» »

Rezeptfreie Wurmmittel

HRyperixon


nun

schnupfenviren sind keine würmer!

was ist so schlimm daran zu einem arzt zu gehen??

mein gott, dann muss man halt mal ebend eine oder eine halbe stunde seiner freizeit opfern um zum arzt zu gehen!

dort bekommt du dann wenigstens eine richtiges mittel gegen die würmer und um so schneller bist du sie wieder los!

in dem bericht ist auch von komplikationen die rede, also es ist nicht gut wenn du dir deswegen noch eine harnröhreninfektion oder blindarminfektion einfängst.

zudem kann es zu bauchschmerzen kommen, und damit kann man schlecht arbeiten.

H|ype`rion


es gibt nunmal grenzen der selbstmedikamentation für uns laien!

wenn jeder das einnimmt was er für richtig hält oder so wie er lustig ist würden z.b. viele an wechselwirkungen oder fehlerhaften dosierungen erkrankungen/sterben.

kein laie kann sagen ob dieses medikament vieleicht die wirkung des anderen aufhebt oder verstärkt.

dazu bedraf es immer noch einer fachkundigen person.

was im beipackzettel steht ist sowieso unverständlich und ersetzt nicht den arzt.

K]asseonkn!echt


Hallo Infiltrate,

Ich weiss, dass ich Würmer habe, da ich diesen Bericht gelesen habe:

[[http://www.gesundheitpro.de/Wuermer-Magen-und-Darm-A050829ANONI013375.html]]

Ein Internetbericht ersetzt definitiv keine ärztliche Diagnostik, was auch in dem von Ihnen verlinkten Text vermerkt ist:

Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Eine Diagnose und die individuell richtige Behandlung kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt und Patient festgelegt werden. Aber diese Informationen können Ihnen helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt vorzubereiten und Ihnen ergänzende Hinweise liefern.

Ein Juckreiz am After kann übrigens vielfältige Ursachen haben, nicht nur einen Wurmbefall.

Allein die Tatsache, dass die Symptome bei Ihnen wohl so schwach sind, dass Sie Zeit und Muße finden, in einem Internetforum nach Rat zu fragen, zu diskutieren und den einhellig empfohlenen Arztbesuch dann noch einige Wochen hinausschieben zu wollen, um der Illusion auf Spontanheilung nachzugehen, lässt den Verdacht zu, dass es sich bei Ihnen nicht um eine Madenwurminfektion handelt. Denn eine solche verursacht einen so quälenden Juckreiz am After, dass niemand freiwillig noch einige Wochen warten würde, nur weil er eine Stunde seiner Freizeit nicht opfern möchte, um zum Arzt zu gehen.

Ausserdem stellen solche Wurmmittel ja keine Gefahr dar...

Unter fachkundiger Verschreibung sicherlich weniger, als bei Selbstmedikation.

Auszug aus der Nebenwirkungsliste eines Wurmmittels:

Pat. mit einer hohen Parasitenlast wiesen Diarrhö u. abdominelle Schmerzen während einer Behandl. m. Vermox auf. Sehr selten: Neutropenie (b. längerer Anw. in Dosisbereichen erhebl. über den empfohl. Dos.). Hypersensitive Reakt. wie anaphylaktische u. anaphylaktoide Reakt. Konvulsionen b. Kleinkdrn. jünger als 1 J., Übelkeit u. Erbrechen, abdominelle Schmerzen. Hepatitis u. pathologisch veränderte Leberwerte (b. längerer Anw. in Dosisbereichen erhebl. über den empfohl. Dos.). Tox. epidermale Nekrolyse, Stevens-Johnson-Syndrom, Exanthem, Angioödem, Urtikaria, Ausschlag, Glomerulonephritis (b. längerer Anw. in Dosisbereichen erhebl. über den empfohl. Dos.).

Das sind u.a. die Gründe, warum dieses Mittel nicht rezeptfrei erhältlich ist.

MfG

Mdo%monxo


Hallo, verstehe das ganze getue hier nicht. Madenwürmer sind deutlich zu erkennen und verwechselt men nicht. Wer wissen will wie man das erkennt, es juckt, immer wieder und man schaut nach. Anders als zb Spulwürmer sind sie leicht zu erkennen. Ich hatte, ham mir MOLEVAC gekauft. aber leider nur mir. Vermutete das es auch die Kinder haben (ich es von ihnen habe) da sie sich leicht verbreiten. Wollteihnen aber nicht einfach so was geben. Ist ziemlich teuer. Nachdem die Kinder mir gesagt haben das es sie auch immer juckt hab ich einem einen kleinen Kindereinlauf gemacht, das ganze in ein Töpfchen machen lassen, war klar, auch Würmer. Also weil es mir zu teuer ist hab ich meinen Arzt angerufen. Ohne nochmal zu untersuchen verschreibt er uns allen jetzt das Mittel das ich auch selber gekauft habe. Diese Diagnose ist einfach immer eindeutig, wenn man ein Würmchen entdeckt, ca. ein cm, Fadendünn und weiss, gibt es keine zweifel mehr. Muss ich dafür einem Arzt auf den Tisch sch..... ? Hier im Internet gibt es viel Quatsch, ja, aber manches ist einfach klar, da kann man auch antworten! Nein, du musst nicht zum Arzt, aber mir war das für eine 4köpfige Familie einfach zuviel Geld, denn man tut ohne Untersuchung grundsätzlich immer die ganze Familie mit behandeln! Also, harmlos sind die Würmer nicht, aber auch nicht gefährlich, kauf dir Molevac und wiederhol die einnahme nach 2 Wochen wieder und du bist die Würmer los. Hände viel waschen und Unterhose so oft wie möglich wechseln, wegen der Eier.

Und, anders als hier behauptet, nicht zu vergleichen mit Antibiotika, das ist nicht harmlos, und wird auch von Ärzten viel zu häufig verschrieben. Wurmittel nimmt man nicht so häufig, mit Glück einmal im Leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH