» »

Chlamydien: Bluttest

cBhewxi22 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vor kurzem hat mir eine ehemalige Freundin, mit der ich einige Male Geschlechtsverkehr ohne Kondom hatte (ca. vor einem Jahr), gesagt, dass man bei ihr vor kurzem bei einem Bluttest auf Chlamydien entsprechende Antikörper gefunden hat. Daraufhin habe ich ich auch einen Bluttest auf Chlamydien-Antikörper machen lassen. Der Arzt (Hausarzt) meinte folgendes:

Es wurden Antikörper gefunden (somit bestand vermutlich bei mir mal eine Infektion), allerdings keine akute Infektion und somit keine Behandlung notwendig.

Meine Frage: Ich habe im Internet gelesen, dass der Bluttest nicht unterscheiden kann, ob es sich um eine ausgeheilte oder noch bestehende Infektion handelt. Stimmt dies ???

Denn dann könnte es ja immer noch sein, dass ich eine Chlamydien-Infektion habe, oder? Symptome habe ich zwar keine, aber ansteckend könnte sie ja weiterhin sein und langfristig auch Unfruchtbarkeit verursachen, oder?

Was kann ich tun (denn beim Arzt war ich ja)?

Ich hab im Internet einen Schnelltest gefunden:

[[http://firstdiagnostic.eu/Chlamydia/c1/p62/Chlamydia-Test-Kit/product_info.html?language=de&gclid=COeBqbbWro4CFQJNZwodDVRWKw]]

Taugt sowas was?

Danke im Voraus

Antworten
BUartx81


Eine Unterscheidung in aktive oder ausgeheilte Infektion kann man allein aus dem Blut soweit ich weiß nicht zuverlässig treffen. Eine akute Infektion wird per Abstrich/Urinprobe nachgewiesen.

Woraus schließt Dein Arzt denn, dass keine akute Infektion vorliegt?

B@artx81


Korrektur

Ich muss mich korrigieren. Also per Bluttest lässt sich wohl eine akute Infektion nicht zuverlässig von einer durchgemachten unterscheiden, ABER: Wenn bei dem Antikörpertest nur noch IgG gefunden wurden, spricht das für eine durchgemachte Infektion. Vielleicht kannst Du Dir das Laborergebnis ja mal kopieren.

Zu dem Schnelltest: die sind meistens nicht sehr sensitiv. Am zuverlässigsten aber leider auch teuersten sind wohl Tests auf PCR Basis. Prinzipiell lassen sich Chlamydien aber wohl manchmal schwer nachweisen, wenn bereits die chronische Phase begonnen hat.

cwhzewi'22


Frage

Vielen Dank schon mal für die Infos. Hier noch ein paar Fragen: Muss mir der Hausarzt die Laborergebnisse (Kopie) aushändigen? Was sind "IgG"? Kann ich einen Test auf PCR-Basis auch über Internet kaufen? Keine Ahnung, wie der Arzt darauf kommt, dass keine akute Infektion vorliegt, er meinte nur noch dazu "es ist wie bei Kinderkrankheiten, die man mal hatte, da findet man auch noch Antikörper obwohl die Krankheit verheilt ist".

BBartx81


Muss mir der Hausarzt die Laborergebnisse (Kopie) aushändigen?

Das ist in aller Regel bei Nachfrage kein Problem.

Was sind "IgG"?

Eine bestimmte Antikörperklasse, die erst im späteren Verlauf einer Infektion gebildet wird. Die Antikörper lassen sich auch nach ausgeheilter Infektion noch im Körper nachweisen. Wenn nur noch diese Antikörperklasse gefunden wird, geht man davon aus, dass die Infektion nicht mehr akut ist. Man spricht dann von einer Serumnarbe. Wirklich zuverlässig kann man aber wie gesagt anhand einer Blutuntersuchung nicht zwischen ausgeheilter und noch bestehender Infektion unterscheiden. Überhaupt kann der Nachweis schwierig sein, wenn die Infektion bereits chronisch wäre.

Kann ich einen Test auf PCR-Basis auch über Internet kaufen?

Nein, eine PCR ist sehr aufwendig und teuer. Wenn Du wirklich so einen Test machen willst, solltest Du Dich direkt an ein medizinisches Labor in Deiner Umgebung wenden. Musst Du aber dann eben privat bezahlen (ca. 100 Euro).

c,he^wi22


Laborergebnisse

Hab nun die Laborergebnisse:

Chlamydia-pneumonia IgG: 11,5

Chlamydia-pneumoniae IgM: 5,2

Chlamydia-trachomatis IgG: 15,1

Chlamydia-trachomatis IgM: 4,3

Referenzbereich:

< 9 = negativ

9 - 11 = grenzwertig

> 11 = positiv

Zustand nach abgelaufenen Infektionen mit Chlamydia trachomatis und pneumoniae.

c8he<wix22


Nachtrag

Bart81: Danke schonmal für die bisherigen Hilfestellungen, hat mir sehr weitergeholfen. Was sagen die Laborergebnisse im Details aus? Habe für morgen einen Termin beim Urologen bezüglich dieser Sache ausgemacht, um somit eine zweite ärztliche Meinung einzuholen. Um was sollte ich ihn beten? Dass er mir Antibiotikum verschreibt, um sicherzugehen? Oder dass ich noch nen Urintest mache?

Bhaort?81


Was sagen die Laborergebnisse im Details aus?

IgG Trachomatis ist positiv, d.h. Du hast Dich mal mit dem Erreger infiziert. IgM ist im Normbereich, das heißt aber nichts, weil die Infektion bei Dir ja eh länger her ist und die IgM im späteren Verlauf einer Infektion absinken. Die IgM werden immer als erstes bei einer Infektion gebildet, die IgG erst nach ein paar Wochen. Normalerweise hätten da noch die IgA mitgetestet werden sollen. Da hätte man vielleicht noch Hinweise gefunden, ob die Infektion noch besteht oder nicht (aber auch da wäre ein negativer Test wie gesagt nicht 100 prozentig zuverlässig). So zeigt der Test meiner Meinung nach nur, dass eine Infektion stattfand und diese länger her ist. Ob sie noch besteht oder nicht kann man nicht daraus schließen.

Pneumonia ist grenzwertig. Da es aber wohl auch gewisse Kreuzreaktionen zwischen den Chlamydientypen gibt, muss das nichts heißen.

Habe für morgen einen Termin beim Urologen bezüglich dieser Sache ausgemacht, um somit eine zweite ärztliche Meinung einzuholen.

Ja, ist sinnvoll. Ideal wäre ein weiterer Bluttest, der auch die IgA mit abdeckt und ein Urintest/Harnröhrenabstrich, bei dem man die Erreger direkt sucht. Da gibt es verschiedene Testverfahren. Die zuverlässigste (PCR) wird er wahrscheinlich nicht auf Kasse machen, weil das zu teuer ist. Ist aber aus medizinischer Sicht die Methode der Wahl. Wenn der Urin getestet wird, sollte das idealerweise der Erststrahl vom Morgenurin sein. Wenn die Infektion bereits in ein chronisches Stadium übergegangen sein sollte, kann es aber sein, dass die Erreger direkt nicht mehr nachgewiesen werden können. Dann bleibt nur die Interpretation der Antikörper. Bei Dir fehlen da wie gesagt die IgA Werte.

Eine Antibiotikatherapie würde ja eigentlich auch nur Sinn machen, wenn man deren Erfolg kontrollieren kann. Deswegen sollten meiner Meinung nach erstmal weitere Tests gemacht werden, um zu klären, ob die Infektion noch besteht.

cOhewix22


Danke ...

... vielen vielen Dank schonmal für die Infos. Find ich super, dass du dich so gut auskennst und das Wissen so super weitervermittelst bzw. weitervermitteln kannst, um anderen zu helfen !!!

BCartC81


Bitte...

Wie gesagt, den Bluttest auf IgA sollte der auf jeden Fall noch machen. Bei dem direkten Erregernachweis ist es eh fraglich, ob nach so langer Zeit da noch was nachzuweisen wäre, kann man aber zumindest mal versuchen.

Du kannst ja berichten, was bei dem Arztbesuch bzw. den Tests rausgekommen ist.

cZhewxi22


Nach Arztbesuch ...

So, war also heute beim Urologen, allerdings war ich ziemlich enttäuscht, wie das so ablief. Also erstmal musste ich 1 Stunde warten, dann durfte ich im Arzt-Zimmer Platz nehmen, im Nebenraum durfte dann nach ner halben Stunde ein anderer Platz nehmen (der später als ich in die Praxis kam) und der kam dann auch noch erst dran. Also wie auch immer, nach 1 1/2 Stunden kam ich dann dran und der Arzt nahm sich leider nicht wirklich viel Zeit. Was auch immer: Ich hatte meinen Zettel dabei mit den Tips von dir (Bart81) und so, aber er meinte halt, dass ein Abstrich zu 99,9 % negativ bringen würde da ich ja keine Symptome habe und so und blablabla und dass er so als einzige seiner Meinung einigermaßen sinnvollere Lösung hätte, mir ein Antiobiotikum zu verschreiben, damit ich auf der sicheren Seite bin und er meinem Wunsch (dass ich niemanden anstecken kann) nachkommt usw. und im Prinzip hatte er eh keine Zeit und laberte mich voll mit irgendwelchen Kongressen, wo die einen über dieses Thema so denken und die anderen so... Im Endeffekt hat er mir dann ein Antiobiotikum verschrieben und das wars. Naja, ich werd mir des jetzt vermutlich, wenn ich mal den Nerv dafür hab, reinziehen und das wars dann, aber ich finds irgendwie ungut wie die mit so nem Thema umgehn. Bart81: Danke dir aber trotzdem nochmal für deine Hilfe, ich bin mir sicher, wenn du ein Arzt wärst (vermutlich bist du ja einer), dann wäre man bei dir jedenfalls gut aufgehoben :-)

Also dann, viele Grüße...

B"art8x1


Für mich ist es völlig unverständlich, wieso er nicht wenigstens den IgA Wert noch genommen hat. Das ist auch von den Kosten her keine Welt. Dass die Erreger nach so langer Zeit nicht mehr direkt nachgewiesen werden können, ist wahrscheinlich, aber als Patient hätte es einen ja trotzdem interessiert. Das ist alles wie immer nur eine Kostenfrage. Ich wette, wenn Du Privatpatient wärst (bist du nicht, oder?) hätte er alle Tests gemacht, die Du gewollt hättest. So ist er halt an sein Budget gebunden...

Wenn es Dir keine Ruhe lässt, kannst Du die Tests auch privat direkt in einem größeren Labor in Deiner Umgebung machen lassen. Immerhin hast Du ein Antibiotikum. Leider kann man so nicht kontrollieren, ob eine Therapie überhaupt nötig ist, und wenn ja, ob sie erfolgreich ist.

Aber gut. Fakt ist auch, dass die meisten Chlamydieninfektionen eh unerkannt bleiben. Wenn es bei Deiner Ex-Freundin nicht zufällig herausgekommen wäre, hättest Du Dir ja auch nie deswegen Gedanken gemacht. Alles Gute auf jeden Fall.

c&hewxi22


Danke nochmal

Hallo Bart81: Danke nochmal für die Tips. Nein, ich bin kein Privatpatient, und in diesem Punkt hast du mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit Recht, dass es u.a. daran gelegen haben könnte. Also die Idee mit dem größeren Labor in der Umgebung findi gut. Welchen Test / welche Tests solli dort machen? Den PCR-Test (wissen die dann, was damit gemeint ist) oder noch was anderes? Wie heißen solche Labors dann bzw. wo kriegt man raus, wo in der näheren Umgebung welche sind?

Du hast geschrieben, die meisten Clamydien-Infektionen bleiben unerkannt, aber das ist doch im Prinzip ziemlich gefährlich, oder, denn des dann doch auch sogar bei Männern unfruchtbar machen, oder ist des ganze nicht so kritisch?

BXartx81


Du hast geschrieben, die meisten Clamydien-Infektionen bleiben unerkannt, aber das ist doch im Prinzip ziemlich gefährlich, oder, denn des dann doch auch sogar bei Männern unfruchtbar machen, oder ist des ganze nicht so kritisch?

Kann passieren. Ist bei Männern aber sehr selten. Die sind meistens Überträger, haben selber aber nur selten schwerere Gesundheitsprobleme dadurch. Die Verbreitung ist sehr hoch. Insofern ist das mit dem kritisch oder nicht Ansichtssache. Es KANN schwere Folgen haben, hat es aber in der Mehrzahl der Fälle nicht. Es infizieren sich schätzungsweise jedes Jahr über 300.000 Menschen damit. Die wenigsten bekommen etwas davon mit. Die Infektion ist auch weiter auf dem Vormarsch, weil sie eben selten diagnostiziert und ebenso selten richtig behandelt wird. Hier ein interessanter Artikel dazu: [[http://www.aerztezeitung.de/docs/2007/06/14/108a0901.asp?cat=/medizin/frauengesundheit]]

Also die Idee mit dem größeren Labor in der Umgebung findi gut.

Einfach im Internet nach medizinischen Labors suchen. In größeren Städten findet man immer eins, das auch einen guten Internetauftritt hat. Da steht das Laborprogramm entweder direkt online oder man kann dort einfach mal anrufen und fragen, was welcher Test kostet und vor allem, ob die Probe auch direkt vor Ort entnommen werden kann.

Welche Tests Du machst, ist in erster Linie eine Geldfrage. Die IgA Werte sind sicher nicht recht teuer. PCR wäre sehr teuer und es ist wie gesagt auch sehr fraglich, ob nach so langer Zeit Viren noch nachweisbar wären. Da kannst Du auch direkt im Labor mal nachfragen, was die am sinnvollsten finden. Da gehen die Meinungen nämlich auch sehr auseinander. Manche halten den AK-Test nicht mehr für sinnvoll (niedrige Sensitivität), andere empfehlen ihn für die Diagnose von evtl. chronischen Infektionen. Einfach mal nachfragen.

cneliciwa2x22


hallo

da du dich sogut auskennst vielleicht kanst du auch zu meinem thread was sagen würd mich sehr freuen? die ärzte sind ratlos ob meine bestehenden beschwerden nach nachgewiesenen chlamydien in der harnröhre noch da sind. ich habe 10 tage doxy genommen und nun seit 14 tagen chlamitrorizin ein makrolidantibiotika, die beschwerden wurden besser aber sind nicht weg. der doc will laut blutuntersuchung in 4 wochen schauen ob es weg ist aber was mache ich solang ich habe schmerzen?

ps die chlamydien habe ich mindestens 2 jahre schon sie wurden einfach nur nicht entdeckt, kostensparerei ärzte sind echt....die schicken einen nach 5 min weg....

Help!°

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH