» »

Hepatitis B positiv

gvaBj<ol hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin Blutspender und habe heute einen Breif bekommen, dass ich mich beim Arzt beim Blutspendedienst melden soll...bin sofort hin und der Arzt sagte mir,dass bei mir der Hepatitis B-Test angeschlagen hat. Es wurden 3 weitere Bestätigungstests gemacht, die allerdings negativ ausfielen. Heute wurde nochmal Blut entnommen und es wird nochmal getestet. Ein Jahr darf ich nun erstmal kein Blut mehr spenden, weil es der Gesetzgeber so vorschreibt. Aber das ist nun für mich das geringere Übel, was soll ich von dem ersten Testergebnis halten?? Der Arzt sagte mir, dass sie keinerlei Beweis finden können dafür, dass ich Hepatitis B habe, der Test aber im ersten Durchlauf angeschlagen hat....ich bin nun sehr verunsichert....

Antworten
Cahoxclxate


Falsch positiv

Hallo!

Das ist durchaus möglich, daß der Test falsch positiv sein kann, wenn man z. B. einen sehr heftigen Infekt hatte. Es kann auch mal passieren, daß dem Labor ein Fehler passiert. Das ist logischerweise kein Trost für dich, aber deswegen wirst du auch in regelmäßigen Abständen kontrolliert um herauszufinden ob du wirklich infiziert bist. Ich wünsche dir viel Glück, daß das Ergebnis weiterhin negativ bleibt!

g>ajxol


mir wurde nichts gesagt von weiteren kontrollen, denkst du,dass es noch positiv werden kann?

bauddCl4eVia


Nur, wenn du jetzt ein Infektionsrisiko hattest.

Die Inkubationszeit (Zeit von Ansteckung bis Ausbruch) beträgt 1-6 Monate.

Oder bist du vielleicht gegen Hep. B geimpft?

Dann ist eine Antikörperreaktion der Hepatitis B positiv, obwohl du nicht infiziert bist (bei Impferfolg).

gra"joxl


bin nicht gegen hep b geimpft, war aber heute nochmal im labor und es wurde mir vom arzt bestätigt,dass ich definitiv gesund bin und und der erste test öfter mal falsch anschlägt,weil er billig und ungenau ist, die teuren, genauen tests haben bei mir nicht angeschlagen, es ist also alles in ordnung, trotzdem danke für eure antworten.

pZaulfa1234x5


Mir geht es ähnlich:

Ich wurde im April 06 hbv nachgeimpft wiel der Titer nicht hochgenug war.

Bei einem Blutbild im Dez 2006 sind sind nun Antikörper HBS und HBE positiv.

Alle Ärzte die ich bis jetzt konsultiert habe sagen das wäre schon io. Da ich aber Probleme habe die Hepatitis ähneln bin ich total verzweifelt.

Kann man durch eine HBV PCR ein absolut sicheres Ergebnis bekommen?

Paul

mNinqoo


hi!

was ich weiß, sind diese test alles elisa tests (das heißt, es werden proteine gemessen), die durchaus auch mal positiv ausfallen können, auch wenn es nicht stimmt (falsch positiv).

sicher nachweisen kann man es tatsächlich durch eine pcr - wird aber nicht immer gemacht, weil es relativ aufwendig ist wegen DNA isolierung usw.

lg minoo

paau8l;a12345


Gibt es eigentlich auch falsch negativ?

bBuddlxeia


Gibt es eigentlich auch falsch negativ?

Ja, wenn auschließlich ein Antikörpertest in der Inkubationszeit gemacht wird.

Es kann dann sein, dass noch keine Antikörper gebildet sind, ähnlich dem HIV-Test, der auch erst nach 12 Wochen sicher aussagekräftig ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH