» »

Candida Albicans - Pille absetzen?

Cfhloxe21 hat die Diskussion gestartet


Langsam weiß ich echt nicht mehr weiter.

Habe seit 3 Jahren immer wieder Candidapilze und schon alle mögliche Antipilzmittelchen (Zäpfchen, Kapseln, Cremes) ausprobiert. Chlamydientest ist negativ, und Candidapilze wurden im Labor bestätigt. Nehme eine sehr niedrig dosierte Pille , und mal die Diane 35/mite für ein halbes Jahr ausprobiert, die aber nicht wirklich vertragen (Gewichtszunahme, Kopfschmerzen). Habe jetzt wieder mal Kapseln für eine Woche bekommen, überlege jetzt aber zusätzlich die Pille abzusetzen. Hat jemand Erfahrung damit, ob die Infektion dann endlich für längere Zeit verschwindet?

Lg, Chloe

Antworten
bqudd,leia


Manchmal führen die Hormone der Pille über die Änderung des Scheidenmilieus dazu, dass ständig Pilzinfektionen entstehen.

Wenn du vor der Pilleneinnahme keine Pilzinfektionen hattest, wäre es einen Versuch wert.

Hast du dir schon Gedanken gemacht, wie du dann verhütest ?

S|eaneut{7or


Wird dein Partner mitbehandelt ?

Gruss

fausse9l4x1


Chloe21

>Habe jetzt wieder mal Kapseln für eine Woche bekommen, überlege jetzt aber zusätzlich die Pille abzusetzen. Hat jemand Erfahrung damit, ob die Infektion dann endlich für längere Zeit verschwindet?<

Hast du den mal austesten lassen ob der Pilz auch z.B. im Darm ist. Dann bringt es nichts nur lokal zu behandeln, sondern es müßte eine Pilzkur des Rachen-> Darm gemacht werden. Sonst infiziert sich der Genitalbereich immer aufs neue.

k!etaxna


ich habe mit dem gleichen problem zu kämpfen gehabt, und die pille auf anraten meines arztes abgesetzt. zwei monate später hatte ich die schlimmste pilzinfektion, die ich jemals hatte und denke daher, dass es (zumindest in meinem fall) nichts mit der pille zu tun hatte und kurz darauf wieder mit der pille angefangen.

Mear.tinxa99


Auch ich habe die Pille aus demselben Grund für ein dreiviertel Jahr abgesetzt - hat nichts gebracht; d. h., in meinem Fall ist es nicht besser, sondern eher noch schlechter geworden.

Ich versuche jetzt Brottrunk UND Grapefruitkernextrakt aus.

Außerdem habe ich Mitte Juli einen Termin bei einem Homöopathen. Falls es was bringt, melde ich mich.

Übrigens: Hat jemand positive Erfahrungen mit anderen alternativen Mittelchen gemacht? Wenn ja, mit welchen?

Liebe Grüße

kClein&emausx85


also ich deke ebenfalls aus erfahrung (ich bin krankenschwester und meine mami Heilpraktikerin) das der pilz bei dir bereits in der blase im darmusw. sitzt..... lass dir ikzkulturen abnehmen und dich dementschprechend behandeln............. sonst bekommst du den dummen pilz net los.... ich bin mir 90% sicher daher kommt das..... und verzichte auf süßes, milch, weißes mehl usw.... aber das weißt du ja sichr schon

Cehloxe21


Also mein langjähriger Partner hat mich vor ein paar Monaten verlassen, weshalb sich das Problem der Verhütung gottseidank in nächster Zeit nicht stellen wird.

@ fussel41:

Auf Pilze im Darm hab ich mich noch nicht testen lassen. Der Vorschlag kam auch nie von meiner Frauenärztin. Muss ich da zum Hausarzt, oder kann das meine Frauenärztin auch machen? Mein Hausarzt ist ein Bekannter von meinen Eltern, und naja...muss da nicht unbedingt mit solchen Problemen zu ihm gehn..

@ Martina99:

Grapefruitkerntabletten hab ich letzten Sommer auch mal für 3 Wochen genommen, hat auch super geholfen...für ein Monat...dann kam das Ganze wieder...

Hab dann homöopathische Tabletten bekommen, die lactobacillus acidophilus, echinacea purpurea, grapefruit pectin, etc. enthalten..Die wirkten aber auch nur für kurze Zeit, außerdem steht auf der Packung not intended for longterm use, was mich dann schon bisschen stutzig gemacht hat.

@ kleinemaus85:

Ja, Blasenentzündungen hatte ich in der Zeit gottseidank nur einmal. Aber nach den Antibiotika, eh klar, wieder Candida...

f9u[sselx41


Chloe21

Schau mal in der Bücherei nach dem Buch " Pilze im Körper-Krank ohne Grund" vom Südwest-Verlag. Geschrieben von Gaby Guzek u. Elisabeth Lange. ISBN 3-517-06558-7

Patienten bekommen Rat und Hilfe bei:

Allergieverein in Europa (AVE)

Selbsthilfegruppe >Candida<

Marienstr. 57

99817 Eisenach

Tel.: 03681/213088

Auf Anfrage verschicken die eine Therapeutenliste für den jeweiligen Wohnbereich sowie ein Faltblatt zur richtigen Ernährung bei Pilzinfektionen.

Richte dich auf eine längere Therapie als nur 2-3 Wochen ein.

Die meißten Ärzte tun sich schwer mit der Erkenntnis, dass ein Pat. Pilze haben könnte. In der Mediziner-Ausbildung kommt das Fach "Pilzkunde" kaum vor. Und danach nehme die meißten Mediziner Pilze leider als gegeben hin. Meißt wissen noch Heilpraktiker über Pilze Bescheid. Aber da gerät man auch oft an Scharlatane...

Viel Erfolg bei der Suche...

C$hlome2x1


Danke fussel41! Hab mir das Buch schon rausgesucht, werd es mir kaufen. Aber seid ihr euch sicher, dass so eine Diät wirklich gut ist und hilft? Trinke zwar eh nur mehr Tee oder Wasser, und ernähr mich auch ganz ok, aber auf den Schokoriegel am Nachmittag kann ich nur schwer verzichten ;-).

Ich hab gestern meine letzte Tablette eingenommen, werd euch dann berichten, ob das Absetzen in Kombination mit Kapseln für eine Woche geholfen haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH