» »

Chlamydien

p>uqccxix


Hi

ich habe Zithromax (ein Makrolid glaub) und Tarivid (glaub ein Gyrasehemmer) bekommen. Es gibt aber auch andere.

Gruss

rbedblWue


ich habe doxyhexal tabs

Bjine-8x6


Ich habe ein Antibiotika genommen was besonders stark war. Ich musste nur drei Tabletten nehmen. Wie es hieß weiß ich nicht mehr. Mein Freund nimmt zur Zeit Erythromyzin über 10 Tage lang. Welches nun besser ist kann ich nicht sagen weil ich erst in 14 Tagen wieder zum Chlamydientest muss. Erkundige Dich mal bei Deinem Arzt.

cfaruhsoxe


hi leute !

hab einen ziehmlichen schreck bekommen als unsere katzen probleme mit den augen bekamen- behandelt wurde erst auf normalen infekt, als aber die augen anschwollen, hat unsere tierärztin gott sei dank reagiert und richtig auf chlamydien getippt, was durch einen abstrich bestätigt wurde-

beim bluttest kam nun raus, dass wir beide schon seit 6monaten eine chlamydien infektion haben- allerdings haben wir das nicht geschnallt. wir waren dauernd krank und matt- probleme auf der lunge - ich kam die treppe nicht mehr rauf- husten schnupfen, geschwollene lymphen dazu allgemeine müdigkeit. wir werden nun gerade mit zithromax behandelt. die katzen bekamen dies auch - nur einmalig wie züchter es empfehlen und augensalbe min. 3 wochen-

meine frage ist nun, ob jemand ähnliche erfahrungen gemacht hat, bzw uns tipps auch im bezug auf die tiere und uns geben kann ???

unsere sorge ist auch ob wir uns alle immer wieder gegenseitig anstecken, bzw welche weittragenden folgen das haben kann- für alle

danke

B?i?ne826


Hey. Von dieser Chlamydieninfektion habe ich noch nie was gehört. Dachte bislang das würde nur beim Geschlechtsverkehr übertragen

sHatu?r*na


Hallo,

hatte auch mal eine Chlamydieninfektion und vermutlich wurde diese erst Jahre nach der Infektion festgestellt, da keine weiteren Beschwerden vorhanden waren, d.h. auch darauf nicht getestet wurde (war damals noch nicht so bekannt).

Bin nun aber ganz normal schwanger geworden. Also, Ruhe bewahren. Und im Ernstfall kann die moderne Fortpflanzungsmedizin viel tun.

BKinex86


Hmm das schenkt mir Hoffnung. Vielleicht ist ja doch nicht alles so schlimm...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH