» »

Übel riechende Scheide = Geschlechtskrankheit?

KHnowrpel!inxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

brauch eure Hilfe!

Hab einen großen Fehler begangen vor ein paar Tagen im Tunesien-Urlaub. Vorab, bevor ihr mich verurteilt von wegen "in diesem Alter müsste man doch helle sein und so was darf nicht mehr passieren..." - ich bin auch nur eine Frau und keineswegs aus Stein und deshalb auch trotz meiner 46 noch sexuell nicht tot. Jedenfalls hab ich mich mit nem jungen Animateur eingelassen, das Kondom ist gerissen und nun hab ich Angst. An HIV möcht ich gar nicht denken, muss ja auch eh mind. 10 Wochen mit dem Test warten. Aber ich habe seitdem einen furchtbar üblen Geruch aus der Scheide. Hab zwar auch meine Tage, aber so hab ich noch nie "gestunken".

Wer kann mir sagen, ob das ggf. ein typisches Symptom für irgend eine Geschlechtskrankheit ist? Möchte es auch nicht überbewerten, falls es etwas harmloses ist, würde ich mir gern den Gang zu meiner Ärztin (und deren dumme Fragen) ersparen.

Vielen Dank

Conni

Antworten
b&uddNle.ia


Abstrich machen lassen, ein Arzt hat Schweigepflicht, außerdem musst du die Umstände ja nicht im Detail schildern.

"Verkehr gehabt, Kondom gerissen, Infektionsstatus des Partnes ist nicht bekannt"...so etwa, reicht dann.

Zu deiner eigenen Beruhigung würde ich dir den HIV-Antikörpertest nach drei Monaten empfehlen.

(Und warum sollte dich jemand verurteilen, nur weil du Sex hast? Du hast dich doch geschützt, dass es schief gegangen ist, passiert halt mal... :°_).

p+fadf*indeVrblxase


eine genaue, wenn auch erstma laienhafte diagnose lässt sich wohl erst nach deiner periode machen. genauso wie eine mögliche behandlung. jedenfalls, übler geruch kommt auch oft bei starken pilzinfektionen vor, bemerkst du bei deiner menstruation, dass das sekret vielleicht etwas anders aussieht? wenn nach deiner mens, du "quarkigen" ausfluss hast, kann es eine pilzinfektion sein. würde trotzdem an deiner stelle zum arzt gehen. wie du selbst sagst, bist du ne gestandene frau, da sollten dir die fragen vom arzt am a***h vorbeigehen ;-) wenn sie nicht genau weiß was abgelaufen ist, kann sie dir auch nicht richtig helfen.

jedenfalls, bei chlamydien kann es auch zu ausfluss etc kommen, glaube generell kommt es bei der frau bei ner vielzahl geschlechtskrankheiten zu übelriechenden ausfluss...

geh zum arzt!

gruß, pf-blase

aAmaxl


kein grund sich zu rechtfertigen ;-)

übler geruch/ausfluss ist eigentlich ein typisches symptom für diverse geschlechtskrankheiten und noch dazu ein zeichen dafür,dass es ein vorgang IN der scheide/adnexe/gebärmutter sein kann.

sowas geht in der regel nicht von alleine weg sondern setzt sich am ende nur fest,steigt auf und wird (auch wenn die beschwerden evtl rückläufig sein können)am ende chronisch.die genaue diagnose kann nur der gyn stellen. bleibt dir also wohl nicht erspart.

czelicisa6222


üblen geruch kann man auch bei einer Scheideninfektion also Bakterieller Art haben (Antibiotika oder Vagihex bekommt man dann gern verordnet) oder von einem Pilzinfekt kommen....mach dir nicht so viele Sorgen, aber lass es abchecken!

Viel Glück

:)^

KnnorqpIel*ine


Danke für eure Ratschläge!

@ pfadfinderblase:

die mens verläuft normal, die farbe ist unverändert. den "quarkigen" ausfluss hatte ich schon, der ist anders.

Ich muss dazu sagen, dass ich seit Jahren die Diva-Cup benutze und sie wird regelmäßig und nach jedem Toilettengang heiß gespült bzw. vor der nächsten regel ausgekocht - sie hat noch NIE penetrant gerochen. Und diesmal könnt ich wegrennen, so stinkt das. Deswegen nehme ich an, dass ich doch was anderes als nen normalen scheidenpilz habe.

ich werde abwarten und wenn es nicht weggeht, muss ich halt zum Arzt. Bzw. gehe ich am 16.7. eh ins KH, die Gebärmutter muss entfernt werden. Dann kann ich das dort mit abklären lassen.

Danke nochmal Euch allen

b^uddlexia


....vorher abklären lassen, in eine möglicherweise bakterielle Infektion wird i.A. nicht "hinein operiert".

bkuddbleiza


...und natürlich alles Gute für deine bevorstehende OP. :)*

K norpPeliqnxe


hab heute zwei Zäpfchen gegen Trichomonaden verschrieben bekommen. Der Geruch ist zwar nicht fischisch, wie für diese Viehcher typisch, auch habe ich keinen Ausfluss. Die Ärztin hat einfach mal Pilze ausgeschlossen und meinte, die Zäpfchen würden für andere Bakterien auch mit wirken, ist ne Art antibiotische Keule, und ich sollte dann Ruhe haben. Aber ich weiß durch ne Freundin, dass sie durch diese Zäpfchen erst mal ordentlich Pilze bekommen hat. Weil: das eine wird zwar bekämpft, das andere dadurch gefördert. Na mal sehn, ich werds merken, ob es was bringt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH