» »

Scabies und 5% Permethrin-Salbe

Tfasra80 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Wir haben ein ernsthaftes Problem hier und ich hoffe auf Hilfe von Euch.

Vor einem Monate sind wir in eine neue Wohnung gezogen, die Wohnung war sehr schmutzig also mussten wir zuerst alles selber putzen. Das Bad wurde dann nach ca. 2 Wochen frisch gestrichen sowie der Boden im Eingang und in der Kueche neu gemacht (Linoleum).

Seit ca. 2-3 Wochen haben wir nun Juckreiz und Roetungen am ganzen Koerper. Der Arzt meinte es sei Scabies (Kraetzmilben) und hat uns Pillen (Alnok 10mg) sowie eine 5%-ige Permethrin-Salbe verschrieben welche wir jeden Tag nach dem Duschen auftragen muessen. Nun haben wir herausgefunden dass Permethrin eine Art Nervengift (Nervengas) ist und sehr schaedlich (hormonell) sein kann... Hat jemand von Euch Erfahrungen damit? Seit wir die Creme nehmen ist das ganze auch nicht sonderlich besser geworden, im Gegenteil, an meinem ganzen linken Unterarm habe ich eine rote Entzuendung mit hunderten von ganz kleinen "Pickelchen"... der Juckreiz kommt nachts immer noch, am Arm auch am Tage...

Kennt jemand ein anderes Medikament gegen die Infektion? Evtl. etwas homeopatisches?

Was koennen wir betr. der Wohnung machen? Der Vermieter meinte dass er evtl. die restlichen Waende neu tapezieren laesst (sofern es fuer ihn nicht zu teuer kommt...) Was koennen wir betr. den Textilen-Moebeln machen (Sofa, Bett, Kissen, etc.)?

Fuer Eure Hilfe bin ich sehr dankbar...

Im Voraus vielen Dank.

Tara

Antworten
TCarxa80


ist niemand hier der erfahrungen mit dieser milben-infektion hat?? waere wirklich froh fuer hilfe... danke...

afg2nes


1. Von Homöopathie fällt so eine Milbe nicht um.

2. Es wird oft schlechter, bevor es besser wird - Todeskampf der Milben.

3. Permethrin ist schon giftig, aber die Haut nimmt davon kaum was auf. Ich habe noch keinen gesehen, der davon ei Problem hatte.

Tmara#8x0


@agnes

hallo agnes

vielen dank fuer deine antwort.

wird permethrin in deutschland denn noch verkauft? in der schweiz ist es seit langem nicht mehr erhaeltlich, deshalb hat es mir auch etwas angst gemacht... aber hier in daenemark gibt es dies eben noch...

jedenfalls scheint es jetzt schon ein bisschen zu bessern...

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH