» »

Fieber seit 3 Wochen

Dya-BpuNgexn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 22, männlich und habe seit ca. 3 Wochen immer wiederkehrendes Fieber (nicht über 38°C rektal) (mit 2-3 tagen pause zwischendrin) und ohne jegliche Begleiterscheinung (keine Lymphknoten schwellung oder sonstiges). Die Temperatur ist nach dem aufstehen völlig normal (36,7°C rektal) und steigt gegen abend dann über ca. eine 4 stunden kurve auf 38° und wieder auf 37,5°C herunter. Mein Arzt hat mit mir diese Woche jede Menge Tests angestellt (Blutentnahme, Röntgen von Thorax und Nasennebenhöhlen und Urinprobe) und mir Zithromax Antibiotika zur 3 Tageseinnahme verschrieben. Allerdings muss ich bis zur Auswertung bis nächste Woche Mittwoch warten und mach mir jetzt die ganzen Tage sorgen. Das Antibiotika was ich heute zum 2. mal nehme hat bis jetzt überhaupt keine veränderungen meines befindens gebracht und. Ich weiss das man ohne die Ergebnisse wahrscheinlich garnichts sagen kann aber vielleicht weiss jemand etwas oder hat schonmal etwas ähnliches gehabt? Ich bin generell relativ anfällig für Krankheiten aber diesmal ist es wirklich sehr lang und "verdächtig". Also wenn jemand was dazu sagen kann würde mich das sehr freuen !!!

Grüsse

Antworten
k(al-i.nka


re

Hallo Da-Bugen,

vielleicht hast Du auch EBV wie viele andere hier im Forum. Die Symptome sind bei jedem sehr verschieden. Die Lympfknoten müssen nicht immer angeschwollen sein. Das ständige Ansteigen von Fieber über mehrere Wochen kann auch ein Zeichen für eine EBV-Reaktivierung sein. Achte darauf dass Dein Arzt einen ausführlichen EBV Test macht, dann weisst Du bescheid ob eine Reaktivierung vorliegt. Wenn dass der Fall sein sollte, sollte man keine Antibiotika schlucken wenn kein eindeutiger Grund dafür besteht (z.B. eine andere Infektion). Antibiotika sind während einer EBV-Infektion eine zusätzliche Belastung. Du kannst hier im Forum alles über EBV nachlesen, aber keine Panik, das muss nicht immer chronisch enden wenn Du ein paar Dinge beachtest.

Grüsse Kalinka

Dza-BuUgxen


danke für deine antwort, nun ausschliessen will ich es nicht und muss wohl noch bis mittwoch warten! Das Antibiotika hab ich ja nun komplett genommen und es hat sich nichts geändert. Hab den ganzen tag über normal temperatur und abends steigt es auf 38°C und dann wieder runter. Bisschen Schupfen hab ich auch immer. Also EBV hatte ich bis jetzt noch nicht also kann es wohl keine Reaktivierung sein? Oder hab ich das falsch verstanden? Allerdings geht das fieber ja nun seit 1,5 wochen garnicht mehr weg. Vorher war es immer im wechsel. Hat noch jemand eine andere "idee"? Mir geht das langsam total auf die Nerven!

Grüsse.

B~ustexr


Re: unklares Fieber

Hi Da-Bugen,

ich hatte letztes Jahr nach einem 3-wöchigen Aufenthalt auf Kuba die gleichen Probleme. Im laufe des Tages ansteigendes Fieber bis auf 39° und das über gut 2,5 Wochen. Alle Blutuntersuchungen, selbst im Tropeninstitut waren negativ. Niemand konnte mir sagen woher die erhöhten Temperatuern kamen. Ich habe damals auch Zithromax eingenommen, der Erfolg stellte sich nach ca. 5 Tagen ein. Du kannst nicht erwarten, dass das Medikament sofort wirkt. Bei Zithromax handelt es sich um ein Baktreiumstatikium, welches die Bakterien am wachsen bzw. ihrere Vermehrung hindert. Die Bakteien, die Du bereits in Deinem Blut hast, treiben allerdings solange Ihr Unwesen, bis sie abgestorben sind. Das brauch halt ein paar Tage. Ansonsten hat Dir Dein Arzt alle Untersuchungen angeordnet, die mir im Moment auch einfallen. Warte ein paar Tage ab, und ich denke dass es dann überstanden ist.

Weiterhin gute Besserung!!!! ;-)

DUa-gBlugxen


Danke für die Ermutigung, die Einnahme ist jetzt 6 tage her und es hat sich noch nicht viel geändert, ich war vorher 3 wochen auf Mallorca, allerdings hatte die Ärztin keinen zusammenhang erkennen können. Nunja, Mittwoch sollte hoffentlich alles etwas klarer werden! Danke nochmal

kNaylinkxa


Reaktivierung

die Erstinfektion mit EBV verläuft meistens mit wenig oder gar keinen Symptomen. Über 90% der Bevölkerung holen sich auf diese Weise irgendwann den Virus ohne es zu merken. Der Virus befindet sich dann im "schlafenden" Zustand im Körper und kann sich unter bestimmten Umständen wie z.B. Krankheit, sehr viel Streß u. ä. anfangen zu vermehren = Reaktivierung.So wars jedenfalls bei mir. Als ich vor einem Jahr die EBV-Infektion bekommen habe, hieß es auch "Reaktivierung", obwohl ich mich nicht an eine Erstinfektion erinnern konnte. Aber wenn Du vorher im Urlaub gewesen bist gibts noch einige andere Möglichkeiten was es sein könnte. Naja, erstmal schonen und das Ergebnis abwarten.

Grüsse Kalinka

L&udwtig Sx.


EBV auch ohne Lymphknotenschwellungen?

Vor etwa 10 Monaten traten bei mir für ca 8 Tage folgende Symptome auf:

- Fieber ca. 39°

- starke Kopfschmerzen

- starkes Schwitzen in der Nacht

- Muskelschmerzen, Schlappheit

--- aber sonst keine weiteren Symptome

Die Blutuntersuchung ergab dann Anzeichen eines bakteriellen Infekts (CRP+Leukos hoch; Lyphozyten sehr niedrig; Leberwerte ausser Tritt - Alk Phosphatase, GGT und GPT zu hoch); Entzündungen im Kopfbereich wurden vom Neurologen ausgeschlossen

Nach Einnahme eines Antibiotikums (Klacid) waren die Blutwerte innerhalb von 2-3 Wochen fast wieder im Normalbereich

Der Infekt konnte allerdings nicht lokalisert werden.

Seit nun 5 Tagen habe ich die gleichen Symptome wieder (mit etwas niedrigerer Temperatur); gestern wurde mir wieder Blut abgenommen - Ergebnis kommt am Montag

Ich frage mich, ob die Beschwerben von EBV verursacht sein können - obwohl die sonst beschriebenen Lymphknotenschwellungen nicht ansatzweise vorhanden sind.

Kann mir jemand weiterhelfen?

L\uEdw2ig> S.


Update: EBV auch ohne Lymphknotenschwellungen?

Fortsetzung meines Beitrags von oben:

........ das Ergebnis der Bluuntersuchung zeigt wieder genau das gleiche Bild wie vor ca. einem Jahr. Inzwischen ist das Fieber ohne Medikamente verschwunden und auch das Allgemeinbefinden wird wieder normal;

falls jemand die bei mir festzustellenden Symptome kommentieren kann wäre ich wirklich sehr dankbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH