» »

Impfungen - Grundimmunisierung wiederholen?

mxoyqlxy hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe nach langer Zeit wieder einmal in meinen Impfpass geschaut und festgestellt, dass ich gleich morgen einen Termin vereinbaren sollte...

Polio: nach erfolgter Grundimmunisierung letzte Impfung 1987

Diphterie: nach erfolgter Grundimmunisierung letzte Impfung 1983

Tetanus nach erfolgter Grundimmunisierung letzte Impfung 2003

FSME; nach erfolgter Grundimmunisierung letzte Impfung 1989

Auf was muss ich mich einstellen, bzw. müssen die 'abgelaufenen' Grundimmunisierungen nunwiederholt werden?

Antworten
SUweeFtwy77x1


ja die müssen alle wiederholt werden.

sLwi5zz aOir x2k


Die müssen nicht alle wiederholt werden.

Was ich z.B. nicht verstehe ist, wieso man bei der Tetanusimpfung nicht gleich Diphterie mitgemacht hat. Sprich doch einfach mal mit dem Arzt. Ich hatte z.B. auch eine Grundimmunisierung FSME mit letzter Impfung 1987. Habe mich dann ein wenig erkundigt und bin dann auf diese Seite gestossen:

[[http://www.reisemed.at/fsme.html]]

Hier wird für FSME eine serologische Impfkontrolle empfohlen, wenn die letzte Impfung schon weiter zurück liegt. So hab ich es dann auch gemacht und siehe da bei mir hat die Auffrischungsimpfung noch nach 20 Jahren ausgereicht. Der Impfstoffhersteller empfahl hingegen nach 6-8 Jahren eine erneute Grundimmunisierung, was ja nicht verwunderlich ist, will ja auch was verdienen.

m/oyxly


Die reine Tetanusimpfung war wegen einer offenen Wunde beim Unfallarzt. Bezüglich der Wiederholung / Grundimmunisierungen kann ich nur sagen: 2 Gelehrte - 3 Meinungen. Ein Arzt will alle wiederholen, der andere vertritt die Meinung, dass dies nicht nötig sei!

K&as@senokneZcht


Hallo moyly!

Du benötigst Auffrischungsimpfungen für Diphtherie und FSME. Dein Tetanusimpfschutz hält nominal bis 2013, und die Auffrischung des Polio-Impfschutzes wird bei Erwachsenen von den Kassen nur bezahlt, wenn nicht mindestens vier Impfungen im Impfpass dokumentiert sind.

Die offizielle Impfempfehlung lautet:

Eine einmal durchgeführte Grundimmunisierung braucht üblicherweise auch dann nicht wiederholt zu werden, wenn die letzte Auffrischung/Impfung schon Jahrzehnte zurück liegt.

Siehe:

Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Stand: Juli 2007; Erschienen im Epidemiologischen Bulletin 30 / 2007, S.281

[[http://www.rki.de/cln_048/nn_195844/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2007/30__07,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/30_07.pdf]]

Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, kann man nach einer Auffrischung den sog. Antikörper-Titer bestimmen lassen, der Auskunft über die Wirksamkeit der Impfung gibt.

vg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH