» »

Warum werden manche Menschen fast nie krank?

Setrauxch


Und schon wieder bin ich kurz davor krank zu werden. Hat jemand einen Tipp wie ich das abwehren kann?

g&ugfu_8g6


wenn ne erkältung droht, gibt's bei mir en masse tee... erkältungstee, pfefferminz, kamille, egal, hauptsache viel und heiß. oder auch sonst viel trinken. und mal ne hühnerbrühe dazwischen.

je nach laune ne heiße zitrone mit honig, für den hals. und warm halten.. wenn der schwitzschub nach dem heißen tee kommt gerne mal ne runde ins bett, ansonsten raus an die frische luft.

wären so meine erste hilfe maßnahmen ;-) und n leckerer heißer tee tut in der jahreszeit ja auch unabhängig von erkältungfen gut :-)

S-trauxch


Ich versuche halt das die scheiße garnicht erst ausbricht. Ich pumpe mich villeicht am besten einfach mit Grippemitteln zu. Keine Chance das ich über die Weihnachtsfeiertage krank werde!

g^uguO_86


naja, vorsorglich ne ganze batterie an (grippe)medikamenten zu nehmen, grade wenn vielleicht nur n schnupfen droht, kann ja irgendwie auch nicht das mittel der wahl sein :-/

wenn's noch so im anfangsstadium ist, kommt man mit besagten hausmittelchen eigentlich ganz gut durch ;-)

Lkittle-_Anxgie


Ich bin so ein Mensch, der auch so gut wie nie krank wird. Ich bekomm oft nicht mal Schnupfen und stecke mich auch nie wo an und ich habe KEIN Geheimrezept dafür ;-)

s\crew.bxall


Bei mir ist es so...ich bin selten richtig krank, sodass ich nicht zur Arbeit gehn kann. Ganz selten.

Aber bevor ich mit 16 angefangen habe zu rauchen, war ich jahrelang nicht krank. Und als ich zwischenzeitlich aufgehört hab über ein halbes Jahr, als auch Winter war, war ich wieder nicht krank.

Heute rauche ich leider immer noch %-|

FHKKJFanxHH


Seitdem ich nahezu durchgängig Barfuss laufe, sind mir so etwas wie Erkältungen etc. nahezu unbekannt.

1)9Mel>ix85


Manche Menschen haben eben ein gutes Immunsystem. Dafür kann man jedoch einiges selber tun, nämlich einen gesunden Lebensstil pflegen, d. h. vitalstoffreiche Ernährung (z. B. Mittelmeerkost), tägliche Bewegung an der frischen Luft bei Wind und Wetter (u.a. wichtig für die Vitamin D-Bildung), ausreichend Schlaf, nicht Rauchen, wenn überhaupt nur wenig Alkohol, ein gutes Stressmanagement, positives Denken, Sozialkontakte pflegen. [...]

S.hoj6o


und andere gehen mit einer Grippe arbeiten

Nee. Mit einer richtigen Grippe geht keine Sau arbeiten. Mit einem "grippalen Infekt" meinetwegen, mit einer Grippe nicht. Wäre auch ne Unverschämtheit - Kollegen, die halbtot und schwer fiebernd angekrochen kommen, um in dem Zustand eh nichts zu schaffen und als Dreingabe die anderen auch noch anzustecken, würde ich dann kurzerhand ganz erschlagen.

Epschenlbacxher


Mein Nachbar gegenüber ist 84Jahre alt,hat seine Zähne noch,war seit 30Jahren nicht Krank und versorgt Haus Hof Garten rund ums Jahr noch selbst!

d(ie FTohrtxe


ich habe nie begriffen warum ein plötzlich kalter luftzug oder "hier zeihts, mach fenster zu sonst werd ich krank" wirklich krank machen soll. ist wohl eher psychomomatisch.

werde auch nie krank, keine erkältungen, noch nie ne grippe usw ..

mache sport, und futter im winter zb viel apfelsinen (vitamin c ist gut fürs imunsystem)

keine ahnung ob es daran liegt. kälte bin ich auch auch sehr gewöhnt ..

TIhis 8TwiSlight@ Gxarden


Ich bin inzwischen der Meinung das es Glückssache ist... ich war viele Jahre an die 12 mal im Jahr erkältet (und fühlte mich jedes Mal so, als wäre ein Buss 5mal über mich rübergefahren) und letztes Jahr "nur" 6 Mal...

Und ich habe so gut wie alles ausprobiert, von Medikamenten, OP, alternativen Heilmethoden über Hausmittel... nix.

Manchmal habe ich den Eindruck, das sensiblere Menschen öfter mal krank werden als die, mit einem dicken Fell, die innerlich wie äußerlich eben robuster sind.

Plauzl_Reverxe


Ich hab ja das Gefühl, dass das völlig zufällig ist ;-D

Ich habe zig chronische Krankheiten, Schilddrüse ist kaputt etc.

Aber Erkältung? Nie. Heizung mache ich nie an, renne ständig Barfuß auf dem kalten Boden rum etc.

Wenn ich mal was hebe (Halsschmerzen, Magen-Darmbeschwerden) dann für ~3 Stunden und dann hat sich die Sache auch wieder erledigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH