» »

Nach jeder Menstruation eine Infektion - Arilin Behandlung

Wxate'rSuxn hat die Diskussion gestartet


Hallo...

Vielleicht könnt Ihr mir irgendwie weiterhelfen, bin momentan verzweifelt. :-/

Ich habe heute wieder einmal die "Arilin Vaginalzäpchen" von meinem Frauenarzt verschrieben bekommen.

Ich glaube es ist schon über 1 1/2 - 2 Jahre her, dass ich das erste mal Arilin verschrieben bekommen habe.

Damals hatte ich plötzlich einen Tag nach meiner Periode, starken überlriechenden Ausfluss. Kein Jucken, kein Brennen, keine Schmerzen. Mein Frauenarzt hat mir gesagt, es sei nichts schlimmes, nur eine kleine Bakterielle Verunreinigung/Infektion, die nach der Periode auftreten kann. Er hat mich gefragt ob ich Binden oder Tampons benutze und meinte, es könne von den Tampons kommen und ich soll hin und wieder wechseln.

Dazu muss ich sagen, ich habe seit meiner ersten Periode (16) Binden benutzt, da ich Schmerzen beim Tampon hatte - und ich hatte NIE irgendetwas, keine Infektion, keine Probleme, nichts.

Erst als ich mit 21 das erste mal Tampons ausprobierte (Mini) fing es an (kann auch nur Zufall sein?)

Naja, zurück zum Frauenarzt. Einen Monat nach meinem Besuch, auch wieder genau einen Tag nach meiner Periode fing es wieder an. Überiechender Ausfluss. Nach einer Woche habe ich es selbst nicht mehr ausgehalten und bin wieder zum Frauenarzt, er sagte mir genau das selbe wie beim ersten mal. Diesmal fragte er mich, ob ich enge Unterwäsche trage, viel Sport gemacht hätte, oder im Schwimmbad war?

Meine Antwort war Nein!

Wieder Arilin. Wie beim ersten mal meinte er, ein Zäpfchen reicht, danach ist es vorbei. War auch so! Und ist immer noch so!

Ein Monat drauf habe ich wiedermal das magische Arilin Zäpfchen genommen und alles war wieder gut.

Zwei Monate später fühlte sich das ganze "Unangenehmer" an. (hatte zusätzlich leichte schmerzen/stechen - wortwörtlich: es war als hätte sich ein Igel da unten festgebissen)

Bin gleich zum Frauenarzt - diesmal leichter Pilz. 3-Tage Behandlung mit Canifug oder wie die heisst. Danach war wieder alles in Ordnung.

Diesen "Pilz" hatte ich übrigens in den letzten zwei Jahren zwei-drei mal. Jedes mal, hatte ich die Canifug oder ähnliche Creme mit dem Amplikatoren, die ich 3 Tage lang benutzen sollte und dann wars wieder weg.

Und die Zeit verging, jeden Monat eine neue Odysee.

Einmal bekam ich eine Tablette (weiss den Namen leider nicht mehr) zum Einnehmen und am nächsten Tag war wieder alles gut.

Im nächsten Monat bekam ich zwei Tabletten (Name ist mir jetzt auch Unbekannt) für Morgens und Abends und auch das half.

Sonst immer die Arilin Zäpfchen, weil immer wieder die selbe Bakterielle Infektion war. Habe mich auch desöfteren gefragt, ob es Trichomonaden sind (da das auf der Arilin Packung drauf steht) aber er meinte "Nein, es ist nichts schlimmes. Nur etwas Bakterien" Aha.

Mitlerweile habe ich diese pseudo "Infektion" oder was es auch immer ist, jeden Monat, immer einen Tag nach meiner Periode fängt es an. In der Arilin Packung gibt es 6 Zäpfchen, d.h. sie halten sechs Monate - da ich immer ein Zäpfchen nach der Periode nehme, reicht sie für ein halbes Jahr. Zur Untersuchung bin ich heut schon gar nicht mehr gegangen, sondern hab mir nur das Rezept ausstellen lassen, weil mir der Arzt sowieso nichts anderes sagt.

Ich war glaube ich in den letzten zwei Jahren über 10x beim Frauenarzt, immer wegen der selben Sache, immer Arilin.

Kurz zu mir:

a) ich bin 23

a) habe die Pille zwei Jahre lang genommen, vor über einem-zwei Jahr/en wieder abgesetzt

b) Periode kommt regelmäßig, höchstens vier Tage verspätet

c) ich hatte noch nie irgend eine schlimmere Erkrankung, ausser eben diese "Infektion" und zwei mal den Pilz, der nach 3 Tägiger Behandlung verschwand. nehme auch keine Antibiotika oder andere Medikamente, bin eigentlich Gesund.

d) ich habe kein Sex!

Habe auch schon Vagisan/Joghurt Zäpfchen und ähnliches ausprobiert...immer nach meiner Periode. Auch wenn's dann einen Tag besser ist, der Ausfluss und Geruch kommt trotzdem wieder und vergeht nur mit Arilin. Danach ist wieder alles super, kein Geruch, keine Rötung, normaler Ausfluss!

Als ich heute in der Apotheke das Rezept einlösen wollte, hat mich die Apothekerin gefragt ob ich weiss wie die Behandlung verläuft bzw ob ich weiss was zu tun ist. Mir war das echt unangenehm - ich meinte "ja". Da fragte sie mich, ob ich das öfters habe und ich habe ihr das kurz geschildert. Sie sagte mir, ich könne das so auf Dauer nicht anwenden, dass es nicht gut sei - dass ich vielleicht zu einem Heilpraktiker muss. Sie fragte mich ob ich Trichomonaden oder Pilz habe. Ich sagte ihr dass der Frauenarzt meinte, es sei nur eine kleine Bakterielle Verunreinigung und als ich ihn mal fragte warum das immer wieder kommt, ob es ein Pilz sein könnte meinte er auch "nein, das ist kein Pilz" Ausserdem weiss ich wie sich ein Pilz anfühlt. Sie fand es seltsam, dass der Arzt mir das ständig verschreibt...aber was soll er auch tun, wenn ich jeden Monat dasselbe habe ???

Kann mir irgend jemand weiterhelfen ??? ??? ??? :°(

ps: ich komme aus München, suche nach einem guten, freundlichen Frauenarzt - hab ziemliche Angst vor so einer Untersuchung (meiner hat bislang immer nur Abstriche gemacht, nie irgendwas anderes)

:-/

liebe grüße

WaterSun

Antworten
S+tr&umpflixne


Du Arme!!!

Hey WaterSun.

Mir geht es beinahe genauso wie dir.

Ich hatte auch jedesmal nach meiner Periode eine Infektion durch bakterielle Verunreinigung.

Mein Frauenarzt hat mir immer Canibene und Betaisodona verschrieben.

Die Infektion hat jedesmal eine Woche angehalten :°_ da hast du es mit deinem einen Tag ja noch halbwegs gut erwischt.

Seit 3 Monaten bin ich dieses ständige Prozedere allerdings los :)^

Ich habe einfach aufgehört Tampons zu benutzen und habe mir diese neuen Always & freshelle oder wie die heißen gekauft.

Außerdem nehme ich jede Woche einmal eine Kapsell von Döderlein Med - soll die Scheidenflora wieder aufbauen.

Das war alles was ich geändert habe und es hat geholfen.

Hoffe es nützt dir auch etwas.

GlG, Strumpfine @:)

WVaNterS}un


Hallo Strumpfine!

Hallo Strumpfine *:)

nett dass Du dir meinen Roman durchgelesen hast! Ich dachte nicht, dass jemand antwortet :-)

Mit einem Tag meinte ich allerdings, dass die Infektion gleich einen Tag nach Ende meiner Periode kam und nicht dass sie nur einen Tag anhielt. Hätte ich Arilin nicht genommen, wäre sie wahrscheinlich nie von selbst weggegangen. :°(

Wo bekomme ich Döderlein Med? Brauch ich dafür ein Rezept?

Vielen lieben Dank für den Tipp!!!!!! :)^

LG, WaterSun @:)

LQini1}807


Döderlein

Hi,

für Döderlein Med brauchst du kein Rezept und du kannst dir diese Vaginal Kapseln jeden Tag in die Scheide einführen.

Zusätzlich empfähle ich dir "Multi Gyn Actigel" das ist ein Gel welches die Scheidenhaut regeneriert und vor weiteren Entzündungen schützt. Dies kannst du dir auch in die Scheide einführen.

Ich hatte auch das Problem und wende das Gel dreimal am Tag an.

Alles bekommst du Rezeptfrei in der Apotheke.

Mach dir keine Sorgen.

Wahrscheinlich staut sich nach der Regel das Blut zu lange in der Scheide, so dass sich Keime breitmachen.

Ich habe gelesen, dass du OB´s nicht verträgst. Ich benutze sehr kleine OB´s, diese bekomme ich in der Drougerie "dm". Diese heißen "Jessi mini" oder so. Diese vertrage ich sehr gut.

Wenn ich dann auch noch Multi Gyn Actigel vor dem Einführen auf dem OB creme dann wirkt das außerden auch noch gegen Keime.

Es ist aber wichtig off zu wechseln.

Durch die OB´s habe ich das Gefühl, dass ich das restliche Blut besser aus der Scheide rausbekomme, damit es sich nicht staut.

Binden sind auch sehr oft Keim belastet, da auch bitte sehr oft wechseln.

Gruß, Lini

S<tru"bel%in0chen


Mir kommt dein Doc komisch vor. Ewigkeiten Probleme und immer die selbe Antwort.

Ich würde mir als erstes einen neuen Arzt suchen. Selber experimentieren bringt evtl. auch nichts.

Evtl. hilft dir ja eine "Ganzkörperkur" Wenn du sonst keine Probleme mit erregern hast, scheint sich dein Imunsystem ganz darauf zu kontrollieren.

Hast du evtl. mal die Bindenmarke gewechselt? Seife? Handtücher? Waschmittel?

Meine Mutter hatte immer Infektionen wenn sie in einem öffenlichem Schwimmbad war, trotz Chlor usw.

Wenn du noch nie richtig untersucht worden bist, scheint dein Arzt nicht so doll zu sein? Immer nur ein Abstrich? Also meiner hätte zumindest nach dem 3, Mal eine Probe eingeschickt.

Es gibt auch einen Pilz? Sporen? die ganz fies sein können. Ich hatte andauernd Ausschlag an Stellen an denen Stoffe fester am Körper sitzen (BH, Unterhose, Jeans) Der Hausarzt hat festgestellt, dass es Pilzsoren sind, die ganz normal in der Luft vorkommen und die ich mir beim Duschen von den Haaren über den ganzen Körper verteile. Ich habe dann die Haare immer extra gewaschen und für den Körper gab es "Waschantibiotika"

evtl. ist es bei dir etwas ähnliches.

Lass auf alle Fälle mal einen anderen Arzt nachschauen.

Luin@i1x807


Waschantibiothika

Das hört sich schon mal schlecht an.

Du schreibst von Pilzsporen auf der Haut und bekommst Antibiothika!?!?! Da ist was total verkehrt gelaufen.

Antibiothika ist eine Pilzart die Bakterien abtötet und die Pilze lässt diese leben. Wenn der Arzt dir das Verschrieben hat ohne das zu wissen, dann würde ich den wechseln.

Denn du hast bestimmt schon mal mitbekommen, dass Frauen immer Scheidenpilz bekommen nach den Antibiothika-Einnahme.

Das ist deswegen so, weil die Scheidenflora aus Bakterien besteht... nehmlich aus Milchsäure erzeugenden Bakterien. Diese und viele andere Bakterieen werden im Körper getötet. Deshalb macht sich als einziger Überlebender der Scheidenpilz breit, weil der nun keine Scheiden-Abwehr hat.

Da solltest du dir besser einiges aus dem Internet aussuchen:

Antibiothika Wirkung und Nachwirkung, Scheidenflora und Darmflora und über Pilze die bei der Antibiothika überleben.

Pilze bekämpft man mit anderen Mitteln.

Da ist das Nystatin ein Schlagwort.

Bei dem Vaginalabstich ist alles einbishen schwieriger, weil der Arzt immer zuerst die BE behandelt und dann den Abstrich nimmt, wenn alles an Bakterien tot ist.

Leider ist da die Erfolgsquate sehr gering.

Sehr viele berichten über diese nicht erziehlten Kulturen nach Blasenentzündungen. Ich habe auch schon mehrere hinter mir und nie wurde was gefunden.

Lini

Sztrube_lincxhen


@Lini

na deswegen doch auch die " ". Ich weiß nicht mehr genau was das für ein Medikament war, ist ja auch schon mindestens 10 Jahre her. Deswegen auch der Rat "geh mal zu nem anderen Doc"

Ich hatte auch noch nie Scheidenpilze nach der Einnahme von einem Antibiotikum. Also kann das mit "immer" auch nicht stimmen.

C&hub$b-@chuxbb


Abwehr wird durch Periode geschwächt

Hoffe du hast inzwischen einen guten Arzt gefunden der dir helfen konnte...

ansonsten als zumindest kleiner Tipp: mein Arzt hat mir mal wegen Pilz nach Periode die Pille in 3-Monats-zyklen empfohlen. Durch die Periode verändert sich wohl der ph in der Scheide, der ist dann nicht mehr sauer und du hast somit eine schlechtere Abwehr. Damit die Abwehr nicht ständig so schlecht dasteht sollte ich die Pille immer 3 Monate ohne Pause durchnehmen und erst dann die normale Pausen-woche machen. Vielleicht bringt dir das ja was...

LG

-7sonnxe-


Mit was wäscht du dich?

ich würde dir das grüne sagella empfehlen, das ist extra für frauen die häufig infektionen haben. gibts aber nur in der apotheke. lies dir den link mal durch, da kannst du dir auch proben bestellen.

[[http://www.sagella.de/]]

wenn du frauenärztinnen magst, dann weiss ich 2 im münchner norden, sehr lieb und einfühlsam. bei interesse schreib mir einfach eine pn.

:-)

N[inaB4abe


hi

ich habe ungefähr das selbe problem nur das ich es nicht nur nach der periode sondern dauerhaft habe

mein FA meinte auch nur eine Infektion und hat mir arilin verschrieben

einen tag war es weg doch nun ist es wieder da :°(

ich mache mir jetzt wieder einen neuen termin

LHini1D80x7


sagella med

Sagella med benutze ich nun auch seit neuestem und ich habe momentan gute Erfahrungen gemacht.

@NinaBabe versuch es doch mal mit der Salbe : "Multi Gyn Actigel", die du in der Apotheke (rezeptfrei) bekommst. Diese schützt die Scheide und baut die Flora auf. Ich benutze es drei mal Täglich und mir hilft diese wunderbar.

Viel Erfolg, Gruß Lini

N?in*aB:axbe


ich werd sie mir morgen mal kaufen

ich schäm mich nur in der apotheke immer bei sowas :DDD

MMissxyO


Das brauchst du wirklich nicht. Meine Schwester arbeitet in ner Apotheke, die erlebt da ganz andere Schoten.

Auch ne Idee: Tampons und Binden können die Scheide fies austrocknen. Alternativ dazu könnte man eine Menstruationstasse ( zB diese hier: [[http://www.mondtasse.de]]) benutzen.

Ich hab selber seit zwei Jahren eine und bin super begeistert von dem Teil.

ccelUiciAa222


hi

ich würdeja was ganz anderes machen wenn das immer wieder nach der periode kommt schwört ja mein gyn auf die 3 monatspillen, damit hatte ich so probleme ja seltenst. und ich würde wie jemand schon sgate 1x wöchentlich döderlein nehmen, das multigyn ist auch sehr gut.

ich würde deinen körper mal von diesem rhytmus befreien und die pille mal länger durchnehmen. frag deinen gyn mal danach. und dann dazu ne zeit lang düöderlein.

cgelici4a22x2


diese pilztablette heist übrigens fluconazol....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH