» »

Einige Blutwerte außer der Reihe! ! ! Arzt sagt alles o. k. !

KYlau"si38 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich hatte mir gestern auf Betreiben meines Arztes Blut zapfen lassen. Heute hat er mir das Ergebnis gesagt und gemeint, alles wäre o.k, obwohl einige Werte mir gar nicht gefallen.

Ich wollte Sie mal fragen, wie Sie diese Werte einschätzen. In der Klammer habe ich Vergleichswerte vom 15.12.2007.

CRP quant. 4.9 (negativ)

Lymphozyten 21 (40)

Monozyten 19 (11.7)

Da ich seit längerem im Hals einen größeren Knoten habe, mache ich mir jetzt Sorgen, dass diese Werte meinen Verdacht eigentlich erhärten, oder?

Ich habe zwar eine leichte Erkältung, aber kann dies zu diesen Blutbild führen?

Danke und Gruß,

Klausi38

Antworten
J:ust 1Do I]t


Hi,

ich geb mal weiter was in meinem schlauen Buch steht:

"Monozytose:

-V.a. bei infektiöser Mononukleose (Pfeiffer'sches Drüsenfieber)

- oft ohne Leukozytose, z.B. bei bestimmten Infektionen (Malaria, Tuberkulose, Mumps Viruspenumonie), Agranulozytose, Morbus Hodgkin und einigen Krazinomen."

Quelle: "Naturheilpraxis Heute", Elvira Bierbach, Bielefeld 3. Auflage, Kapitel 20 Blut, Seite 934

Eine "Erkältung" kann zu einem Anstieg der unspezifischen Abwehr führen. Vorallem bei einem bakterillem Infekt (auch bei chronischen Infekten) steigen die Monozyten an um auf gut deutsch gesagt die Bakterien und/oder die befallenen Zellen zu "fressen".

Evtl. würde es sich lohnen das von einem Spezialisten (Internist?) abklären zu lassen, nur um sicher zu gehen das der Hausarzt nichts übersehen hat.

Ich hoffe ich konnte helfen und bitte, das ist kein ärztlicher Befund also keine Panik 8-)

ZXinRn1foandexl


AW

Ich würde das auch mal abklären lassen - deine Immunabwehr kämpft aktuell - das sieht man schon am CRP Wert. Mit anderen Worten: ok sieht anders aus. In den meisten Fällen beruhigt sich aber das Geschehen wieder von allein.

KBlausi\38


Vielen Dank!

Hallo Just do it und Zinnfandel,

danke für euere Rückmeldungen.

Ich sehe das genauso mit der erhöhten Immunabwehr wie Ihr. Habe schon vor 4 Wochen gesagt, dass mir der Knoten im Hals nicht gefällt. Er hat zwar kurz mit dem Ultraschall reingeschaut und einen mit 1,3 cm gefunden und gemeint, dass man den in 2 Monaten nochmals sich anschauen müsste.

Da meine Erkältung schlimmer geworden ist, obwohl der Arzt mir eine Vitamin-C-Infusion verabreicht hat und ich seit Dienstag antibiotika nehme, mache ich mir Sorgen, ob der Knoten nicht doch etwas Bösartiges ist. Wäre doch auch logisch, trotz Antibiotika und Vitamin-C-Infusion geht es mir immer schlechter.

Jetzt mache ich mir richtig Sorgen. Verdammt, das wird mal wieder ein schlimmes Wochenende. Krank und diese Sorgenbisse!!

Ich wünsche Euch ein schönes WE,

Gruß Klausi38

a6gn*exs


obwohl der Arzt mir eine Vitamin-C-Infusion verabreicht hat

so ein Unsinn

und laß Dich von den Kommentaren hier nicht in Panik versetzen, die Blutwerte an sich sagen herzlich wenig aus

Z!iSnnifandxel


@Klausi38

Kein Grund zur Panik. Dein Immunsystem bekämpft aktuell ein Erreger - deswegen ist der Zustand deiner Lymphknoten normal. In der Vielzahl der Fälle legt sich das auch von allein wieder.

Allerdings kannst du die virale und bakterielle Schiene abklären lassen. Verdächtig ist insbesondere immer einer - der Epstein Barr Virus - wie JustDoIt es schon berichtet hat oder auch andere. Aber: keine Panik. Wende dich einfach an deinen Arzt und lass das abklären.

Gute Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH