» »

Herpes: Wunderwaffen

bRe rlinixa84


....und jetzt hab ich es schon wieder, glaube ich! das ist doch heftig, zwei Wochen später, oder??

Gruss,

Berlinia

c^harllinxy


ich hatte auch mal öfter mit lippenherpes zu tun, da schwöre ich auf zovirax. bei einem leisesten anzeichen sofort eingeschmiert.....super. habt ihr schon das neue art "pflaster" ausprobiert, wo sie jetzt immer mal werbung von machen? eine kollegin ist begeistert davon.....

BDarcelvoneta


Zu Zovirax

Ich weiß, dass ist die bekannteste Creme.. und jeder kauft sie, weil der Name synonym für "Herpescreme" steht. Aber ich finde es eine Frechheit, wie teuer der Hersteller diese Mini-Tübchen nur wegen des Namens verkauft. Es gibt viele andere Aciclovir-Cremes (das ist der Wirkstoff in Zovirax) bei denen man wesentlich mehr Inhalt fürs Geld bekommt, meiner Erfahrung nach ist "Aciclostad" von Stada am größten, aber auch "Aciclovir" von Ratiopharm ist größer als Zovirax.

Lasst euch nicht bescheißen ;-)

Ich schmiere übrigens immer Mulitplasan-Öl oder Pfefferminzöl drauf, weil ich die kühlende Wirkung mag und es echt übelst austrocknet. Aber das muss man halt mögen..oder auch nicht ;-)

Die Compeed-Patches hab ich ausprobiert, bei mir wirken sie sehr gut (es gibt hier aber einen Faden, in der eine Frau von Verschlimmerung berichtet), mich nervt nur, dass sie solche Falten werfen und mit kleinstem Wasserkontakt (Trinken/Essen) gleich abfallen.

lRillix26


hallo,

ich habe das erste mal einen nasenherpes, das nasenlos ist fast zu und innen sind auch schon blasen. wie kann ich das bekämpfen? reicht zinksalbe? es tut nämlich höllisch weh.

lg lilli26

S$emtieRx77


Honig oder Lakritze

Versuch es mal mit Süssholz da ist Lakritz drin und das sorgt dafür, daß die infizierten Selbstmord begehen, wenn sie mit den Zuckermolekülen in Berührung kommen.

Honig soll auch gut gegen Herpes wirken...bessr als Zovirax und andere Mittelchen und geht auch schneller 2 Tage statt 4 Tagen.

[[http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/249725.html]]

Süßholz kriegste übrigens in der Apotheke

vXondexrWexlle


Hilfe!!

Leide seit meiner Geburt(vor 21 jahren) an Lippenherpes,der ungefähr alle 2 Monate bei mir ausbricht.Mal öfters,mal seltener!

Hab echt schon alles probiert..aber nichts hilft wirklich.Meistens dauert der Herpes etwas mehr als ne Woche,egal ob ich irgendwas anwende oder nicht!!

Habe bereits Salben wie Zowiraks angewendet,aber davon wurde es teilweise nur schlimmer.Auch Tabletten mit dem gleichen Wirkstoff helfen nur langsam.behandle die stelle meistens sofort mit weißer zahnpasta,das trocknet die blässchen aus,wenns richtig brennt,wirkts auch.Aber auch das ist nicht immer wirklich hilfreich.teebaumöl hat bei mir auch nur alles verschlimmert.

Vor ein paar Jahren habe ich sogar ne Eigenbluttherapie gemacht,die jedoch auch keine Wírkung erziehlt hat.Erst hatte ich das gefühl,als würde es weniger werden.Aber das war glaub ich nur Einbildung.Die Ausbrüche kamen schließlich wieder so häufig wie früher.

Weiß nun auch nicht mehr was ich ausprobieren soll.Die Ursache für herpes liegt ja im schlechtén Immunsystem.Dieses ist bei mir wirklich sehr schlecht.habe einfach zu viel Stress auf der Arbeit und eine sehr schlechte ernährung,was auch an meinem beruf als hotelfachfrau liegt.Werde eigentlich sehr häufig krank und bekomme Herpes eigentlich immer wenn ich meine Tage habe.

Habe dieses Mal herpes so schlimm gekriegt,dass ich nicht nur Blässchen an der Lippe habe,sondern diese so geschwollen ist,als hätte ich ne Botox-Op hinter mir. Außerdem habe ich in der gesamten linken gesichtshälfte (da die blasen sich diesesmal überwiegend auf der linken seite befinden) schmerzen..meine Lymphknoten sowie mein Auge sind von Schmerzen betroffen.So stark hatte ich dies bis jetzt noch nicht!

Überlege jetzt,ob es nicht mittel gibt,die das Immunsystem stärken und somit den häufigen ausbruch von herpes verhindern.

Habt ihr vielleicht noch Ideen,was ich machen kann??

T<alXm;idaxh


hm, komisch

Also ich habe mich vor fast 2 Jahren mit herpes angesteckt und hatte es seitdem 3 mal, zum glück jedes mal kürzer.

Aber diesmal ist es irgendwie ganz anders. Als ich infiziert wurde, war der ganze mundraum voller bläschen, sogar die zunge. Man war das ne qual. Die anderen 2 male war es wie man das so kennt, paar bläschen am mund und das wars. Aber jetzt sieht es echt wieder schlimm aus. Fast als würde sich der teil der Lippe, der befallen ist, selbst vernichten will. Es ist stark angeschwollen, viele viele kleine bläschen und so. Bei der Suche nach einem mittel gegen herpes bin ich hier auf den thread gestoßen. da steht ja was von Lakritz.

Nun meine Frage: Kann lakritz auch herpes auslösen? Es ist nämlich so, dass ich seit einigen tagen salmiak lutsche (wegen heißerkeit aufgrund neuem job als nachhilfelehrerin). Einen Tag nach den ersten salmiakbonbons ging der herpes wieder los. Kann das in einer verbindung zueinander stehen?

Naja, vielleicht habe ich ja auch glück und der salmiak bringt den herpes um ;-D.

Bitte um stellungnahme (ja, ich weiß, wir sind fast alle keine ärzte)

FWrösc3hle8x6


ich habe so gelbe dinger an der innenseite der lippe, ist das auch herpes?

tu immer salviathymol von madaus drauf tupfen,

hat noch jemand einen anderen tipp?

grüßle Fröschle86

B?odylpaintxer


Hallo Leidgenossen....

Ich hatte auch ewig mit Lippenherpes zu kämpfen. War der eine Verheilt, da kam schon der nächste. Meine Freunde kannten mich gar nicht ohne diese blöden Blasen an der Lippe. Seit einem Jahr bin ich jetzt Beschwerdefrei - Ich nehme jeden Morgen eine Zinktablette. Zinkorot heißt das Präperart. Gibts inner Apotheke. Also ich bin Top zufrieden...

k`ni_fNf[y


hallo

Erst einmal muss ich sagen:" Ich habe mich mit Herpes angesteckt" gibt es nicht. Wir werden schon damit geboren, doch irgendwann tritt dies in Erscheinung.Ich selber habe das auch.Schon als kleines Kind nannten wir (Mutter und Ich)es Schreckblase(n). Als ich erwachsener wurde,kam mir der Begriff Lippenherpes in den Ohren.Super! Doch heute, stellte ich fest: Ich darf mich nicht sehr doll erschrecken, dann bekomme ich das. Also, dieser Begriff von schreckblasen, obwohl wir es nur so nannten, ist heute mir bewusst und auffällig an mir persönlich. So, liebe Leute, stellt fest an was das bei euch liegt.

w,ilde%r kEus0ch%elbäxr


Hallo

ich hatte früher ab und an mal bissel Herpes.

So wie die meisten Menschen.

Dann hatte ich einmal eine Gürtelrose,

eine kleine Stelle am Arm.

Mein Arzt hat mir ein starkes Virutoxicum gegeben.

Er meinte aber das es recht gefährliche Medizin sei, ich hatte jedoch keinerlei nebenwirkungen.

Das war schnell alles wieder weg und seitdem hatte ich auch niemals mehr Herpes.

Das Medikament hat das Herpes gleich mit abgemurkst :-)

l$yjsNixn


erste herpes genitalis diagnose-HILFE

hallo,

hatte seit 2 Tagen geschwollene und rote schamlippen.Dachte zuerst es kam von zu heftigem Sex.Als ich dann auch noch einen vermeintlichen Pickel entdeckte-bekam ich ein ganz schlechtes Gefühl.Also hab ich mich im Internet schlau gemacht und bin dabei auf Herpes Genitalis gestoßen. War erst mal voll in Panik :-o und bin auch gleich zur FA. Die hat das ganze bestätigt. Bei mir verläuft der erste Ausbruch wohl durchschnittlich-gemesen an dem was ich bis jetzt gelesen habe. Mir ist auch klar, daß diese Virus Infektion nie wieder weggeht, sondern höchstens ruht. Jetzt bin ich total verunsichert womit ich rechnen muss und was auf mich zukommt. Habe gelesen, dass manche alle 4 Wochen einen Schub haben-Oh Gott-und andere erzählen sie hätten nach ihrer Erstinfektion jahrelang gar keine Beschwerden gehabt. Bin echt in Panik!Kennt sich da jemand aus? Bin eigentlich von ehr robuster Natur, aber als es mich jetzt erwischt hat, litt ich an schlimmer Erkältung. Muss ich jetzt jedesmal Angst haben mich zu verkühlen?

Wäre auch sehr dankbar für Tipps neue Ausbrüche möglichst zu verhindern-ich weiß ja das das nicht 100% möglich ist, aber es muß doch mehr geben als den Rat-Lebe gesund!

und auch für Tipps und Erfahrungswerte den Herpes bei Ausbruch möglichst schnell in den Griff zu kriegen. ???

So, sorry für den Roman, aber ich sage euch, ich bin echt erledigt. Und um so mehr ich mich informiert habe, umso schlimmer kommt mir die ganze Sache vor! Also Danke schon mal für Ratschläge, Tipps und die großzügige Gabe von Hoffnung *:) ???

s^onnxe9


Hallo lysin

Habe herpes genitalis seit ca. zweieinhalb Jahren. Nach meinem ersten schlimmen Ausbruch folgten zwei schwächere und danach hatte ich ca. 1,5 Jahre Ruhe. das war toll.

Jetzt habe ich das ganze wieder seit einem dreiviertel jahr, chronisch. War auch schon im Krankenhaus (aciclovir iv), nutzt nichts. Bin total am Ende, verzweifelt, traurig, weine viel, bin in Therapie. Es ist nicht leicht. Der Virus ist im Körper und wird ihn nicht mehr verlassen. Ich kann dir leider keine guten Tips geben, da nichts wirklich hilft. Man muss irgendwie damit leben, die Frage ist nur wie. Tut mir leid, wenn das nicht motivierend ist, aber so ist es. Kann bei dir aber auch anders verlaufen. Vielleicht hast du Glück. Pass gut auf dich auf.

-rMieqzi-


warum nehmt ihr nicht einfach lysin?

stärkt das immunsystem und hat keine nebenwirkungen.

es dockt an den stellen an, an die sich die herpesviren zum vermehren andocken müssten. das lysin hat die aber besetzt, darum können die herpesviren sich nicht weiter vermehren und die symptome klingen fix ab.

könnt ihr lose in der apotheke bestellen.

oder mich per pn fragen, kenne ne wahnsinnig günstige quelle aus dem internet. verkauft in apothekenqualität. mein pferd hat herpes, darum musste ich sehr nach dem günstigsten angebot suchen (braucht größere mengen). 1 kg nur 20 euro.


Prävention und Linderung von erkältungsbedingtem Herpes. Aufregende Forschung über die letzten Dekaden hinweg, schlagen vor das Lysin zur Kontrolle von Herpes Simplex- verwandten Infektionen heranzuziehen.

Es gibt zwei verschiedene Formen dieses Virus: Typ 1, der üblicherweise bei Erkältungen Fieberblasen im Mundbereich hervorruft and Typ 2, der zu schmerzhaften Blasen im Genitalbereich führt. Beide Formen sind somit für schmerzhafte Ausschläge im Mund- oder Genitalbereich verantwortlich. Wenn Sie erst mal mit dem Virus infiziert sind, dann haben Sie ihn für immer. Er vermag nicht zum Ausbruch zu führen, aber er wird nicht verschwinden. Seine Ausbrüche sind in der Regel schmerzhaft, unansehnlich und zumeist auch noch ansteckend.

Einige Jahre zuvor entdeckten Forscher, dass man zum Wachstum oder Replikation von Herpes Viren Arginin benötigt, eine andere geläufige Aminosäure. (Lebensmittel, die besonders reichhaltig sind an Arginin sind z.B. Schokolade, Erdnüsse, Mandeln, Getreidesamen, Gelatine und Trauben). Lysin streitet mit dem Arginin um eine bessere Absorption und Eintritt in die Gewebezellen. Und wenn das Lysin präsent ist, hemmt es das Wachstum von HSV durch die Ausschaltung des Arginin.

Dies macht eine Diät mit hohem Lysin und geringem Argininanteil zu einem nützlichen Werkzeug zur Behandlung von HSV Infektionen. In einer kürzlichen Studie wurde Teilnehmern hohe Mengen an Lysin (etwa 1 Gramm dreimal am Tag) verabreicht, während eine Argininaufnahme untersagt wurde. Eine signifikante Anzahl der Probanden (74 %) bemerkten eine Verbesserung ihrer HSV Infektion und eine Abnahme der Ausbrüche.

Die Ergänzung durch Lysin (im Gegensatz zu Lebensmitteln reichhaltig an Lysin) kann weiterhin ein wichtige Rolle spielen bei der Abwehr oder Reduzierung von schmerzhaften Ausbrüchen, die auf einen erkältungsbedingten Herpes zurückzuführen sind. Ergebnisse, die auf ein sechs-monatiges-klinisches Verfahren basieren an dem mehr als 50 Testpersonen teilnahmen, indizieren, dass Lysin weitaus besser die Herpesausbrüche bekämpfte als ein verabreichter Placebo. Teilnehmer mit dem Placebo hatten mehr als zweimal so viele Infektionen als jene mit dem Lysin.

Mehr noch, der Herpes, der bei den Lysineinnehmern auftrat war weitaus schwächer und verheilte sehr viel schneller als derjenige der Placebogruppe.

Die Ergänzung von Lysin kann sogar chronische HSV Ausbrüche lindern.

 Beschleunigte Heilung von Läsionen der Gürtelrose. Schmerzhafte Blasen der Gürtelrose werden verursacht durch die Reaktivierung des Varicella-Zoster Virus, eine Infektion, die anfänglich als Windpocken zutage trat.

Die Gürtelrose ist sehr eng verwandt mit dem Herpes . Das Lysin scheint eine ähnlich wichtige Rolle bei der Behandlung der Symptome der Gürtelrose zu spielen. Behalten Sie im Gedächtnis, dass die meisten Ärzte, die der Nahrungsmittelergänzung zugewandt sind, die Lysin-Therapie stets mit einem konventionellen antiviralen Medikament wie das Acyclovir oder Valacyclovir verbinden werden.

lLysin


Tipps und Hoffnung

Also Leute ich habe mich jetzt echt schlau gemacht...

Viel hilft natürlich das Immunsystem zu stärken. Z.B durch gesunde Ernährung und eine ausgeglichene Psyche.

Das Immunsystem stärkt man am besten, neben den üblichen Waffen wie Sport und frische Luft, durch Zink, Vitamin C und Hom.Mittel.

ZUsätzlich kann man die Scheidenflora aufbauen (spezielle Therapie bei der FA) und sollte darauf achten keine fießen chemischen an seinen Intimbereich zu lassen.

Regelmäßige Spülungen v.a. nach dem Sex mit einer Kaliumpermanganat-Lösung kosten fast nix und sind effektiv. Außerdem über Nacht öfter mal Zinksalbe verwenden oder Honig-Kuren (Antiviral) machen.

Angeblich soll auch die regelmäßige Einnahme von Acetylsalicilsäure (also Aspirin) helfen neuen Ausbrüchen vorzubeugen. Ich bin da aber ehr skeptisch. Persönlich habe ich nämlich wenig Lust die ganze Zeit ein medikament zu nehmen, was nebenbei bemerkt auch noch das Blut verdünnt- also lieber Finger weg.

Was auch helfen soll ist wie schon erwähnt die Einnahme von Lysin.

Bei Ausbrüchen helfen auch Spülungen mit Melisse oder Kaliumpermanganat (und natürlich Tabletten).

Was mir persönlich für mein seelisches Befinen sehr geholfen hat, ist das ich mit meiner Mutter darüber gesprochen habe und sie mir erzählt hat, das bei ihr auch mal ein Herp.Gen. diagnostiziert wurde. Nach ihrem ersten Ausbruch hatte sie aber nie wieder irgendwelche PRobleme.Das macht einem doch Hoffnung, denn der ist ca. 10-15 Jahre her. Ich denke das könnte auch daran liegen, das meine Mutter erhr der robuste und der LMAA typ ist und sich nicht ständig Gendanken gemacht hat.

Und an alle die sich immer noch verrückt machen-wer hatte die Windpocken? Die sind nämlich auch eine Viruserkrankung und könnten theoretisch wieder kommen-aber da denkt doch auch keiner dran.

Ich danke euch aufjedenfall für das Feedback und habe mich mittlerweile (auch weil mehrer Ärzte in de FAmilie sind bei denen man sich "unauffällig" erkundigen kann) sozusagen zum Experten entwickelt und stehe jedem der Hilfe braucht zu Verfügung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH