» »

Brennen nach GV, hilft "Vagisan"?

m]aus*ejuxle82 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!

Habe schon gesehn, dass hier einige einen ähnlichen oder sogar heftigeren Leidensweg haben wie ich...

Bei mir hat alles vor ca. 2 Jahren angefangen...da war dieses Brennen nach dem GV und etwas vermehrter Ausfluss, der bei genaurer Betrachtung nicht wirklich gut roch...aber wer riecht schon immer an seinem Slip?! Ich habs mir inzwischen zumindest angewöhnt, weils bei mir eigentlich das einzige Zeichen -bis auf das Brennen nach dem GV- ist, wodurch ich merke, dass etwas nicht stimmt da unten.

Ich bin dann also zu ner FÄ (war ich vorher noch nicht gewesen *schäm*; außerdem wollte ich auch die Pille haben). Sie hat Bakterien festgestellt und ich habe dagegen Antibiotika-Zäpfchen bekommen. So weit so gut...dachte ich. Es folgt ein Jahr, in dem ich abwechselnd von Bakterien und Pilzen heimgesucht wurde; war das eine weg, kam das andere.

Zum einen war natürlich unangehm, dass man sich immer was in die Scheide schiebt, was sich natürkicherweise auch irgendwann wieder den Weg nach draußen bahnt, aber zum anderen blieb dieses Brennen nach und auch während des GV.

Vor ca. einem Jahr habe ich die Gynatren-Spritzen bekommen...die haben so weit ganz gut geholfen; zumindest habe ich keine Infektionen oder Pilze mehr *toi toi toi*

Allerdings habe ich das Brennen nach dem GV noch immer oder besser: immer mal wieder. Es geht mehrere Wochen oder sogar Monate gut, dann ist es wieder da; direkt nach dem GV (selten während) und beim Wasserlassen nach dem GV (klar wegen der Reizung). Es ist ja nicht so, dass man nicht damit leben könnte, aber schön ist es nicht; schließlich ist vor dem GV immer die Angst, dass das Brennen wieder da ist und natürlich immer wieder die Angst, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Da es im Moment wieder mal nach dem GV brennt, war ich mal wieder bei meiner FÄ. Wie immer hat sie nen Abstrich gemacht und sich auch wirklich Zeit genommen beim Untersuchen; es ist alles im normalen Bereich. Sie hat mir jetzt "Vagisan" emphohlen um die Scheidenflora weiter zu stärken.

Meine Frage: hilft das? Ich weiß, "Versuch macht klug", doch leider hatte ich bei einigen Vaginalzäpfchen eher das Gefühl, dass sie die Schleimhaut zusätzlich reizen :-( deshalb hab ich bisher einige der verschriebenen Aufbauzäpfchen nicht genommen...nach ein paar Wochen mehr oder minder "Enthaltsamkeit" war das Brennen nach dem GV ja auch oft wieder besser...doch langsam hab ich die Nase davon voll, dass es immer wieder kommt und es ist nix ungewöhnliches an Bakterien bzw. Pilz festzustellen...kann das wirklich nur an einer unausgewogenen Scheidenflora liegen oder sollte ich vielleicht auch mal einen Urologen zu Rate ziehen statt immer nur die FÄ?

Danke im Voraus schon mal für euren Rat!

LG mausejule

Antworten
H"a&lawla6x6


Vagisan ist für mich das beste bisher was ich kenne von den Vaginalzäpfchen her.Es gibt Döderlein oder was weiss ich noch.habe schon einiges ausprobiert.Vagisan kann ich nur empfehlen.War jetzt in Frankreich in Urlaub ein paar Tage und grad am ersten Abend beim Sex brennt es bei mir,so als wenn kurz nach dem scheideneingang alles wund ist.Und das schlimmste für mich war,erstens wusste ich nicht warum auf einmal wieder und zweitens hatte ich ausser 2Vagisan Zäpfen alles aus meinem Notfalltäschchen entfernt weil ich dachte es wäre Ruhe eingekehrt.Ein Glück hatten die in Frankreich auch so Milchsäuredinger,aber leider kein Kamillinbad und auch kein Tanolactbad,das hilft auch super.In einem anderm Forum habe ich gelesen das bei jemandem mit unserem Symtomen Streptokokken festgestellt worden sind,aber auch erst nach einer ziemlichen Odysse.

jvessiexb


Hi!

Muss nicht sein, aber mir ging es ähnlich:

Schon mal auf Chlamydien getestet worden.

Vorsicht: Die gehören nicht zum Standardprogramm!!

mQaus%e/jule282


Danke für eure Antworten!

@jessieb:

Ja, bin schon auf Chlamydien getestet worden, war nix. Kurze zeit später war mein freund beim Arzt, weils bei mir einfach nicht besser wurde und wir einen ping-pong-effekt vermeiden wollten. Bei ihm wurden Chlamydien festgestellt und natürlich behandelt. Daraufhin wurde ich noch ein 2. Mal drauf getestet, aber zum Glück wieder nix.

Meine FÄ hat mir empfolen die Vagisan regelmäßig 1-2 mal die Woche über einen längeren Zeitraum anzuwenden, um die Flora wieder voll aufzubauen...hab das jetzt schon einmal gemacht (dann hatte ich meine Tage) und bin damit bisher sehr zufrieden; die letzten Male GV waren sehr angenehm ;-D

Werde mal weiter testen und bei Gelegenheit Bericht erstatten.

m=aus<1988


hey, habe das Problem mit dem brenne auch.

Mal was anderes, was ist Chlamydien ??? Ne Infektion oder Krankheit ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH