dort Abstriche und Antibiogramme auf Pilze und Bakterien machen. Das dauert zwar insgesamt mind. 2Wochen, aber dann weißt du wenigstens was es ist, und wenn Du Gewissheit hast und behandelt wirst, kriegst Du vielleich auch deinen Reizmagen und Darm in den Griff. Ich glaube Frauenärzte sind da nicht immer der Richtige Ansprechpartner.

@ Ktrina:

Vieeliecht wäre das auch für Dich der richtige Weg.

@ Futzie:

Ich bin auf Binden umgestiegen, weil Tampons mir sehr unangenehm wurden, aber dieses ewige Naßgefühl während der Tage ist genauso unangenehm, denn dann wird das Jucken stärker. Wenn ich da trocken bin sind meine Beschwerden erträglicher.

Ach, wie ichs mache irgendwelche Leiden habe ich immer. Bin gepannt ob ich das alles irgendwann mal in den Griff kriege.

Mein Ab hat jetzt meinen Unterleibsschmerz getilgt, aber ich fühle mich untenrum immer noch nicht so richtig gut. Naja, ich muß ja noch 3 Tage nehmen. Außerdem steht das Ergenis des Pilzabstrichs noch aus.

Was ist Reiki?

J

KvTri2nxa


Immer noch Beschwerden...

nehm ja seit Donnerstag die Salbe und dazu Multigyn, aber der Juckreiz is immer noch nicht weg, außerdem hab ich seit heut noch lästigen Ausfluss. Heißt das eigentlich, dass die Pilzinfektion jetzt auch innen is? Hoffentlich nicht, wenn, dann lass ich mir aber ne tablette verschreiben, hab keine lust noch ewig weiterzuschmieren und zäpfchen zu nehmen...außerdem: wenn die creme außen auch ned geholfen hat, ob dann die zäpfchen sinn machen? naja, des kann nur die FA feststellen. was meint ihr, wie lange muss ich warten bis ich mich untersuchen lasse, also wann sollten die Beschwerden eigentlich weg sein?

@ Johanniskraut:

was meinst du mit die tabletten sind nicht ganz ohne? mein alter FA meinte mal, die haben keinerlei nebenwirkungen, weil sie nur im darm wirken, ne sorry hab ich jetz mit ner darmsanierung verwechselt. hab aber auch schon einmal so ne antipilztablette bei vaginalpilz bekommen. gibts da irgendwelche nebenwirkungen die in unserem fall nur noch zu mehr problemen führen könnten?? oder gibts solche nebenwirkungen wie bei den salben, also z.B., dass es sich irgendwie auf die schleimhäute auswirkt??

@ Clarice:

ich will auch irgendwann mit yoga anfangen, aber erst, wenn die prüfungen vorbei sind. sag bescheid, wie´s is...ob du mekst, dass sich was verändert oder einfach nur, ob es dir gut tut...

hast du damals bei deinen magen-darm-problemen eine psychotherapie gemacht? wie is das denn gelaufen, also ich meine inwiefern hat es dir da geholfen? ich habe jetz auch grade ne Therapie angefangen (bin morgen aber erst das zweite mal da), deshalb würds mich interessieren, wie das bei dir war. oder allgemein wie eine therapie bei solchen beschwerden, die sehr belastend sind, helfen kann...

@ Futzie:

mich würd auch interessieren, was genau bei Reiki gemacht wird, bzw. wer das macht?

Wünsche allen einen schönen Abend, ohne Gedanken an die Beschwerden...

Cqlar!icxeS


Hey KTrina

Das mit der Therapie lief etwa so, das mein Arzt keine organischen Ursachen für meine Magenprobelme hatte (Ich hatte fast 2 Monate täglich immer wieder Durchfall) Meine Beschwerden ließen sich demnach nur auf Stress schieben. Und dann bin ich zur Therapie gerannt. Ich hab da gelernt, das ich überlastet bin und ich hab gelernt, Druck und Aufgaben abzugeben (nicht, das jemand sie mir dann auch abgenommen hätte ;-)). Ich neige dazu zu denken,: "Stell dich nicht so an, die meisten Menschen haben viel um die Ohren und klappen nicht zusammen dabei." Aber die Therapie zeigte schnell, das ich hemmungslos überfordert war und auch noch bin. Das zu erkennen war gut aber die Lösungen, die er mir vorschlug waren Scheiß. Ich kann nicht aufhören zu arbeiten, denn dann haben wir , also ich, sohn und mann kein Geld. Ich habe also gesehen, was mein Problem ist und kann es doch nicht lösen, weil meine Familie zu sehr darunter leiden würde. Ich hasse den Druck Mama und "Familienernährer" in einer Person zu sein. Und mein Körper wehrt sich eben auf seine Art mit Pilz, Darmproblemen, Panik und Angststörungen. Witzigerweise bin ich so dermaßen gesund, das ich 120 werden könnte. Mein Arzt heute hat getestet, was auch nur getestet werden kann und alles super. Ich hatte noch nie organisch irgendetwas ernsteres, das schlimmste war wohl eine Grippe aber ich fühl mich zum Teil beschissener als meine 65 jährige Mutter. Man ist so alt wie man sich fühlt? In meinem Fall ist das dann etwa 700.

Mußt du die Therapie für dein Studium machen oder ist das jetzt rein privat nur für dich?

Ich wünsch dir zumindest alles gute dafür, beschwerdefreie Nacht und alles Liebe

C

K}TrCina


Hey Clarice,

nein das hat nichts mit meinem Studium zu tun. ich mach es, weil ich wissen will, ob es irgendwas gibt, was meinem körper nicht passt und ich deshalb immer diese infektionen habe...bin ja auch leicht anfällig für erkältungskrankheiten. mir is z.B. aufgefallen, dass ich jede nacht mit halstuch schlafe, weil ich sonst am nächsten tag gleich halsweh habe oder husten. war schon so dran gewöhnt, dass mir gar nicht mehr aufgefallen is, dass es eigentlich nicht normal is, dann gleich krank zu sein...hat also wohl doch auch mit dem immunsystem zu tun...therapie soll halt zusätzlich helfen. erstmal wie schon gesagt wegen der ursache und außerdem, weil ich sonst bald ausflippen werde...ich denke ich brauche auch dringend mal wieder ne positivere einstellung gegenüber medikamenten o.ä., oder einfach den glauben daran, dass es was oder wen gibt, das/der hilft...

ich wünsch dir eine gute nacht!

J+ohannHisknrauxt


Hey Ktrina

Diese Antipilztabletten (Fluconazol oder Fungata oder auch andere Namen) kriegt man bei Scheidenpilz normalerweise als Einmaldosis 150mg. Und im Normalfall reicht das auch. Ich selbst hatte keine Nebenwirkungen davon und laut meiner Urologin treten Nebewirkungen normalerweise erst bei längerer Anwendung und in hohen Dosen auf. Aber sie können dann heftig sein, u.a schwere Lebrschäden usw., deshalb sollte man das Zeug nicht lange nehmen, aber wie gesagt normal reichen die 150 mg aus und sind gut veträglich und der Pilz geht ohne Salben und Zäpfchen weg.

Wenn deine Beschwerden nicht verschwinden , geh wirklich mal zum Hautarzt, die kennen sich in der Regel gut aus mit solchen Sachen, ich wollte es erst auch nicht glauben und habe sogar einen Termin dort wieder abgesagt weil ich mir nicht vorstellen konnte , dass mir dort geholfen werden könnte aber nachdem ich am 10.Jan doch dort war, muß ich sagen dass es mir nach den 2 Wochen jetzt besser geht als im ganzen letzten 3/4 Jahr bei diversen FAs, praktischen Ärzten und Urologen.

Und langsam werde ich wieder zuversichtlicher , denn ich hatte die Hoffnung, dass es mir jemals nochmal besser geht, schon aufgegeben.

Alles Liebe

J

KbTrzina


Hey J,

war heut beim FA und die Pilzinfektion is noch nicht weg, hat sich dafür "nach hinten" ausgeweitet, super...jetz darf ich mit 2 cremes abwechselnd schmieren...(tabletten sind in dem fall nicht so wirksam, weil der pilz ja nur außen ist)

die FA hat mich heut auch gefragt, ob ich irgendwelche allergien habe, aber mir is nix bekannt. hab vor 2 jahren schon mal nen allergietest gemacht und alle möglichen blutuntersuchungen, aber ich glaub ich lass nochmal nen test machen, kann sich ja was geändert haben, oder es wurde nicht auf alles getestet...was hast du beim hautarzt genau untersuchen lassen? ich hab mir eh schon überlegt, dass ich da mal hingehe...aber ein paar anhaltspunkte wären nicht schlecht, außerdem is es glaub ich nie verkehrt, wenn man die ärzte direkt nach was fragt...

was hat er dir dann verschrieben?

Gute Nacht!

JDohaZn-niskIrxaut


Hey Ktrina

Ich erzählte der Hautärztin meine Krankengeschichte und dass Internist und Gynäkologe mir geraten hätten zu ihr zu kommen, da meine Beschwerden nicht weggingen. Und sie meinte, mit meinen Problemen sei ich kein Einzelfall. Sie machte dann zwei Abstriche (ich mußte ich dafür auf diese Pritsche legen), für eine Bakterienkultur und eine Pilzkultur. Das Ergebis der Bakterien hatte ich nach etwa einer Woche, dazu ein Antibiogramm, da steht drin welche Medikamente gegen speziell diese Erreger wirken. Auf das Ergebnis der Pilzkultur warte ich noch. Ich denke da ist auch noch was, denn als ich gestern anrief, sagte die Sprechstundenhilfe, sie hätten noch nicht alles und erst wenn alles da ist kann die Behandlung beginnen. Ich bin gespannt.

Und dieses AB, das ich jetzt seit 8 Tagen nehme, hat mir gut geholfen, allerdings fühle ich mich noch nicht ganz "gesund".

Aber wie ich schon weiter oben sagte,geht es mir im Moment besser wie im ganzen letzten Jahr, wo ich von einem Arzt zum anderen gerannt bin und keiner hat gezielt was unternommen. Fast immer wurden nur ABs verschrieben ohne wirkich den Erreger genau zu bestimmen und ich denke, das war der Grund warum sich das bei mir so lange gehalten hat, bzw immer schlimmer wurde(AB, Pilz, Infekt, AB, Pilz, usw.). Beim FA wurde nur einmal letzten Februar eine Pilzkultur angelegt und später immer nur geguckt und gesagt der Pilz ist weg. Bei meinem Mann hat man auch absolut nichts gesehen und er hatte keinerlei Beschwerden und hatte trotzdem einen Pilz (hat dieselbe Hautärztin festgestellt nach einem Abstrich).

Auch hat bis November keiner der 3 FAs, bei denen ich war, eine Bakterienkultur angelegt, obwohl ich schon seit Februar über diese Beschwerden klage und als dann endlich diese Scheidenentzündung behandelt wurde aber nicht ganz weg war, wurde behauptet da sei nichts mehr, was ja nicht stimmte.

Ich bin sehr froh beim Hautarzt gewesen zu sein und wenn ich gewußt hätte, dass die viel gründlicher sind, wäre ich gleich dort hin gegangen, aber ich dachte dass die für gyn.Probleme nicht zuständig sind, was ja eigentlich Quatsch ist, denn die behandeln ja auch Geschlechtskrankheiten.

Geh einfach mal hin, schaden kannes ja nicht.

Viele Grüße

J

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH