» »

Ist Multi Gyn Actigel wirklich so gut?

swkyM 00 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin etwas irritiert... überall heißt es das man seinen Intimbereich nur mit Wasser pflegen und reinigen soll und jetzt gibt es hier aufeinmal ein Gel das ich sooft wie ich will und in unbegrenzter Menge verwenden kann.

Bin etwas verwundert :-/

Ich mein ist das wirklich so harmlos, dass ich es für immer nehmen kann?

Verändert es nicht auch irgendwie meine Schleimhaut uns alles so da unten?

Ich mein wenn das wirklich so gut ist wie es heißt, dann nehm ich das auch und wenns 30€ kostet, aber kann ich mir das wirklich ohne jedes bedenken in mich rein tun?

Also ich hab mir gekauft, aber es hat total gebrannt, war dann aber auch wieder weg, aber mir kams voll aggressiv vor...

Bitte schreib alle Eure Erfahrungen auf und was mich vor allem interessiert, wird das auch von Medizinern empfolen? Also meine Frauenärztin hat noch nie was davon gesagt.

Ich freu mich auf Eure Beiträge!

Lg

Antworten
w$atkershAexd


Re: Ist Multi GYN Actigel wirklich so gut?

Also, ich habe auch des öfteren schon Pilzinfektionen gehabt und bisher diese oft mit Zäpfchen und Salbe behandelt, habe aber neulich von meinem Frauenarzt das Multi Gyn Actigel verschrieben bekommen. Ich wende es jetzt an und warte mal, ob es gut ist. Bis jetzt kann ich mich nicht darüber beschweren. Soweit ich weiß ist es ein Mittel auf natürlicher Basis, das einerseits die Bakterien bekämpft und anderersseits hilft, die Scheidenflora aufzubauen.

AWvi08


also ich hatte nach meiner letzten pilzinfektion,also als sie weg war immer ein ganz schlimmes brennen wenn mein freund in mir gekommen ist.habe dann viel gelesen und rausgefunden dass das zustande kommt wenn die scheidenflora angegriffen ist. ja und dann habe ich mir das multi gyn actigel und multigyn liqui gel gekauft. allein durch die behandlung mit dem actigel brennts nicht mehr. ich find das wirklich total erstaunlich.ich nehm das jetzt seit mehreren wochen und hab noch keinerlei negative effekte mitbekommen,im gegenteil es fühlt sich alles sehr ausgeglichen an..

das liqui gel nehmen wir als gleitgel-ersatz,da es den ph-wert des spermas gleich neutralisiert und es nicht zu einer überreizung meiner schleimhäute kommt.

so das brennen beim auftragen hab ich auch abe das ist dann gleich weg...

kann diese zwei produkte nur weiterempfehlen

Rhi-xke


Das Acti Gel ist wirklich klasse. Es basiert ja auf Milchsäurebakterien und entspricht dem PH-Wert der Scheide. Wenn es brennt, wenn du es aufträgst, ist das ein Zeichen dafür, dass die Schleimhäute angegriffen sind. Die regelmäßige Anwendung des Gels baut selbige allerdings wieder auf und hilft das Milieu sauer zu halten und weiteren Infektionen vorzubeugen. Viel Erfolg! :)^

n;ici2m0r82


hallo,kriegt man dieses Gel in der Apotheke?

AQleoxnor


Jap, rezeptfrei in der Apotheke

h$asaxl00


hab seit über einem jahr probleme mit der scheide (beim geschlechtsverkehr und ob-einführen etc)....hab mir jetzt das multigyngel besorgt, da es hier so gelobt wird, aber leider merke ich nicht, dass es besser wird...es brennt beim auftragen und einführen, dann gehts aber, aber eine besserung spür ich nicht... ab wie vielen tagen hat das bei euch gewirkt ???

vlg danke

R=ix-ke


Es dauert ein bisschen bis es Wirkung zeigt. Bist du dir sicher, dass du keine Infektion hast und es nur an der empfindlichen Schleimhaut liegt (sprich: wurde mal eine Pilzkultur angelegt)? Ich hatte Ewigkeiten einen Pilz und habe es nichtmal gemerkt. Erst durch Zufall, weil aus einem anderen Grund ein Abstrich gemacht wurde, hat die Ärztin ihn unter der Mikroskop gesehen.

Wenn du deine Schleimhäute aufbauen willst, könntest du es auch mal mit Döderlein Med Kapseln aus der Apotheke versuchen. Als Kur (in einer Packung sind 10 Stück drinnen) hilft das ganz gut. Danach kannst du evtl. noch eine Kapsel/Woche anwenden um vorzubeugen. Das hilft fantastisch gegen Reizungen! ;-)

Vielleicht solltest du auch die OBs weglassen. Tampons werden nicht immer gut vertragen. Erstens verträgst du vielleicht die Bleichmittel in der verwendeten Watte nicht und außerdem bleiben von den Tampons immer kleine Wattefusseln in der Vagina zurück, die auf Dauer Entzündungen und Reizungen hervorrufen können. Ich empfehle daher auf waschbare Binden (z.B. Imse-Vimse oder Lunapads) oder ein Menstruationstässchen (z.B. Lunette oder Mooncup) umzusteigen! Mehr Informationen dazu findest du z.B. im [[http://www.rotermond.de/ RoterMond-Forum]]

Viel Glück!

h6asQal0x0


ich hatte vor kurzem wieder einen pilz, aber der war nach der letzten pilzkultur eigentlich wieder weg... momentan wird es aber nochmal getestet,muss aber erst das ergebnis abwarten.... bei mir gehts eigentlich darum, dass ich seit über einem jahr unter ständigem brennen und schmerzen leide, aber nur manchmal ein pilz festgestellt wird, aber es dann trotzdem alles brennt wenn der pilz wieder weg ist(auslöser:geschlechtsverkehr und mittlerweile auch schon einfach so)....die deuderlein hatte ich auch schon zwei oder dreimal, aber haben auch nichts gebracht.... :-(

S}arhah18x9


Hallo zusammen,

also ich leide seit 2 Jahren unter einer sehr dicken (im Ultraschall schon erkennbaren) Entzündung im Blasenhals, die sich jetzt als Folge von Östrogenmangel erwies.... Jetzt bekomme ich eine Östrogenbehandlung.

Da auch meine vaginale Schleimhaut sehr trocken ist und ich daher gar kein Sexleben haben kann :°(...., habe ich bissle gegoogelt und bin auf Multi Gyn Liquigel gestoßen und von den Beschreibungen darüber schon begeistert...

Jetzt meine Frage: Hat das Mittel auch längerfristig eine Wirkung auf die Scheidenflora, sodass sie sich selbst besser befeuchtet oder muss ich das dann EWIG benutzen, um die Befeuchtung und Beruhigung zu erreichen ??? ? Hab zwar gelesen, dass das Zeug auch sogar die natürliche Befeuchtung "in Gang setzt" nach mehrmaliger Anwendung, aber wollte euch mal nach eurer Erfahrung/ euren Kenntnissen fragen. Denn sonst könnte ich ja genauso gut Deumavan weiter benutzen, das zwar auch wirklich supi ist, aber die Schleimhäute nicht in dem Sinne regeneriert/aufbaut/Gewebeschäden heilt.

DANKE im Vorraus für eure Beiträge !!

Ich drück euch :-)

Gebt nicht auf !!!;-)

M;rs.Txroy


hi *:)

ich persönlich finde das liquigel nicht so gut wie das actigel. übrigens hat es auch nicht den optimalen ph-wert(acti schon, glaube 4,2). ich empfinde es auch als brennend, weshalb ich nun das actigel auch als gleitmittelersatz nehme. bin mit dem produkt sehr zufrieden, benutze es z.B. prophylaktisch wenn ich AB einnehmen muss.

MXrYs.TroJy


mir hat es in einer langen "problem"-phase geholfen, dir vielleicht auch? was mir auch half war brottrunk mit apfelsaft, den trinke ich immernoch und muss echt sagen..meine allgemeine abwehr ist besser geworden!

"außen" pflege ich mit babyöltüchern, so trockne ich mich zB nach dem duschen ab. war ein tipp meines FA, der meinte dass eine solche zusätzliche pflege(gerade bei rasiertem intimbereich)gut sei!

sIchweustexr


Ich will mir jetzt morgen auch mal das ActiyGyngel holen. Wie oft und wie lange soll man das denn anwenden? Und weiß jemand von euch was GKE ist? Hab ich in einem Forum gelesen und das soll auch sehr gut gegen Pilze helfen!!!

d{ark5_mixshap


Also ich hatte auch so eine "Pilzstrecke" mit zusätzlicher Vaginose. Habe dann Kade Fungin und anschliessend täglich 2x Multi Gyn Actigel genommen. Zusätzlich noch 1 Brausetablette Cebion. Mir hats wunderbar geholfen. Hatte Anfangs immer Probleme mit Pilz nach dem GV und habe direkt danach auch Multi Gyn Actigel angewendet und Cebion genommen. Das ganze habe ich so ein viertel Jahr gemacht und seitdem habe ich keine Probleme mehr mit Pilz. Ich kanns nur wärmstens empfehlen :)^

sachwevsterr


Hey Dark_mishap

was ist Cebion? Und bekommt man das Rezeptfrei in der Apotheke? Weil mir gehts es auch so. Hab meistens einen Pilz nach GV.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH