» »

Lippenherpes - Wie lange ansteckend?

enkwalxity hat die Diskussion gestartet


Hallo, meine Freundin hatte in ihrem Leben noch nie Lippenherpes, also gehen wir davon aus dass sie den Virus nicht in sich trägt und wollen natürlich auch verhindern, dass ich sie anstecke. Bis zu welchem Stadium müssen wir bei einem Ausbruch aufs Küssen verzichten? Ich habe gelesen dass die Ansteckungsgefahr nicht mehr gegeben ist, sobald eine Kruste entstanden ist. Stimmt das? Danke für eure Hilfe!

mfg

Antworten
Saheexp84


Verlauf der Erkrankung

Die Herpes simplex-Erklankung verläuft in fünf Stadien:

* 1. Stadium: Der Beginn einer Attacke kann ein paar Stunden bis zu einem Tag dauern. Der Lippenherpes ist noch nicht sichtbar, dafür aber deutlich zu spüren. Viele Betroffene bemerken ein Kribbeln, Brennen oder Spannen im Lippenbereich, verursacht durch die rasche Vermehrung der Viren. Typische Warnsignale bei Lippenherpes sind Spannungsgefühl, Taubheitsgefühl, Kribbeln, Jucken, Stechen, Brennen und mitunter eine Rötung der Haut an in den betroffenen Stellen.

* 2. Stadium: Jetzt kommt es zur Bildung von schmerzenden und mit klarer Flüssigkeit gefüllten Bläschen, die Millionen von Herpesviren enthalten. In diesem Stadium ist die Ansteckungsgefahr ist am größten.

* 3. Stadium: Auch dieses Stadium ist für die meisten Betroffenen extrem schmerzhaft. Die Wunde ist von einem typischen roten Entzündungsrand umgeben und die Bläschen platzen bei Berührungen leicht auf.

* 4. Stadium: Bei einem Krankheitsverlauf ohne Komplikationen schließen sich die Herpesbläschen nach einigen Tagen von selbst und trocknen aus. Es bildet sich eine Kruste, unter der sich die neue Haut bildet. Allerdings platzt diese Kruste beim Reden oder Essen leicht auf, es kommt zu schmerzhaften und blutenden Rissen, welche allerdings keine Ansteckungsgefahr mehr in sich bergen.

* 5. Stadium: Unbehandelt ist der Lippenherpes meist nach spätestens 14 Tagen abgeheilt.

Quelle: [[http://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/hippokrates/769692.html]]

E/ishoeGr\nchxen


Den Virus glaub ich trägt jeder in sich,aber nur bei manchen bricht er aus.Das sind die Menschen,die dann an Lippenherpes erkrankt sind und andere anstecken können,aber nur wenn sie grade Lippenherpes haben,also der Virus muss dann wieder ausgebrochen sein und die Lippen müssen sich dann berühren.Also man muss mit dem jeningen dann in Kontakt geraten sein.

STheetp84


@ Eishörnchen,

95 % der Erwachsenen tragen das Virus an sich.

Die Infektion erfolgt aber auch durch die Schmierinfektion z. B. durch Trinken aus einem Glas, gemeinsames Handtuchbenutzen, und, und, und.

EGiRshoer*nc"hen


gut zu wissen. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH