» »

Syphilis auch ohne GV übertragbar?

MpissTreieBaIrTwo hat die Diskussion gestartet


Lange habe ich so ein Forum wie dieses gesucht. Folgendes Problem: mein Mann (ich bin glücklich verheiratet) hat heute erfahren, dass er Syphilis hat. Nun sind wir beide total fertig, weil keiner von beiden einen anderen Sexualpartner hatte und wir uns nicht vorstellen können, wie das möglich ist. Der Befund war "Zufall": ich habe eine Naturheilpraxis und arbeite zusätzlich als Referentin und hatte im Nov. letzten Jahres die "ehrenvolle" Aufgabe aus schulmedizinischer Sicht über die Geschlechtsorgane zu sprechen (Anatomie/Physiologie/Pathologie) in diesem Zusammenhang natürlich auch über Tripper, Syphilis & Co., dabei habe ich meinem Mann auch Bilder gezeigt wie sowas aussehen kann (Primäraffekt...) und über die Stadien mit erzählt. Seit einigen Wochen (5) nun klagt er über anhaltende Kopfschmerzen und Unwohlsein, bisher völlig therapieresistent. Kürzlich (vor ca. 3 Wochen) zeigte er mir eine entzündete Stelle am Hodensack und meinte, seit er sich da rasiert hätte wären die Probleme, erst sei es ein Pickel gewesen (Haarbalg) das er "ausgedrückt" hat und dann sei es immer größer geworden. So haben wir da erst rumgedoktert ich mit Homöopathie und dann der Hautarzt mit verschiedenen Salben (er neigt zu Hautproblemen), erfolglos. Vor einer Woche fragte mein Mann nun ziemlich besorgt mich dann, ob es nicht auch was Ernsteres z.B. eine Geschlechtskrankheit sein könnte, das Bild damals hätte ja so ähnlich ausgesehen... also mit der Selbstdiagnose (wir glaubten nicht dran, aber fanden es eine spannende Idee...) nochmal Hautarzt hin und her bis er schließlich mal so einen Bluttest gemacht hatte, heute nun das Ergebnis: positiv... seitdem sind wir total fertig bzw. suchen nach Antworten bzw. Erklärungen wie das möglich ist. Definitiv kein Sex o.ä. mit anderen, er glaubt, er könnte es sich als Schmierinfektion auf einer fremden Toilette geholt haben, da er nach dem Urinieren oft auch sein Glied im Waschbecken (wenn vorhanden) wäscht. Dagegen spricht natürlich die Lehrmeinung, dass die Treponema außerhalb des Körpers nur kurz überlebensfähig sind. Ich bin bislang symptomfrei, wir hatten aufgrund von Stress wenig Gelegenheit zum Sex (beide viel unterwegs), ich weiß nicht, ob ich auch betroffen bin, dass wird sich kommende Woche sicher klären. Wir haben auch 2 kleine Kinder (3+5Jahre), kann es passieren, dass er / wir sie auf irgendeinen Wege anstecken könnten (küssen, gemeinsame Toilettenbenutzung, Essenzubereitung...), wir sind echt ratlos und suchen dringend nach Antworten und Erfahrungen. Wer kann helfen? Wer hat eine Idee dazu?

Antworten
K|lAee-pBlattx1


soviel ich weiß und google ausspuckt ist die krankheit nur durch sexuellen kontakt übertragbar. lass dich unbedingt auch testen!!

K^lee~-Blaxtt1


wobei ich hab grad was gefunden, dass der erreger auch durch verletzte haut oder blutspende übertragen werden kann. meistens jedoch durch sehr engen(sex) körperkontakt. der arzt muß sowas doch wissen?!

MHissfTreGeBarTxwo


Man sollte meinen, dass ein Arzt sowas wissen müsste, aber das sind auch nur Menschen. Wir gehören nicht zur Risikogruppe und wenn wir nicht diese "Selbstdiagnose" aus Spass selber gestellt hätten, hätte es wahrscheinlich keiner gemerkt. Wahnsinn, oder?Man betrachtet sich plötzlich im Spiegel anders, jedes Pickel, jede Veränderung scheint verdächtig... Das ist dabei ja auch das Problem, es sind sehr unspezifische Symptome, Hautirritationen etc. die man durchaus als allergische Reaktion abtun kann. Nachdem wir fast die ganze Nacht darüber philosophiert haben sind wir uns sicher: es muß den "anderen Übertragungsweg" geben bzw. ist er nicht so selten wie man behauptet... was das macht? Nur noch sowas wie Angst, denn jeder könnte dann theroretisch sowas bekommen, wenn er auf öffentliche Toiletten etc. geht bzw. merkt man es nicht.

Ich lasse mich auf alle Fälle auch testen, ich fühle mich körperlich gesund aber psychisch stark belastet, da ich weiß, was daraus werden kann.

Wer hat von solch einem Fall schon gehört (Übertragung ohne GV)?

dxoIrmi*r


Durch Speichel übertragbar?

Ich erhielt gestern das Ergebnis meines Bluttests und dabei das schockierende Ergebnis: Syphilis. Ich hätte ja nie, nie, nie gedacht, dass ich mal Syphilis bekommen würde, aber naja, ist so %-| Wurde gestern sofort mit Penicilin behandelt und habe nun deswegen Fieber {:( aber das ist ja nicht weiter schlimm. Bin nur froh, dass das sofort festgestellt wurde :-) denn ansonsten kann die "Liebesseuche" ja echt gefährlich werden...

Es ist klar, bei wem ich mich angesteckt habe. Dafür kommt - Gott sei Dank - nur eine Person in Frage, aber jetzt habe ich gelesen, dass Syphilis auch durch Küssen übertragbar ist. Deshalb frage ich mich total panisch, ob das Bakterium Treponema pallidum auch durch Speichel übertragbar ist. :-o Nein, ich habe sicherlich mal mit irgendwelchen Leuten aus der gleichen Flasche getrunken und so... und wie schlimm wäre das, wenn ich die dann dadurch jetzt auch noch angesteckt hätte?? :°(

Vielleicht weiß jemand eine Antwort darauf. Vielen Dank im Voraus.

MVissT*reeBaxrTwo


Diese Krankheit ist wieder auf dem Vormarsch habe ich auch gelesen, man dachte schon anfang der 90ger Jahre sie wäre ausgerottet. Ich glaube fast, dass sich das Bakterium mittlerweile so verändert hat und lebensfähiger geworden ist auch außerhalb eines Körpers, wie das bekanntermassen alle Erreger tun, die massiv bekämpft werden und dann gegen diese "Antimittel" Resistenzen entwickeln. Was das für den Menschen bedeutet, dürfte klar sein, ich werde mich voller Spannung auf die weitere Nachforschung stürzen, obwohl es wahrscheinlich sinnlos ist, außer man würde den Erkrankungszeitraum bestimmen können. Trotzdem gilt der Aufruf weiter an alle: wer kennt Fälle von Syphilis die ohne GV übertragen worden sind? Auf welchem Weg? Ich suche dringend nach Antworten und Argumenten bis Montag, dann müssen wir zum Hautarzt... wo alles weitere besprochen werden soll. Ich will auch kein Antibiotika prophylaktisch einnehmen etc. sondern erst wissen ob oder was mit mir los ist. Vielleicht bin ich auch clean, aber mein Mann? Ich glaube ihm, dass er nicht fremdgegangen ist, wir haben eine gute Beziehung und so auch keinen Grund dafür. Wie aber dann?

daormjir


Diese Krankheit ist wieder auf dem Vormarsch habe ich auch gelesen, man dachte schon anfang der 90ger Jahre sie wäre ausgerottet.

Ja, habe ich auch gelesen. Liegt wohl daran, dass in den 90ern viel mehr Leute wachsamer waren wegen Aids und sich dadurch auch andere Geschlechtskrankheiten nicht so verbreitet haben. Aber das Bewusstsein darüber scheint zweitrangig geworden zu sein, sodass Aids, Syphilis und Co. sich wieder stärker verbreiten...

...und ich es jetzt auch habe 8-) lol Eigentlich nicht lustig, aber ich muss momentan immer an die Werbung der "Bild" denken, in der das kleine Mädchen im Wartezimmer eines Arztes zu seiner Mutter laut vor allen anderen sagt: "Mami, bekommt man im Urlaub immer Syphilis?"

M>isszTree!BarTwo


Ich habe meinem Mann gestern ein homöopathisches Mittel gegeben und muss sagen, dass sich zumindest seine Psyche damit deutlich stabilisiert hat, nicht umsonst spricht man davon, dass eine Krankheit zu 50% psychisch ist. Und dann habe ich über diese Thematik mit einem Freund, der Geistheiler ist, gesprochen bzw. habe ich ihn erstmal gebeten, dass er mal schauen soll, was energetisch überhaupt los ist. Das für mich Verblüffende ist, dass seine Anwort dahingehend lautete, dass dieses "Miasma Syph..." seit 2 Monaten aktiv ist, er jedoch keinen Erreger finden konnte bzw, der Meinung ist, dass der Körper eine Pseudokrankheit entwickelt hat, d.h. nach außen hin sie so erscheint, aber er sie eigentlich nicht hat, sondern Sie sich nur lange genug eingebildet hat und sie deshalb bekommen hat... Klingt verrückt, oder? Aber irgendwie ist aus meiner Sicht doch was dran. Ich bin auf morgen gespannt (offizieller Arztternin, bislang war nur kurz mitgetelit worden Befund positiv, aber mehr wissen wir nicht).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH