» »

Typhus-Impfung und gravierende Nebenwirkungen. . .

WRyomxe hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmal...

Mich interessiert hier an erster Stelle, ob sonst noch jemand ähnliche Erfahrungen nach einer Typhus-Impfung o.ä. gemacht hat? Bin an Austausch sehr interessiert, da sogar nach 2 Monaten noch immer Anfangssymptome meiner körperlichen Reaktion auftreten.

Prinzipiell hatte ich auch einfach furchtbar Pech und habe mich vorher vielleicht auch nicht genau genug informiert= Zwei Wochen vor meinem Indien Urlaub habe ich mich gegen Typhus impfen lassen und mich intelligenterweise am nächsten Abend unter die Sonnenbank gelegt UND mein tägliches Ausdauerprogramm durchgezogen. Beides kann laut Infomaterial (habe ich dann später erfahren) eine Verstärkung der Imfpreaktion hervorrufen. Am nächsten Abend bin ich von einer Sekunde auf die nächste einfach weggeknackt. Konnte mich nicht mehr auf den Beinen halten, habe 12 Stunden geschlafen. Bin am nächstenTag dann zur Arbeit, wo ich um 11h wieder die Biege machen mußte, sogar ein Taxi mußte ich mir nach Hause nehmen, weil ich einfach im Stehen eingeschlafen bin. Keine Kontrolle mehr über mich gehabt. Ich habe dann 18 Stunden am Stück geschlafen. :-/ Am Tag daruaf ging es wieder einigermaßen. Müde war ich ab dem Zeitpunkt aber ständig. Dann kamen Ausschläge im Dekollete- und Halsbereich dazu und Schmerzen in den Waden. Bis zum Abflug hat sich alles (bis auf den Ausschlag) wieder etwas gegeben. Im Urlaub hatte ich dann das Glück, mir eine Salmonellenvergiftung an Land zu ziehen, das ist jetzt fünf Wochen her), die noch immer ihren Tribut zollt. Bin wieder (!) hundemüde, knacke einfach so weg, habe Schmerzen in den Gliedmaßen, leide unter Benommenheit, etc.. Jetzt frage ich mich: "Was ist ein typhöser Verlauf bei einer normalen Salmonellenvergiftung"? Habe davon soeben gelesen, finde aber keine Erklärung... Könnte ich unter Umständen darunter "leiden"? Wer weiß was? Wer kann mich mit Infos versorgen? Hänge momentan so tief im medizinischen Apparat drin, finde aber nicht die nötige Hilfe, so daß ich für jeden Rat dankbar bin.

Danke ! *:)

Glg, Wyome.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH