» »

Angina Plaut-V. (einseitige Mandelentz.) welches Antibiotikum?

L'u-Na hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich laboriere derzeit an einer schönen einseitigen Angina (rechte Seite) und bekomme Penicillin-V, was nicht so richtig anschlägt.

Ich hab gerade mal Glück, dass es sich noch nicht um einen Abszess handelt (da ich den Mund noch aufbekomme, keine Kiefersperre), aber die rechte Mandel ist riesig und eitert vor sich hin.

Hat jemand Erfahrungen?

Gruß,

Antworten
bvucmblebe0e21


Ich würde, bevor ich AB nehme, immer vorher nen Abstrich ins Labor schicken lassen und eine Identifikation machen lassen! Ich halte die Mandelentzündung dann lieber ein paar Tage mehr aus, weiß aber ob ich AB brauche und welches.

Ich würde nie einfach so AB nehmen, vor allem keine Breitband...

L1u-#Na


bumblebee & alle

Ich würde, bevor ich AB nehme, immer vorher nen Abstrich ins Labor schicken lassen und eine Identifikation machen lassen!

Das ist ja was ganz Neues *ironie*.

Ich halte die Mandelentzündung dann lieber ein paar Tage mehr aus, weiß aber ob ich AB brauche und welches.

Genau, du wartest dann wahrscheinlich noch eine volle Woche (überleg dir mal die Arbeitszeiten der Labors) über Ostern ab, bis du noch eine Stimmband- und eine Mittelohrentzündung dazu hast, weil sich die Mandelentzündung verschleppt.

Das kannst du ja machen, aber ich versuche es erstmal mit der gängigsten Methode, die mir der Arzt empfiehlt.

Ich würde nie einfach so AB nehmen, vor allem keine Breitband...

Ist das eine Antwort auf meine Frage? - Nein.


Also nochmal präzise meine Frage: Hatte hier schonmal jemand eine Angina Plaut-Vincent (oder kennt jemanden, der/die eine hatte etc.) und welches Antibiotikum oder anderes Medikament hat dagegen gewirkt?

Gruß,

LRu-Na


P.S.

Wenn ich "Mandelentzündung" sage, meine ich eine _riesig vereiterte_ Mandel (auch nach ärztlichen Begriffen!) und nicht ein kleines gelbes Tüpfelchen. Das nur zum besseren Verständnis.

bTumLbl=ebeAe21


Ich hatte 1 Jahr lang durchgehend Mandelentzündung, weiß also sehr wohl dass das schmerzhaft ist und wie sowas aussieht.

Das kannst du ja machen, aber ich versuche es erstmal mit der gängigsten Methode, die mir der Arzt empfiehlt.

Mhh und Ärzte sehen auch sofort welches Bakterium sich da tummelt mit bloßem Auge und verschreiben das richtige!?

Die geben ein BreitbandAB und hoffen dass es besser wird, wenn nicht , Scheiß auf Resistenzen, interessiert eh keinen, dann wird das nächste gegeben.

Nein danke.

Es gibt Schmerztabletten zum Lutschen, mit denen kann man die ersten Tage überleben.

Und, nur mal so, wenn du weißt, dass du eine Angina-Plaut-Vincent hast, wieso hat dir dein Arzt nicht das richtige AB aufgeschrieben??

Oder wie begründet dein Arzt die Diagnose/Behandlung mit Penicillin ???

L1u-Nxa


Und, nur mal so, wenn du weißt, dass du eine Angina-Plaut-Vincent hast, wieso hat dir dein Arzt nicht das richtige AB aufgeschrieben??

Hat sie ja. Sie sagte: "Normalerweise gibt man da Penicillin" und das hat sie mir aufgeschrieben. Und einen Abstrich gemacht, dessen Ergebnis wegen der Osterfeiertage leider noch nicht da ist.

Oder wie begründet dein Arzt die Diagnose/Behandlung mit Penicillin

Na, wie gesagt, scheint Standard zu sein, habe ich oben zitiert.

Ich habe eben mal nachgesehen - Penicillin V hat nur ein kleines Wirkungsspektrum, sagt das Wikipedia. Ist also garantiert kein Breitbandantibiotikum.

Am Sonntag war ich in einer Bereitschaftspraxis, und der HNO dort hätte mir auch ein Breitbanddings draufklatschen können - hat er aber nicht gemacht! Um deine offensichtlichen Vorurteile mal etwas zu entkräften.

So, und jetzt möchte ich dich um was bitten, bumblebee: wenn du keine praktischen, sachlichen und emotionslosen Tipps für mich hast, halt dich jetzt bitte hier raus. Deine Emotionen kosten mich zuviel Energie. Danke.

Lau-Nxa


P.S.

oder ändere deinen Tonfall. Bitte.

Gruß,

b!umb l"ebe.e2x1


Sorry, du hast hier angefangen.

Dein Beitrag hörte sich so an als vermutest du Angina-V-P, hast Penicillin genommen was nicht anschlägt.

Du hast nicht geschrieben dass es diagnostiziert und eine dementsprechende Behandlung durchgeführt wird.

Du hast angefangen und mich hingestellt als würde ich deine Mandelentzündung nicht ernstnehmen.

Wie in den Wald reingerufen wird, so schallt es auch wieder raus.

Testsubstanz: Penicillin V (oral)

-Handelspräparate:

-Isocillin

-Megacillin-oral

Hinweis:

-Höhere Aktivität als andere Penicilline, daher bei (nach Antibiogramm) empfindlichen Erregern zu bevorzugen.

Hauptindikationen:

- Streptokokken-Angina

- Erysipel

- Scharlach

- Borreliose

- peridontale und andere Zahninfektionen

- Endokarditisprophylaxe

Testung gilt auch für:

- Penicillin G

- Azidocillin (Syncillin)

- Propicillin (Baycillin)

[[http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/a/Antibiogramm_aerobe_Erreger.htm]]

[[http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/a/Angina_Plaut-Vincent.htm]]

Besser wäre wohl:

Lincosamine

Testsubstanz: Clindamycin, oral, i.v., i.m.

Handelspräparat:

-Sobelin

Hauptindikationen:

- Anaerobier-Organinfektionen

- Staphylokokken-Infektionen

- Schließen der Staphylokokken- und Anaerobierlücke bei:

- Gyrase-Hemmern

- β-Lactamantibiotika

- ZNS-Toxoplasmose bei AIDS

Hinweis:

bei Diarrhoe unter Therapie pseudomembranöse Kolitis abklären!

Wobei ich natürlich kein Arzt bin, deswegen eben ein Antibiogramm!!

Du hast gefragt wie wir das handhaben, ich geh zum Dok, lass nen Abstrich ins Labor schicken und ein Antibiogramm machen, nehme derweil Meditonsin und Dolodobendan, und nehm dann das AB das passend ist.

Denn ich tu genausolang rum wenn ich erst nen AB nehm dass nicht anschlägt und schade damit meinem Körper unnötig!

Und nun hör bitte auf mich anzugiften! Ich hab nur geschrieben wie ich bei Mandelentzündung vorgegeangen bin, ob da schonmal Angina-V-P dabei war, weiß ich nicht. Ist bis jetzt auch alles so geheilt.

Leug-YN5a


Dein Beitrag hörte sich so an als vermutest du Angina-V-P, hast Penicillin genommen was nicht anschlägt.

Dann frag mich doch, ob ich es vermute oder gesagt bekommen habe. Und wie sollte ich denn Penicillin ohne Arztbesuch bekommen haben? Ist doch rezeptpflichtig.

Du hast nicht geschrieben dass es diagnostiziert und eine dementsprechende Behandlung durchgeführt wird.

Wenn ich sag, dass ich ne Angina habe und ein Antibiotikum bekomme, ist doch klar, dass ich beim Arzt war und eine Behandlung erhalte. Oder muss ich mich in Ärztefloskeln ausdrücken, bevor du mich verstehst?!

Du hast angefangen und mich hingestellt als würde ich deine Mandelentzündung nicht ernstnehmen.

Dein Beitrag klang ziemlich abwertend! So à la "wieder so ne dumme Kuh, die keine Ahnung von Resistenzen hat und wahllos irgendwelche Antibiotika frisst".

Und ich habe NICHT "angefangen"! Der einzige Beitrag, der vor deinem steht, ist nämlich mein Eröffnungsbeitrag. Also habe ich erstmal auf Dich reagiert. Kannte dich ja vorher gar nicht.

Wobei ich natürlich kein Arzt bin, deswegen eben ein Antibiogramm!!

Du hast gefragt wie wir das handhaben, ich geh zum Dok, lass nen Abstrich ins Labor schicken und ein Antibiogramm machen,

Ich schrieb bereits oben, dass das unterwegs ist.

nehme derweil Meditonsin und Dolodobendan, und nehm dann das AB das passend ist.

Denn ich tu genausolang rum wenn ich erst nen AB nehm dass nicht anschlägt und schade damit meinem Körper unnötig!

Es kann sein, dass es ein wenig angeschlagen hat - aber eben nicht sehr. Ich nehme es jetzt noch fertig - will mir ja schließlich nicht noch eine Resistenz züchten, gell? >:(

Wie kommst du übrigens auf den zweiten Link-Ausschnitt? Rein nachgelesenerweise wegen Beta-Lactamantibiotika, oder aus anderer Erfahrung?

Und nun hör bitte auf mich anzugiften!

Wenn du aufhörst, mich von oben herunter zu behandeln!

Ich hab nur geschrieben wie ich bei Mandelentzündung vorgegeangen bin, ob da schonmal Angina-V-P dabei war, weiß ich nicht. Ist bis jetzt auch alles so geheilt.

Und wie lange hat das gedauert?

Ltu-xNa


Nachtrag

und danke für den Link.

LJu-Na


ich werde jedenfalls ein sehr scharfes Auge darauf haben, was mir die gute Frau morgen aufs Auge drückt.

So langsam macht mich das grantig, denn im Ganzen hast du natürlich recht mit den ABs.

Immer wieder trete ich in Fallen, und so langsam reicht es.

Hat aber nicht immer mit ABs zu tun.

tlri3niw30


Hallo,

hatte auch schon öfters Angina und bei mir hat auch zweimal das Antibiotikum nicht gewirkt. Bin dann nach 2 Tagen zum Arzt, der verschrieb mir dann ein anderes das wirkte dann. Meine rechte Mandel ist auch immer dicker als die Linke. Hab sowieso öfter Probleme mit den Mandeln, bin aber zu feige sie entfernen zu lassen wobei mir auch mein Arzt sagte das wäre nicht nötig. Du könntest zusätzlich zum Antibiotikum Tonsiotren H einnehmen, das is ein homöopathisches Mittel gegen chronische und akute, eitrige Angina. bekommst Du in der Apotheke. Was mir auch geholfen hat gegen die Schmerzen sind Heilerdewickel um den Hals. Ansonsten würde ich das Penicillin auch weiternehmen zumindest bis Du ein anderes von Deinem Arzt bekommen hast.

bbumblLebee21


Dann also Waffenstillstand? ;-D

Ich hab gegoogelt. Deswegen weiß ich eben nicht wieviel man dadrauf geben kann, wird auch viel Mist geschrieben im I-Net.

Wenn deine Ärztin ein Antibiogramm hat machen lassen schickt das Labor eine Liste mit den entsprechenden AB's die anschlagen. Da kann die eigentlich nix mehr falsch machen. Lass dir halt eine Kopie davon mitgeben, dann weißt du was für Bakterien das waren und welche AB's helfen, für's nächste Mal. Find ich auch immer ganz interessant.

Wie gesagt hatte ich vor 3 Jahren ca. 3/4 Jahr bis 1 Jahr durchgängig Mandelentzündung, wg. EBV. Ob was andres noch dabei war weiß ich nicht. War bei nem Homöopathen, weil ich einfach schon zu oft sinnlos AB's bekommen hab: War genauso wie du beim Arzt, der meinte es seien 100 pro Streptokokken, das könne man sehen, hat mir ein AB verschrieben. Hab drauf bestanden dass er nen Abstrich ins Labor schickt. Hab das AB genommen, dann da angerufen, was sagt der mir? Waren keine Streptokokken, das AB hätt ich mir sparen können (hat auch nicht großartig geholfen)! >:(

Deswegen mach ich's nu immer andersrum.

Meine Mandeln sind inzwischen beide immer groß. Manchmal ist auch Eiter da und ich hab nix. Will sie mir aber nicht rausnehmen lassen. Solang ich nicht wieder so oft Mandelentzündung hab. Sonst geht nämlich immer gleich alles auf die Halsstränge.

Ist eh komisch, früher hatt ich immer Mandelentzündung, nun hab ich immer entzündete Halsstränge... naja, was solls.

Ich nehme es jetzt noch fertig - will mir ja schließlich nicht noch eine Resistenz züchten, gell?

Es geht ja nicht nur um Resistenzen, sondern dass AB's generell dem Körper nicht sonderlich gut tun. Und jetzt ist's doch eh schon wurscht, denn Resistenzen entwickeln sich je öfter und länger man AB's nimmt!?

Auch wenn ich dich nur aufgeregt habe (das tut mir dann leid), ich hoffe dir geht es schnell besser.

Wenn ich eins hasse, dann ist es Halsweh, das ist zum kotzen!! Bin heut morgen auch wieder mit Halsweh aufgewacht >:(

Ach ja, du kannst versuchen dein Immunsystem mit Zink oder Echinacea zu stärken! Dann gehts evtl noch schneller. Kannst du wenn du gesund bist danach auch noch weiternehmen, dann erwischt's dich nicht gleich wieder!

Gute Besserung! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH