» »

Weißer dickflüssiger Ausfluss

GSangs'taGixrl hat die Diskussion gestartet


Hallo @ all,

ich habe ein größeres Problem und hoffe durch eure Erfahrungen Hilfe zu finden.

Also, ich habe seid ca. 3 monaten einen weißen dickflüssigen Ausfluss aus der Scheide und das nicht gerade wenig. Aber er riecht weder noch oder juckt. Den AUsfluss habe ich nicht durchgehend, mal kommt er, mal geht er, aber wenn er da ist dann richtig.

Es ist sogar so schlimm, dass ich mich kaum beim Sex konzentrieren kann, da alles so nass ist.

Ich schäme mich gegenüber meinen Freund ( der sieht das aber ganz locker)

Für mich ist es ein Problem, es sieht nicht schön aus wenn der Slip weiss ist und wenn man ständig "feucht" ist aber nicht durch Erregung.

Vor 2 Monaten war ich bei meinem FA aber nur zur Kontrolle, da hatte ich auch schon das Problem, habe es aber nicht angesprochen.

Mein FA hat auch nichts erwähnt.

Wäre schön wenn ihr mich vllt weiterhelfen könnt oder selbst so ein Problem mal gehabt habt.

Danke,

GangstaGirl

Antworten
a:gnexs


hängst die Menge vom Zyklus ab?

m7awYiwaEla


Hallo

Nimmst du die Pille und wenn ja seit wann. Davon kann frau nämlich vermehrt Ausfluss bekommen. Wenn man die Pille nicht nimmt ist das zyklusabhängig. Wie alt bist du denn, gangstagirl?

Wenn der Ausfluss auf eine Krankheit zurückzuführen wäre, hätte das dein Arzt erkannt.

Ausfluss kann auch durch übertriebene Hygiene kommen. Man wäscht sich dann immer kräftig mit Seife um den Schleim loszuwerden und der wird immer mehr, weil die Flora durch das Waschen und die alkalische Seife (Die Scheide ist sauer) gestört wird. Manchmal helfen Döderlein med zum Einführen oder MultiGyn ActiGel zum einführen in die Scheide (Beides Apotheke). Das schadet nicht und hilft beim stabilisieren der Flora. Außerdem vielleicht mal die Seife beim Waschen weglassen. Wasser reicht vollkommen. Wenns unbedingt sein muss, dann besorg dier in der Apo eine spezielle Intimwaschlotion mit Milchsäure.

LG Mara

Gka6ngstadGirxl


danke

für die Antworten,

der Ausfluss hängt nicht vom Zyklus ab.

Ja ich nehme die Pille seid meinem 14.Lebensjahr (jetzt bin ich 21jahre), habe sie aber mal zwischenzeitlich abgesetzt.

Also ich weiss nicht ob ich übertrieben mich wasche,ich wasche den Intimbereich 2mal täglich und zwischendurch nachdem ich sex gehabt habe ( aber immer mit seife )

Ich werde jetzt mal die Seife weglassen. Wenn das auch nicht hilft, werde ich mich in der Apotheke mal beraten lassen.

Aber nur weil ich auf Hygiene achte bekomme ich doch nicht so einen Ausfluss, er ist zudem sehr stark 8ähnelt ein wenig auch dem Sperma, ist auch weiss aber dickflüsiger)

muawi;wxala


Hygiene

Blöd gesagt, mit zuviel Hygiene, (Zwei mal waschen mit Seife definitiv übertrieben) schadet. es stört die Scheidenflora. Damit ebnet sich der Weg für Bakterien und Pilze, weil der Abwehrmechanismus gestört wird. Die Scheide reinigt sich selbst und riecht nicht, wenn sie gesund ist. Also reicht ja eigentlich Wasser. Wenn sie riechen würde, wär was nicht in Ordnung.

die Menge des Ausfluss ist bei jeder Frau verschieden. Wenn er in Ordnung ist, ist er durchsichtig bis weiß und riecht nicht. Ich habe auch vermehrten Ausfluss.

Girl ich will dich nicht belehren nur darauf hinweißen. Viele Frauenärzte warnen vor der übertriebenen Intimhygiene der Frau. Ich wasche mich nur mit Wasser. Wen ich doch mal denke ich brauch was seifiges, nehme ich die sagella ph3,5 intimlotion. Die hat den optimalen ph-Wert. Auch wenn es nicht gegen den Ausfluss helfen sollte, solltest du nicht so viel Seife nehmen. Wird dir guttun.

Mein Tip gegen den Ausfluss wäre die Flora ins Gleichgewicht zu bringen. mit Döderlein Med Vagianltabletten. Das sind die Milchsäuerbakterien die in der Scheide für Ordnung sorgen. Das hat oft gegen zu viel Ausfluss geholfen. gibt es rezeptfrei in der Apo und schadet nicht.

LG

m9awiTw@alra


Hab noch was gefunden.

Da der normale Ausfluss fast geruchlos ist, stört er eigentlich nicht. Trotzdem greifen viele Frauen zu Intimlotionen und Slipeinlagen. Manche tragen sogar fast täglich Tampons, damit der Ausfluss gar nicht erst nach draußen gelangt. Doch drakonische Hygienemaßnahmen können das normale Scheidenmilieu schädigen und somit Scheideninfektionen begünstigen. Auch helfen sie nicht gegen Ausfluss. Ganz im Gegenteil: Sie steigern oft die Schleimproduktion.

Schon bei Mädchen bildet sich infolge des ansteigenden Östrogenspiegels vor der ersten Regelblutung recht viel Ausfluss. In den Wechseljahren nimmt der Weißfluss meistens wieder ab, da die Östrogenproduktion sinkt.

Ausfluss kann außerdem zunehmen durch:

die Pille: enthält sie relativ viel Östrogen, kommt es zu vermehrter Schleimsekretion. Frag mal deinen Fa, vielleicht ist eine andere niedrig dosierte Pille sinnvoll

Schwangerschaft: der Östrogenspiegel steigt und damit auch die

Schleimproduktion, wohl eher nicht

körperliche und seelische Belastungen ???

Freude, sexuelle Erregung: definitiv ;-D

Vielleicht hilft dir das etwas

GKan!gstaxGirl


danke

für die tipps, aufklärungen und ratschläge....

ich werde mir jetzt erstmal diese Tabletten aus der Apo holen und vllt bringen die ja was, ansonsten frage ich nochmal meinen FA.

ich benutze seid gestern auch keine Seife mehr und wie ich bemerkt habe lässt der AUsfluss schon etwas nach.... vllt lag es echt daran...aber ich warte erstmal ab, weil er kam immer plötzlich und ging auch immer pöltzlich, ich hatte ihn nicht durchgehend.

nochmals danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH