» »

Pilze/ Bakterien im Genitalbereich

J&ohanCniskmraut


Hallo Clarice

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich war nochmal bei meiner FÄ und habe so eine Fluconazoltablette bekommen, ich hoffe sie wirkt diesmal anhaltend. Außerdem hatte ich mal wieder Blut im Urin und sie hat mich mal wieder total verrückt gemacht ich solle doch eine Blasenspiegelung machen lassen. Als ich das letzte mal beim Uro war, meinte der ja meine Blase sein vollkommen OK und das Blut könne von meinen anderen Entzündungen kommen, die FA behauptet aber das könne nicht sein. Ich habe da auch keine Beschwerden . Ich weiß nicht mehr was ich glauben soll und mache mich wieder total verrückt. Aber ich habe trotzdem einen Termin gemacht und hoffe nur, dass ich von der Blasenspieglung keine BE davontrage und der ganze Mist geht wieder von vorne los.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit Blasenspiegelungen und den Nachwirkungen, schreibt mir mal!

Clarice, mir hat für dieses Brennen in der Blase Cystinol N Tropfen(!) gut geholfen.Schmeckt beschissen, ist rein pflanzlich und entzündungshemmend (hatte ich vom URo), oder was auch gut ist ist Cystinol long Tabl., sündhaft teuer aber gut.

@ Polo,

warum schreibst du nicht mal was auf das man antworten kann, anstatt in mehren Threads denselben Satz? Dass es den meisten hier nicht so besonders gut geht merkt man ja beim Lesen.

Hast du auch Probleme dieser Art?

J

sgheilxa 39


hallo an alle!

bin neu hier in dem Forum und finde es wirklich toll!

habe mir vor 6wochen auch ein Pilz eingefangen und weil ich mit meinen 39 jahren zum erstenmal damit zu tun hatte,hab ich gedacht es ist ne Blasenentzündung und bin zu meiner Hausärztin gegangen!Da hab ich dann Urin in einen Becher abgeben müssen und sieh mal einer guck,es war Blut darin!Da hat sie mir Antibiothika verschrieben und es wurde natürlich die Hölle!

Nach 2 wochen bin ich dann dochmal zum FA gegangen und der hat die Hände über den Kopf geschlagen und gemeint:natürlich ist Blut im Urin aber es kommt von der Scheidenschleimhaut die völlig entzündet ist,sie haben einen schlimmen Pilz!(mirkroskopisch festgestellt)!Hab dann Gyno-Daktar von ihm bekommen und das Zeug hat dann auch geholfen!Allerdings muss ich sagen,dass das Gyno -Daktar sehr aggresiv ist und das meine Schleimhäute sich nach der Behandlung(ist jetzt 2wochen her)immer noch nicht richtig erholt haben!hab danach auch vagiflor genommen !Scheidenflora ist ok aber der Aussenbereich,wie kleine Schamlippen ,sind immer noch etwas entzündet!hab schon gedacht der Pilz wäre nicht weg aber nach dem letzten FA besuch vor 2 tagen wurde meine Verdacht bestätigt!Kein Pilz ,keine bakterielle Infektion sondern eine lediglich noch eine Hautreizung!Ich soll versuchen nicht immer in Panik zu verfallen !(besser gesagt als getan)

also ihr Lieben

biss dann

MGagjianxia


ScheidenPilz?

Hallo ihr lieben *:),

ich habe seit ca 1 woche ein jucken im scheidenbereich und zusätzlich komische schleim bildung naja wenn das noch nicht genug wäre riecht es schnell unangenehm... ich meine ich wasche mich oft und denke das es daran nicht liegen kann... hab also heut bei meiner frauenärztin angerufen die ham mir sofort am telefon kadefugin empfohlen... ich habe ja schon ein wenig gestöbert und alle scheinen dies ja nicht als wundermittel gegen alle pilze (wenn es denn sowas ist) zu halten.

wäre sehr lieb wenn ihr mir ein wenig dazu schreiben könntet

mit leiben grüßen Magiania

s;heilwae 3x9


re.scheidenpilz

Hallo Magiania.

ich finde es unmöglich wie man ohne jemanden zu untersuchen einfach mal was empfehlen kann!Die Scheidensalben und Zäpfchen sind nicht aus Zucker und greifen dein Schleimhaut an die sowieso schon gereizt ist!Wenn es kein Pilz sein sollte kannst du es damit nur noch schlimmer machen!

LG sheila 39

MDagi0an<ixa


*]@;

Hallo sheila

Ja genau das hat mich auch gewundert, und meine freundin auch ich mein diagnose per telefon kam mir schon komisch vor ich will ja ma nich an den fachkräften zweifeln, aber sowas kann einen schon verwirren, naja es kann ja sein das sie dieses problem öfter haben und darüber bescheid wissen, aber jeder mensch ist anders und reagiert anders auf diese pilze (wenn es denn sowas ist) und somit kann nicht ein mittel für alle wirken.... ich hatte da schon mal so ein ähnliches erlebnis: ich habe heuschnupfen und als ich noch kleiner war hatten meine mutter ein mittel was supa geholfen hat, es wurde vom markt genommen weil menschen daran gestorben sind :-o ich meine ist ersma unverandwortlich ein solches mittel überhaupt frei zu geben aber mir hat es supa geholfen.... ich will nur das verdeutlichen wie jeder mensch anders auf medikamente reagiert... naja hab nun halt die salbe genommen und warte es juckt imernoch, also eigl hat sich nichts verndert ausser in meinem geldbeutel :-/ naja die arzthelferin meinte halt nur wenn es bis montag nicht um einiges besser ist soll ich wieder kommen. wird mich wohl dann doch noch 10€ mehr kosten und etliche untersuchungen. aber wie ich ja schon gelesen hab bin ich da wohl nicht die einzige.

mit lieben grüßem Magiania

LUaufelxino


Hartnäckiger Scheidenpilz

Wer weiß Rat? Habe nun schon lange einen lästigen Scheidenpilz.

Ich habe schon 2 x Canifug und 3 x Kadefugin hinter mir. Jetzt habe ich ein anderes Mittel zu Desinfektion vom Arzt erhalten. Danach soll ich Vagi C nehmen. So langsam hab ich es leid. Benutze schon immer Deumavan und mache soweit alles richtig. Von einem anderen Arzt hab ich noch ein Präparat zur inneren Anwendung bekommen. Davon kann man aber schwere Leberschäden davon tragen. Deshalb hab ich es bisher nicht genommen. Außerdem soll ich die Tabletten 2 x wöchentl. nehmen zur Vorbeugung. Da der Pilz aber nicht weg ist, denke ich ist der Zeitpunkt für eine vorbeugende Behandlung nicht gegeben - oder? Der Dok, der mir die verordnet hat ist 3 Wochen im Urlaub. Deshalb auch der Arztwechsel. Wer hat auch solche Probleme und diese bereits gelöst?

sKhe'ilfaw x39


Hallo Laufelino,

Canifug und Kadefugin haben den gleichen Wirkstoff , nämlich Clotrimazo!Vieleicht solltest du dir mal einen anderen Wirkstoff verschreiben lassen!Das Clotrimazol hat bei mir auch nicht geholfen!ich hab dann Gyno Daktar von meinen Arzt bekommen mit dem Wirkstoff:Miconazol das sind 7Zäpfchen mit Vaginalceme!Und schon beim dritten Zäpfchen hab ich gemerkt das es besser wurde!Is nur ein Tip aber vieleicht hilft es auch bei dir !Gute Besserung

Liebe Grüße

Sheila

LwaufSelino


Hallo sheila 39

Danke für den Tip. Habe ich mir notiert. Zur Zeit versuche ich eine orale Therpie mit Nizoral (Pilzmittel, dass von innen wirkt). Das nehme ich jetzt, nach einer vaginalen Desinfektionsbehandlung, 2 x wöchentlich. Zur Vorbeugung. Außerdem schlucke ich noch Grapefruitkernkapseln (kann ja nix schaden, sollen das Imunsystem stärken und auch gegen Pilze wirken) und schmiere mit Majorana Vaginalgel täglich ein (die Creme lindert bei mir Juckreitz). Auf jeden Fall ist es schon besser und ich spüre nicht ständig etwas pieksen, jucken oder brennen (nur noch selten). Ich bin mir zwar nicht sicher, ob alles weg ist, aber ich mache jetzt erstmal so weiter (10 Wochen-Therapie). Bin da echt leidgeplagt, da ich diese Pilzgeschichten schon seit Jahren immer wieder habe. Jetzt werde ich den Kampf aber nicht wieder so schnell aufgeben. Falls es nicht helfen sollte werde ich auch mal zum Anthroposophen gehen. Bin weiter für alle Tips dankbar. Das mit dem Majorana Gel habe ich auch nicht vom Arzt, sondern von anderen leidgeplagten Frauen. Danke und bis bald.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH