» »

Pochen in der Stirn

N#adia1x984 hat die Diskussion gestartet


Hey!

Ich bin neu hier. Ich hoffe, dass mir hier wer von euch helfen kann, denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich bin erst 18 Jahre jung und letztes Jahr in den Herbstferien hab ich für zwei Wochen Bekannte in Indien besucht. Dort hat sich meine ganze Familie eine Magendarmgrippe geholt, aber die ist dann nach kurzer Zeit wieder weggegangen.

Doch danach hat es angefangen, dass ich öfter so komische Krämpfe in der Stirn bekam, und so ein Pochen, wie man es manchmal bekommt, wenn man zu schnell die Treppe hochgerannt ist. Erst hab ich es nicht weiter beachtet, aber dann hab ich das immer häufiger bekommen und dazu noch so eine bleierne Müdigkeit.

Ich hatte mehrere Nasennebenhöhlenentzündungen und grippale Infekte, obwohl ich sonst für sowas nie sehr anfällig war und die verschiedenen Ärzte bei denen ich war (Allgemeinmediziner, Homöopathen, Neurologe) wussten alle nicht wirklich, was los ist und haben mir immer gesagt, ich sollte mehr Sport machen und mich entspannen, oder sie haben mich überhaupt nicht ernst genommen.

Als es dann immer schlimmer wurde hab ich auch einen EEG machen lassen und eine Kernspindtomographie, ohne Ergebnis. Dieses komische Ziehen und Pochen in der Stirn hab ich jetzt rund um die Uhr und nur zeitweise bei kühler Luft wird es etwas besser. Sonne verschlimmert es allerdings so, dass ich meinen Sommerurlaub dieses Jahr wohl streichen kann...

Mittlerweile ist es so, das ich auch am Wochenende nur noch zuhause bleibe, obwohl ich es normalerweise liebe abends wegzugehen und in der Schule kann ich mich auf garnichts mehr konzentrieren und musste schon mehrere Klausuren mittendrin einfach abbrechen.

Außerdem werd ich schon bei der kleinsten Anstrengung schlapp und hab oft das Gefühl unter einer Glocke zu sitzen und nur die Hälfte mitzubekommen. In letzter Zeit sind mir komischerweise auch noch Haare ausgefallen und die Haut juckt und brennt öfters. Meinen Führerschein hab ich mit enormer Anstrengung geschafft :-) aber jetzt trau ich es mir kaum zu zu fahren, weil ich angst habe, nicht schnell genug reagieren zu können.

Ich weiß echt nicht mehr was ich noch tun soll, ich will wenigstens wissen, was es ist, das würde mit schon sehr viel weiter helfen. Bitte meldet euch wenn ihr eine Idee habt oder wenns euch ähnlich geht!

LG, Nadia

P.S. Sorry wenn ich euch genervt habe, normalerweise versuche ich immer stark zu sein und mir nichts anmerken zu lassen. Mittlerweile hab ich aber echt Angst, dass das nie mehr weggeht. Bis vor 6 Monaten war ich immer total lebenslustig und in der letzten zeit bin ich nur noch down. Ihr seid echt meine letzte Hoffnung.

Antworten
Mva%rga


Re: Pochen in der Stirn

Such mal einen HNO-Arzt auf.

Cnonsxtanze


Hallo Nadja,

wenn du denkst, dass deine Beschwerden etwas mit dem Indien-Urlaub zu tun haben, wäre es ratsam gewesen danach im Tropeninstitut Untersuchungen machen zu lassen. Ein Freund von mir, der vor kurzem 6 Wochen in Indien war hat sofort zur Vorsorge dort einen Termin gemacht. Außerdem hat er jetzt eine Grippe. Vielleicht solltest du dich auch mal ans Tropeninstitut wenden, die untersuchen dort auf ganze anderer Art und Weise als der normale Hausarzt. Hast du denn bei deinen Arztbesuchen gesagt, dass du in Indien warst?

Geh ruhig auch zum HNO-Arzt. Ist es bereits ausgeschlossen worden, dass du von einem Infekt verschleimte Stirnhöhlen hast?

Außerdem rate ich dir dich vielleicht mal mit dem Thema Migräne auseinanderzusetzen. Es gibt Migräne die sich durch starke Schmerzen in der Stirn äußert und durch Sonneneinstrahlung verschlimmert wird. Müdigkeit und Kraftlosigkeit sind Begleiterscheinungen.

Ich hatte vor kurzem eine lange Erkältung (ca. 6 Wochen lang) und schreckliche Stirnschmerzen, obwohl diese frei war. Bei mir ist es aber irgendwie von alleine wieder weggegangen...lag wohl auch daran, dass ich viel vorm Computer gearbeitet habe. Ich weiß wirklich nicht, ob dir Beiträge wie meine weiterhelfen. Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass es dir wieder besser geht und du deine Lebensqualität zurückbekommst. Viele liebe Grüße von mir!

h"ollxy


Hallo Nadia

Hast du denn zusätzlich auch Schmerzen? Die ganzen Symptome kommen auch bei der Fibromyalgie vor, die schon mal durch ein Virus ausgelöst werden kann.

Schau doch mal bei Google unter Fibromyalgie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH