» »

Hilfe gegen Herpes genitalis?

LfoeOwin8x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Wer von euch hat auf längere Sicht gesehen aus eigener Erfahrung einen Tipp für ein Mittel gegen Herpes genitalis?

Ich hatte vor über 2 Jahren das erste Mal einen Ausbruch und seitdem (abhängig von Stress) alle paar Monate oder teilweise sogar in noch kürzeren Abständen.

Aciclovir in Tablettenform, egal wie hoch dosiert, hat bei mir gar nicht geholfen, die ganzen Mittelchen wie die Salben, Zahnpasta, Eukalyptus-Öl, Teebaum-Öl, Alkohol. Eis... helfen ja nur ein bißchen gegen das Jucken und dass die Bläschen schneller austrocknen. In "Zostex" habe ich vor 1 1/2 Jahren ein super Medikament gefunden, mit dem meiner Meinung nach, wenn ich es sofort beim ersten Anzeichen nehme, nur 1 oder 2 Bläschen entstehen und nach 3 Tagen wieder fast alles vorbei ist. die Tabletten nimmt man dann 7 Tage. Ich habe einfach Angst, dass mein Körper irgendwann immun gegen die Tabletten ist.

Eigenurin kommt da unten ja sowieso fast immer hin und brennt ja ziemlich. Das wird ja auch oft gegen Herpes empfohlen.

Hat irgendjemand sonst noch positive Erfahrungen gemacht? Langzeittherapie, Eigenblut, Hautkliniken...?

Bitte helft mir!

Für Beiträge schon einmal vielen Dank im Voraus!

LG

Antworten
mSaxx01


Hallo Löwin,

das was Du schreibst ist ja alles schön und gut, aber ich habe selbst seit 3 HG und kann zumindest bei mir selbst nur feststellen, das enzige was geholfen hat, war bewusster und gesünder leben. Ich habe früher viel geraucht und auch gern mehr getrunken, Junkfood und wenig Sport taten sein übriges hinzu. Seit 1 1/2 Jahren hab ich meine Lebensweise verändert, sprich kein Nikotin, weniger Alkohol, viel Sport und einfach auch gesünderes Essen. Man muss da nur hart mit sich sein, weil das Ergebnis kommt nicht von heut auf morgen und da war auch ich etwas ungeduldig und hab immer gleich die Flinte ins Korn geschmissen. Aber wie gesagt, seit einiger Zeit habe ich keinen Ausbruch mehr gehabt und hoffe, dass es so bleibt.

Ich weiss natürlich nicht, wie Dein Lebenswandel ist, aber ich für meinen Teil habe einfach festgestellt, dass es nur diese Möglichkeit gibt. Salben Tabletten etc. sind halt nur Mittel wenn es zu einem erneuten Ausbruch kam bekämpfen bzw. unterdrücken aber die eigentliche Ursache nicht. Wie gesagt, das ist meine Erfahrung damit umzugehen, probier es einfach aus!

LG

anngeZlN-eyxe


hi du!

ich hatte vor einem jahr meinen letzten ausbruch - am anfang einer dreimonatigen tablettenkur. ich habe jeden tag eine tablette famvir genommen. und bei ausbruch 2 tabletten. seit dem hatte ich keinen herpes ausbruch mehr!

ich habe mich auch durch dieses forum hier gelesen, was dieses thema betrifft und was vielen wirklich geholfen hat, ist es wirklich, seine lebensumstände zu verändern..

ich wünsche dir das beste!

N"inax 333


Tipps gegen Herpes genitalis

Hallo!

Meine Tipps in Kurzform (bei mir haben die Tabletten, z.B. Valtrex) kaum was genützt):

- Herpes-Simplex-Globuli von Similasan (weiss nicht ob ihr das in Deutschland auch kriegen könnt?!)

- Aloe-Vera-Gel

- Schüsslersalze 8 und 10.

- Padma 28

Mehr Infos findest du in meinem Beitrag "Unbeschwert leben mit Herpes (genitalis & labialis).

Viel Erfolg und liebe Grüsse, Nina

gMeschcafxft81


Hallo,

ich selbst habe mich vor etwa 2 Jahren mit Herpes Genitalis angesteckt. Meine Ausbrüche waren selten (3 Ausbrüche in den 2 Jahren) dafür aber jedes mal aufs neue sehr heftig. Ausserhalb der Ausbrüche habe ich dennoch gemerkt das ich etwas in meinem Körper habe was da nicht hingehört. Währrend der Ausbrüche war ich immer sehr schwach, körperlich sowie geistig. Es war einfach der Horror. Ich bin zu sämtlichen Ärzten gerannt, keiner konnte mir helfen.

So und nun das positive. Ich hoffe, ich kann Euch allen helfen. Ich war bei einem Arzt für Allgemeine Medizin der sich auf Naturheilverfahren spezialisiert hat. Er hat mit mir in einer Sitzung eine Biofeldtherapie gemacht, ich muß sagen, ich war sehr skeptisch da dieses Verfahren irgendwie ulkig wirkt ABER seitdem ist es weg. Es war nur eine Sitzung, dazu musste ich einen Monat lang eine Karte jeden Tag auf meine Brust legen(darauf geh ich jetzt nicht genau ein weil es sich nach Hokus Pokus anhört).Nach einem Monat hat der Arzt geprüft ob der Virus zerstört wurde, und ja das wurde er. Ich bin anschliessend zu einem anderen Arzt gegangen und habe mir Blut abnehmen lassen. Die Probe war negativ, demnach ist alles weg.

Bitte zieht diese Möglichkeit in Betracht. Mir konnte keiner sagen, was ich machen kann bis ich auf diesen Arzt gestossen bin. Ich habe insgesamt 132€ bezahlt. Ehrlich, ich hätte dafür auch viel mehr ausgegeben und wäre sogar bis nach China geflogen um es los zu werden. Ich hoffe, ihr bekommt diesen Virus alle in den Griff.

Liebe Grüße

KYessix29


...es geht wieder los....

Hallo Leute,

wieder einmal bemerke ich die Veränderung. Erst ein jucken dann die Bläschen und der Schmerz. Was für eine Kombination, mit der die Abgeschlagenheit und dieses unsagbare Krankheitsgefühl verstärkt in den Vordergrund rückt. Ich habe mich einfach und kurzer Hand entschlossen Herpes einzutippen und stieß auf dieses Forum.

Mir war nicht klar, das es so viele Betroffene gibt. Wie breits im oberen Intro erwähnt ist der heutige Tag, der Tag des Ausbruchs und mir geht es sehr bescheiden.

Der Tag des ersten Ausbruchs liegt schon ca. 4 Jahre zurück. Damals war mir nicht klar, dass es sich um HG handelte, doch mein Gyn. informierte mich nach einem Bläschenabstrich sofort über die Erkrankung. Ich habe viel probiert, Salben, Tabletten doch weder das eine noch das andere waren von Erfolg gekrönt.

Im laufe der Jahre habe ich gelernt damit umzugehen, versuche Stress weitestgehend zu minimieren und achte auf eine gesunde Lebensführung. Doch trotz alledem holt mich die Erkrankung immer öfter ein und wirft mich sehr zurück.

Was hilft wirklich langfristig?

Entwicklet Ihr auch grippeähnliche Symptome?

Ich bin dankbar über jede konventionelle oder unkonventionelle Anregung/ Therapieform.

Lg. Kessi

h*gnIix.gut


Wann kann ich nach Abheilung das nächste Mal mich wieder Fellatio-technisch erfreuen lassen? :-/

P[erle7x9


man sollte nach abheilung ca. 2 wochen danach noch warten mit sex. oder wenn, dann zumindest nur mit kondom.

-iNiciklu-


habe es auch......

hatte vor ungefähr 3Jahren Herpes im genital bereich, es war echt schlimm konnte kaum sitzen, liegen oder stehen....hätte sogar ins Krankenhaus gemußt weil ich genau ein bläßchen am blasenausgang hatte und konnte kaum pinkeln vor schmerz!!Und jetzt habe ich es glaub wieder, dieses jucken macht mich noch wahsinnig, komisch ist nur das ich es immer bekomme wenn ich meine Tage habe...Habe mich heute abend mal mit Quark eingeschmiert und aufs OB gemacht, es kühlt echt super!Ist es eigtl normal das dabei die eierstöcke weh tun ??? Grüßl

T_iene IMaxja


Hilfe! :-(

Hallo Ihr,

ich habe mal eine Frage. Ich habe hier im Forum gelesen, daß bei vielen von Euch auch die Lymphknoten in der Leistengegend anschwellen. Doofe Frage vielleicht, aber wo genau sitzen die?

Und dann habe ich folgende Frage. Mein letzter Ausbruch war Ostern und dauerte aufgrund nichtbehandelns ca. 2 Wochen. War dann letztlich doch beim Hautarzt und hab mir Tabletten geben lassen (Acic 200). Gestern um 18 Uhr hab ich die letzte genommen.

Kann es sein, daß ich jetzt schon wieder einen "Rückfall bekomme"? Ich meine, ich kann meine geschwollenen Leisten sehen. Und es kribbelt so komisch am Po (ich hatte den Mist jetzt zum zweiten Mal und beide Male im Po-Bereich). Das Kribbeln kann natürlich auch bedeuten, daß es heilt. ABer schmiere ich Zovirax drauf, kribbelt es nicht mehr.

Was meint Ihr? Rückfall? Oder EInbildung und es heilt einfach nur. Kann es überhaupt sein? Ich meine, es fing gestern schon an, bevor ich überhaupt die letzte genommen hatte. Und an sich dürfte doch wohl mein Blut mit Aciclovir "benetzt" sein, oder? Oder soll ich mir vorsorglich neue besorgen, bevor sich Bläschen bilden? Ich bin auch ständig am gucken, ob man schon was sieht. Aber da ist rein gar nichts! Was meint Ihr?

M#its^unxe


Genen den Herpes habe ich eine Salbe bekommen. Zovirax heißt die. Die hilft echt gut.

@ -Nicilu-:

Habe auch meist ein Jucken nach meiner Periode. Ist bei mir meist ein Pilz. Werde wegen diesem nervigen Problem noch zum FA gehen. habe bald einen Termin.

Aber sonst kann ich dir Döderlein für gleich nach der Blutung empfehlen. die helfen bei mir oft.

M[ila0x8


Hallo ihr,

hatte vor circa 3 Wochen meinen ersten Ausbruch.Hatte nie Probleme mit Herpes weder an der Lippe noch sonste wo. Bin gleich zu Beginn der ersten Bläschen zum FA,der hat dann auch gesagt es wär HG. Er hat mir gleich so eine super teure creme aufgeschrieben ( "Aldara 5%") -vllt hat irgendwer schon mal damit was zutun gehabt. Er meinte zusätzlich das die Schmerzen dadurch schlimmer werden könnte. So war es dann auch und ich bin wieder zu ihm hin.Hat mir dann wieder eine Creme verschrieben ( "Mykohaug" - eigentlich eine gegen nen Pilz) -also für mich unverständlich aber was tut man nicht alles. Jedenfalls wurden die Schmerzen immer schlimmer,konnte nicht gehen, nicht sitzen, nicht schlafen. Alles ziemlich mies und keine Besserung in Sicht!:-( Hab gegen die Schmerzen sämtliche Tabletten, Tropfen usw eingenommen und nichts hat geholfen. Sind dann nach ungefär 10 Tagen nach Beginn in Krankenhaus gefahren, die Ärzte meinten mein FA hättes es falsch behandelt und die Bläschen hätten sich dadurch verschlimmert (-waren so groß wie n Fingernagel). Na ja...würde dann da i.v. mit Aciclovir behandelt,was auch echt gut geholfen hat,schon nach 3 Tagen hat man ne echt gute Besserung gesehen.Bin jetzt seid 3 Tagen wieder draußen und noch ziemlich kaputt,möchte so was nicht nochmal durch machen. Was kann man noch so machen damit das nicht wieder in diesem Maß auftritt ??? Nur gesunde Ernährung,Sport usw? hab von Valtrex gehört-hat jemand Erfahrung damit?

Wär schön wenn mir irgendwer ein paar Ratschläge gäben könnte.

Gruß und alle die es gerade durch machen "Gute Besserung"

JKULe9-h


hallo mila,

lag bei meinem ersten Ausbruch auch im Krankenhaus, habe es jetzt insgesamt 8 Jahre und aus meiner erfahrung raus kann ich nur sagen es hilft nichts außer Tabletten wenn der Ausbruch schon passiert ist am besten aciclovir 400er. habe schon eine langzeittherapie hinter mir über 1 jahr 4 mal täglich 200mg aciclovir, hatte dann inclusive das tablettenjahr 2 1/2 jahre ruhe. seit neusten kommt es wieder so häufig (es liegen zwischen einem ausbruch und dem nächsten nur 3-7 tage) das ich nochmals eine langzeittherapie machen muss. eine gesunde ernährung und vermeidung von stress können sich vielleicht etwas positiv auswirken, allerdings aber auch den virus nicht "heilen" das einzige was hilft ist ein dickes nervenkostüm und ein verständnisvoller partner! es muss nicht bei jedem direkt so schlimm sein, ich habe auch ein sehr schlechtes immunsystem und denke das der virus deshalb so oft ausbricht. aber weiterhin viel glück bei der bekämpfung. wenigsten tröstet es einen das man mit dem problem nicht allein ist.

Gruß

A0lehxa7x5


Liebe Leute,

ich hatte gerade den ersten Ausbruch von HG - nun sind alle Bläschen abgeheilt, es tut nicht mehr weh, es juckt nicht mehr usw. Und trotzdem ist eine Schwellung an einigen Stellen geblieben, was ziemlich unschön aussieht. Wisst ihr zufällig, wann die Schwellung ganz weg sein wird und was ich tun kann, um die Abschwellung zu beschleunigen?

Danke für die Antworten!

MJilax08


Es ist mal wieder so weit. Hab echt gedacht ich bleibe verschont. Vor 2 Tagen hat es angefagen zu gribbeln und jetzt ist das erste Bläßchen da. Hab angefangen mit Aciclovir Creme. Mein Hausarzt meinte bekomme noch keine Tabletten weil es nur eine kleine ist. Was habt ihr so Erfahrungen mit der Creme gemacht? Nehmt ihr schon Tabletten wenn nur ein gribbeln bzw nur 1 oder 2 Bläschen da sind. Hab Angst das es wieder so wird wie das letzte Mal und alles so lang dauert nur weil zu spät eingeriffen wurde. Wär nett wenn ihr mir antwortet. Danke...und liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH